Samstag, 12. November 2016

Podcast über Pot in Berlin bei Radioeins

 

Gras als Thema einer fünfteiligen Serie im öffentlich rechtlichen Rundfunk.

 

kasten-feuerwerk-neujahr-sylvester-party

 

Nicht nur in Amerika ist Cannabis ein öffentlich beachtetes Thema, auch in Deutschland lichtet sich langsam der Schleier der jahrzehntelangen Verneblung. Selbst wenn bisher nicht jeder Bundesbürger selbst mit der natürlichen Substanz in Berührung kam, so kennt doch nahezu immer irgendwer irgendwen, der trotz des geltenden Verbotes einmal etwas damit zu tun gehabt haben soll. Da sich Cannabis trotz der vielen Unkenrufe besonders in der frivolen Hauptstadt heimlich zu einem fast vollständig akzeptierten Konsumgut entwickelt hat, scheint nun sogar die hiesige Politik verstanden zu haben, dass politischer Umschwung dringend nötig ist. Wie Berlin tatsächlich tickt, versuchen daher vielleicht nun auch die öffentlich rechtlichen Medien herauszufinden. Ein Podcast über Pot in Berlin bei Radioeins könnte bisher uninformierten Zuhörern etwas Aufklärung über die Situation mit Cannabis in der Hauptstadt verschaffen.

 

Monatelange Recherche soll von dem Team um Moderatorin Diane Arapovic betrieben worden sein, das viele Gespräche mit Konsumenten, Ärzten und Suchtexperten führte. Schmerzpatienten gaben den Journalisten Einblicke in ihre Therapiemethoden und auch Jugendliche, die sich auf Entzug befänden, würden in dem Podcast zu Wort kommen. Da sich der Umschwung dennoch bereits abzeichnet, sind wohl auch Gründer eines Start-ups interviewt worden, die sich auf eine veränderte Situation in der Betrachtungsweise der belasteten Handelsware schon einstellen. In der ersten Folge der Sendereihe „Die Stadt und das Gras“ fragen sich die Macher vor allem erst einmal, wie das verbotene Kraut überhaupt einen solchen Siegeszug unter den suchenden Spürnasen der Prohibitionisten bewerkstelligen konnte. Mit 42 % Prozent hätte schließlich fast die Hälfte der Berliner Bürger im Alter zwischen 15 und 64 Jahren schon mindestens einmal bewusst am Joint gezogen – jeder zehnte Bewohner sogar in den vergangenen zwölf Monaten.

 

Ab dem 15. November sendet Radioeins jeden Dienstag ab 20:30 Uhr immer die aktuelle 25-minütige Folge von „Die Stadt und das Gras“ im regulären Rundfunk. Darauffolgend können Hörerinnen und Hörer die Podcastfolgen im Internet auf radioeins.de sowie auch über iTunes beziehen.

 

Die Sendetermine des „Hauptstadt-Pot-Casts“ auf Radioeins folgend im Überblick:

 

Folge 1 – 15. November um 20:30 Uhr

 

Folge 2 – 22. November um 20:30 Uhr

 

Folge 3 – 29. November um 20:30 Uhr

 

Folge 4 – 6. Dezember um 20:30 Uhr

 

Folge 5 – 13. Dezember um 20:30 Uhr

 

Gutes Gebührengeld gegen Grasgespräche getauscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.