Donnerstag, 15. Oktober 2015

Klage wegen Pestizid belastetem Gras

 

Cannabis-Patient verklagt Produzenten

 

Bild: vierdrie / freeimages

 

 

In Colorado haben ein Cannabis-Patient und ein Cannabis-Konsument den Produzenten von Pestizid belastetem Gras verklagt. Im September hatte die Marijuana Enforcement Division (MED) zwei Chargen Cannabis aus dem Handel nehmen lassen, bei denen das Pestizid „EW20“ gefunden wurde. EW20 enthält Myclobutanil, das auch in zahlreichen bei uns zugelassenen Fungiziden enthalten ist. Myclobutanil gilt als schwach giftig und ist  sowohl in der Landwirtschaft als auch im Hobbygarten eines der am häufigsten verwendeten Spritzmittel gegen Mehltau und andere Pilze. Doch für den Anbau von Cannabis hat die MED die Chemo-Keule aus gutem Grund nicht zugelassen.

 

Beim Verbrennen von Myclobutanil entsteht Blausäure. Da das Spritzmittel auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz von vielen Gartencentern und Growshops angeboten wird, kann man getrost davon ausgehen, dass kommerziell angebautes Schwarzmartkgras nicht selten Myclobutanil enthält. Bei der europäischen Zulassung für das Breitband-Fungizid haben die Verantwortlichen wohl kaum damit gerechnet, dass das Endprodukt nicht nur gegessen, sondern wie beim Anbau von Cannabis auch verbrannt und inhaliert wird.

4 Antworten auf „Klage wegen Pestizid belastetem Gras

  1. Martin

    @BigBudBudy: Daran, dass Du nach dem Konsum Deine Gliedmaßen zum Himmel streckst, stundenlangen Atemstillstand hast und blau anläufst wie Papa Schlumpf… und vor allem an dem schadenfrohen Gekicher von Marlene Mortler

  2. moneyboni

    Hier bei uns ist das billige Brix-Gras der Standard.
    Die Qualität des Grases ist leider für die meisten Leute,
    gerade die Underground-Grower, nicht wichtiger,
    als der Ertrag und die Menge.
    Das würde sich mit einer Legalisierung ändern!
    Und dann würden viele Menschen zum 1. Mal in Kontakt
    mit „echtem“ Cannabis , auch Medizin genannt, kommen.
    Das würde definitiv und für 99% aller bedürftigen Menschen,
    die ihre Sorte, ihren Pheno gefunden haben,
    ein BESSERES LEBEN bedeuten.
    Warum dauert das so lange mit der Legalisierung,
    jeder Tag ist ein verlorener Tag.
    Aber wie man hört, soll am Ende des Horizonts
    ein Licht auf gehen. Dieses Licht wird immer stärker werden
    und es wird bis hier nach Deutschland kommen.
    Oh yes ….. legalize it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.