Anderswo

Montag, 6. Februar 2017

Coffeeshops – Segen und Fluch zugleich

  Holland in der Zwickmühle       Seit über vierzig Jahren tolerieren die Niederländer den Kleinstverkauf von Marihuana und Haschisch in Coffeeshops. Doch was unsere Nachbarn in den vier Jahrzehnten nicht hinbekommen haben, ist die generelle Legalisierung, die allen Beteiligten vom Hanfgärtner bis zum Kiffer Rechtssicherheit verschafft. Coffeeshopbetreiber können ein Lied davon singen, dass... → mehr lesen

Sonntag, 5. Februar 2017

Cannabiskonsum ist kein Kündigungsgrund

  Oregon will kiffende Arbeitnehmer rechtlich schützen.     Mit der vollständigen Legalisierung von Cannabis in acht Bundesstaaten der USA haben sich verschiedene Fragen im Umgang mit der Substanz und deren Nutzern entwickelt. So fehlen noch gewisse Reglements, wie auch beispielsweise der legale Freizeitkonsum von Marihuana unter Angestellten seitens ihrer Arbeitgeber betrachtet werden darf. ... → mehr lesen

Freitag, 3. Februar 2017

Italienische Armee zieht Cannabis für Patienten

  Make Weed not War!     Ein wirklich überraschendes Bild bietet sich wohl in Italien für militante Prohibitionisten. Dort bekommen Patienten gegen ihre Schmerzen nun medizinisches Cannabis, das vom Militär gezüchtet wurde. Die italienische Armee zieht Cannabis für Patienten groß.   Die englischsprachige, italienische Zeitung “the Local” berichtet über die Produktion von Medizinalhanf, der unter... → mehr lesen

Donnerstag, 2. Februar 2017

Cannabispatient bekommt zwei Monate auf Bewährung

  Eineinhalb Jahre Prozessieren gegen kranken Kiffer.     In Österreich wurde ein Medizinalhanfpatient aufgrund von Eigenanbau auf Bewährung verurteilt. Eineinhalb Jahre nach Prozessbeginn gegen den kranken Kiffer hätte manch Hardliner sicherlich eine härtere Strafe erwartet, doch der Cannabispatient bekommt zwei Monate auf Bewährung.   Wilhelm Wallner ist dabei kein Unbekannter, da er bereits 2012 vor Gericht... → mehr lesen