Montag, 1. Februar 2016

Stromversorger macht Jagd auf Grower

 

Neue Software soll Stromdiebstähle entdecken

Guerilljah-Farmer-Hanf-Bauer

 

Auch wenn der Verkauf von Cannabis in den Niederlanden seit Jahrzehnten legal ist, gilt der Anbau nach wie vor als illegale Handlung. Daraus folgt unter anderem, dass der benötigte Strom oft gestohlen wird. Da der Energieverbrauch bei größeren Indoor-Growanlagen oft eine beachtliche Größe erreicht, ist dies Stromanbieten seit langem ein Dorn im Auge. Der Stromnetzbetreiber Stedin (Rotterdam) hat daher eine Software entwickelt, die in der Lage sein soll von den örtlichen Verteilerstellen aus, einen ungewöhnlich hohen und gegeben Falls illegalen Stromverbrauch in großen Städten relativ genau orten zu können.

 

„Wir sehen, dass die Kriminellen beim Verbergen von Hanfplantagen immer innovativer geworden sind“, teilte Dave de Wit, der für die Bekämpfung von Stromdiebstahl zuständig ist, am Samstag in einer Erklärung des Unternehmens mit. Auslöser für die Entwicklung der Software war unter anderem der Umstand, dass viele Grower ihre Indoor-Anlagen inzwischen professionell isolieren und belüften, so dass sie nur noch schwer durch die Wärmebildkameras der Polizeihubschrauber zu erkennen seien, heißt es weiter in der Erklärung.

 

Laut dem Netzbetreiber entstehe durch die Manipulation der Stromleitungen ein Problem für die Allgemeinheit, da es vermehrt zu Kurzschlüssen kommen könne. Stedin will die genaue Funktionsweise der neuen Software nicht erklären. Im Wesentlichen sollen in den kommenden Jahren sämtliche Kraftwerke mit digitalen Stromzählern ausgestattet werden. Diese ‚Smart Meter‘ geben Meldung sobald sie Unregelmäßigkeiten bzw. vermeintliche Grow-Anlagen registrieren. Diese Fälle werden dann vom Unternehmen und/oder von der Polizei untersucht. Laut Stedin beläuft sich der jährliche Schaden durch gestohlene Energie auf rund 200 Mio. Euro, der von den übrigen Verbrauchern mitgetragen werden müsse. Daher gehe es nicht nur darum Hanfplantagen, sondern Stromdieben im Allgemeinen auf die Schliche zu kommen.

 

17 Antworten auf „Stromversorger macht Jagd auf Grower

  1. 1984² - Brave New WORLD

    Das ist leider das Dilemma. Solange Hanf illegal ist, ist die Situation so. Das ist das Gesicht der Prohibition und wir müssen mit diesen Paradoxien, Anomalien und der kognitiven Dissonanz klarkommen. Das ist nicht einfach, sondern komplex. Wie kann man die Prohibition beenden?

    Globale Perspektive zum SYSTEM PROHIBITION

    Globale Zusammenhänge? System Prohibition

    Thesen und Fragestellungen zum System Prohibition:

    Anscheinend arbeitet es immer mit Verschleierung, Tarnung, Geheimhaltung, Korruption, Erpressung, Manipulation, Desinformation, Rassismus, Lügen und Gewalt, …, sowohl im legalisierten, als auch im illegalisierten Bereich?

    SYSTEM PROHIBITION

    Nutznießer und/oder Werkzeuge des System Prohibition sind?

    #‎Regierungen‬, Institutionen, Behörden, Politik, Entscheider, Profiteure (Korruption oder „Lobbyabgeordnete“, die gierig geworden und vom System erpresst werden können oder aus „Eigeninteressen“ drinhängen (Opfer und/oder Täter); Schaffung und Aufrechterhaltung von Schattenmärkten und Monopolen durch z.B. Verbote psychoaktiver Substanzen, Postenschacherei, „Geheim“diplomatie, Gesetzgebungen zugunsten der „Klientel“, „Tiefer Staat“, Aufbau und Duldung von Parallelstrukturen) … ?

    #Finanzwirtschaft‬ und Banken (Korruption, SCHULDENsystem, Geldwäsche von Drogengeldern, Geldwäsche aller illegalen Machenschaften (Menschenhandel, Prostitution …), Finanzierung von Waffenlieferungen, Zinsmanipulationen, Wetten …, Gesetzlosigkeit, fehlende Ethik, MACHT, Offshore-Netzwerke, Steuervermeidung, Bestechung, Schaffung von Gesetzeslücken, mächtige Lobby – „too big to fail/jail“) … ?

    #‎Konzerne‬, Kartelle und Oligarchien (Korruption, Lieferung von psychoaktiven Substanzen, Monopole, Geldwäsche, Datensammlung für Geschäftsmodelle, Kontrolle der Rohstoffe, Nahrungsmittelmonopole, Genmanipulation, Patente, Güter, billige Arbeiter, Kranke für Medikamentenabsatz, Produktion von Rüstungsgütern, Waffen, Gefängniswirtschaft) …

    #‎Geheimdienste‬ und Organisierte Kriminalität und Kontrollorgane (Überwachung, Aushebelung von Gesetzen und Verfassung, Korruption, Kontrolle, Erpressung, Folter, „Tötungen“, Enge Zusammenarbeit Dienste mit organisierter (Wirtschafts)Kriminalität, „Interessen durchsetzen von Investoren“, Verschleierung, Finanzierung und Beteiligung durch OK-Finanzwirtschaft und OK-Industrie, Apparat der Wirtschafts- und Finanzeliten; Wirtschaftsspionage, „Agenturen“, Schutz von Schattenmärkten und Schattenfinanzen für „illegale“ Aktionen, Schaffung und Aufrechterhaltung von „Geschäftsmodellen“ siehe „war on drugs“ und „war on terror“) … ?

    #‎Medien‬ und Wissenschaft (Korruption, Komplexe Manipulation über gobale Nachrichten-„Agenturen“, Werbung, Ablenkung, Auftrags- und Lobbyjournalismus, Meinungs-Manipulation, Falschinformationen, Diskriminierung, Stigmatisierung, Ausgrenzung, Dämonisierung) … ?

    #‎Militärapparat‬ (Korruption, Söldnerarmeen, Drohnenkrieg, Ferntötungen, Durchsetzung von „Interessen“ und „Geschäftsmodellen“ mit Gewalt, Apparat der Wirtschafts- und Finanzeliten, Wirtschaftsfaktor) … ?

    #‎Justiz‬ (Korruption, Strafverfolgung, Geheimgerichte, Geheimgesetze) … ?

    Diebstahl von Gütern zu bestrafen – OK

    Eine Genuss-, Nutz- und Heilpflanze zu bekämpfen ist aus unserer Sicht nicht ok. Mit keinen Mitteln. Wir haben versucht es ausführlich zu erläutern (siehe link neben dem Avatar)

    LG 🙂 🙂 🙂

  2. mobo

    Hach! Das geht runter wie Butter 🙂
    Aber zumindest sind wir noch nicht so legendär, dass die Leute uns korrekt ausschreiben 😛

  3. henk

    alles wieder angstmacherei,..die richtige grower sucht man auf industrie gelände,..und da wird so viel verbraucht das kan keine kontolieren

  4. mobo

    Es geht nicht um die Menge des Verbrauchs. Mit der Technik lässt sich die Art des Verbrauchers erkennen. Siehe Artikel auf „Kein Wietpas!“

  5. Zwischenruf: Es erscheint so absurd! Aber warum tun sie das? Bayerische Politiker und Politikerinnen vergleichen Hanf mit "Chrystal Meth" Eine der größten Absurditäten des 21. Jahrhunderts? Gegenmaßnahmen eingeleitet? Politik und Wirtschaft - ein Kl

    Ach so, ja, … für die, die nicht so im Thema sind … die Geschichte mit dem Steuerbetrug und den Steuerfahndern muss man in Beziehung zu dieser Recherche und den Ereignissen/Zuständen in Bayern sehen.

    Ein Schelm, wer die Spitze eines Eisberges dahinter vermutet.

    Ich wäre sowieso eher dafür, Hanf zur dezentralen Stromerzeugung einzusetzen. Über Biogaskraftwerke. z. B. Dann könnten die Hanfbauern der Zukunft! 😀 sich selbst versorgen. In jeder Beziehung 😀

  6. Hanf zur Energieerzeugung e=mc²

    Konzept zur dezentralen Energiegewinnung mit Hanf (danke Hajo für die Anregung). Das wäre, unserer Auffassung nach, eine Strategie für die Zukunft. Anstatt der Überwachung von Hanfbauern und Ausweitung des Schnüffelstaates mit Soft- und Hardware! Alle würden gewinnen, ist unser feste Überzeugung …

    [… Hanf als Energieträger der Zukunft

    Fakten:

    Hanf ist ein unendlich nachwachsender Rohstoff, mit dem man ganze Industriezweige autark und regional betreiben kann. Die Energieversorgung und nahezu alle Produkte, die heute aus Erdöl, Baumwolle oder Holz hergestellt werden, lassen sich aus Hanf produzieren. Hanfprodukte sind klimapositiv, biologisch abbaubar, umweltfreundlich und gesund. Hanf braucht zum Wachstum weder Pestizide noch Herbizide. …

    Einsatz:

    Derzeit wird in Deutschland Biogas hauptsächlich direkt an der Biogasanlage zur dezentralen gekoppelten Strom- und Wärmeerzeugung (Kraft-Wärme-Kopplung) in Blockheizkraftwerken (BHKWs) genutzt; seltener wird das Biogas zu Biomethan aufbereitet.

    Bei der direkten Nutzung wird das Gasgemisch getrocknet, entschwefelt und dann einem Biogasmotor zugeführt, der einen Generator antreibt. Der so produzierte Strom wird in das Netz eingespeist.

    Die in Abgas und Motorkühlwasser enthaltene Wärme wird in einem Wärmeaustauscher zurückgewonnen.

    Ein Teil der Wärme wird benötigt, um die Fermenter zu beheizen, da die Mikroorganismen, welche die Biomasse abbauen, am besten bei Temperaturen von 30-37°C (mesophil) oder 50-60°C (thermophil) wachsen.

    Überschüssige Wärme des Motors kann beispielsweise zur Beheizung von Gebäuden, zum Trocknen der Ernte oder den Betrieb von Aquakulturanlagen verwendet werden.

    Besonders wirtschaftlich und energieeffizient arbeitet die Anlage, wenn die überschüssige Wärme ganzjährig genutzt oder abgegeben werden kann.

    Hintergründe:

    Das Hanfjournal schrieb schon 2011 dazu:

    „… Sein Hauptvorteil ist, dass er mehr Biomasse als jede andere heimische Nutzpflanze erzeugt. Mit Ausnahme der Samen ist er im Gegensatz zu Mais oder Raps auch kein Lebens- oder Futtermittel und stünde so nicht in direkter Konkurrenz zu diesen. …]

    Das wäre doch endlich einmal Politik FÜR und nicht GEGEN die Menschen … oder?
    LG

  7. Marc Hanke

    Stromdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt.
    Empflindlichere Geldstrafagen als Anabu an sich wären die Konsequenz.
    Und den Schaden dafür soll die öffentliche Hand tragen?
    -ich denke nicht dass dies defacto so ist-

    Wie soll das gehen, wie soll eine Sache- wie Energie- die einem Privatanbieter gehört- dessen Schaden bei der Polizeit angezeigt wird (Zerstörung; Verlust etc.)- einen Volkswirtschaftlichen Schaden erzielen- statt einem Privaten (den Scahden des Versorgers- der versichert wäre?)….

    Was soll Stromdiebstahl im allgemeinen mit Cannabis am Hut haben? Ich finde die Darstellung des Artikels für nicht weiterdenkende Mitleser mehr als einseitig.

  8. reefermadness

    Was soll Stromdiebstahl im allgemeinen mit Cannabis am Hut haben? Ich finde die Darstellung des Artikels für nicht weiterdenkende Mitleser mehr als einseitig.

    test muss gerade brot backen und 3 brote in der chata freischalten ob es freigeschaltet wird….lol
    ziehe ja illegal strom zum backen aber noch von vattenfall

    was denn hier los….
    oliver bäckker macht neen fass im görli auf oder was…

    dein komentar muss freigeschaltet werden……wir steht doch alle unter bebachtung hier ihr linken terroristen.. evilsmile!!

    mfg

    ps musste gerade alle bilder mit kaktus auswähln hier ist doch wohl nicht die DEA am werk…… das ja der allerletzte Club der entschwebten!!!

  9. danydanone

    Wollte mir im April bei Sensi einige Samen kaufen und anschließend ganze Groß-Familien züchten, das überlege ich mir noch mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.