Politik

Dienstag, 17. Dezember 2013

Was Dyckmans und Konsorten nicht wahrhaben wollen

Feuer auf Mechthild Dyckmans Am 5. November 2013 gab die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, gemeinsam mit der Deutschen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (DBDD) eine Pressemitteilung heraus. Anlass war die Veröffentlichung des Jahresberichtes der DBDD. In der Pressemitteilung heißt es u.a.: „Im Vergleich zur letzten Erhebung von 2009 nimmt der Cannabiskonsum leicht... → mehr lesen

Montag, 16. Dezember 2013

Bald Coffeeshops in Berlin?

Anwohnerversammlung diskutiert Facettenreich Lösungsansätze Die Bürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg will in ihrem Bezirk in Berlin Coffeeshops für den Verkauf von Gras und Haschisch einrichten. So soll den Drogenverkäufern, vornehmlich Asylbewerber aus Afrika, im Görlitzer Park die Basis ihrer Geschäfte entzogen werden. Es sei hier angemerkt, dass die Asylbewerber laut Gesetz in Deutschland... → mehr lesen

Donnerstag, 28. November 2013

Kreuzbergs Parlament fordert jetzt offiziell einen Coffeeshop

Große Mehrheit für Hanf-Fachgeschäft Gestern Abend stimmte die Bezirksverordnetenversammlung von Friedrichshain-Kreuzberg den Coffeeshop-Plänen von Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (49, Bündnis90/Die Grünen) mit den Stimmen von Bündnis90/Die Grünen, Die Linke sowie der Piratenpartei zu. Ob es im Berliner Szenebezirk wirklich in absehbarer Zeit ein Hanf-Fachgeschäft im Görlitzer Park geben wird, ist trotz des Erfolges auf... → mehr lesen

Donnerstag, 14. November 2013

Bedingt glaubwürdig

Nur ein billiges Völkchen lässt sich für dumm verkaufen Der Wahlausgang war wenig überraschend und somit auch für die meisten unserer Leser/innen enttäuschend. Mit einer CDU-geführten Regierung wird sich auch in der Drogenpolitik wenig ändern, und um halbwegs glaubwürdig zu bleiben, sollte ein schwarz/grünes Experiment für die ohnehin abgestrafte Öko-Partei ein... → mehr lesen