Anderswo

Dienstag, 25. Februar 2020

Luxemburg plant strenge Regeln für die Cannabis-Zuteilung

Konsumenten sollen monatlich maximal 30 Gramm industriell hergestelltes Cannabis erhalten     Von Sadhu van Hemp     Im Herbst 2018 haben Luxemburgs Regierungsparteien die Legalisierung von Cannabis angekündigt – so wie im Wahlkampf versprochen. Fast eineinhalb Jahre war eine Arbeitsgruppe des Gesundheits- und Justizministeriums damit beschäftigt, ein Konzept für die Umsetzung des Gesetzesvorhabens zu erstellen.... → mehr lesen

Samstag, 22. Februar 2020

Vorbereitungen für die Legalisierung von Cannabis in New York laufen an

Gesetzesentwurf in der Mache Im Januar machte der Gouverneur des US-Bundesstaates New York Andrew Cuomo die Aussage, dass die Cannabislegalisierung für ihn eine Priorität darstelle. Nicht nur die möglichen Steuereinnahmen und wirtschaftlichen Aspekte, sondern vor allem der Wunsch nach Gerechtigkeit stehen bei dem Demokraten auf der Agenda, der für einen der... → mehr lesen

Dienstag, 18. Februar 2020

Tilburg will Cannabis-Lager der Coffeeshops schließen

Bürgermeister Weterings startet nächste Attacke auf die Coffeeshops „The Grass Company“ und „Africa“ Foto: Archiv     Tilburg will einfach keinen Frieden mit dem Coffeeshop-Gewerbe schließen. Erst im November durfte die Polizei den kompletten Lagerbestand der Coffeeshop-Kette „The Grass Company“ beschlagnahmen und Strafanträge wegen illegalen Drogenhandels gegen die Betreiber stellen. Nun will der Bürgermeister... → mehr lesen

Sonntag, 16. Februar 2020

Cannabis-Tourismus in Amsterdam bald vor dem Aus?

Bürgermeisterin will die Besucherzahlen in der Stadt herunterschrauben Photo Willi Wiet Amsterdam ist heute noch ein verlockendes Reiseziel und eine Stadt, die hierzulande Sehnsüchte weckt. Da in Hollands wohl beliebtester Metropole Touristen sich bislang weiterhin in Coffeeshops mit Marihuana, Haschisch und Joints versorgen konnten, reizt ein Besuch auch heute, möchte man einmal... → mehr lesen