Nachrichten

Mittwoch, 22. Mai 2013

Ärzte für Legalisierung

Umschwung in der Cannabispolitik erwünscht Am Ende der Veranstaltung „Drogenpolitik der Zukunft“in Hannover, die unter Einladung der SPD nahen Friedrich-Ebert Stiftung Anfang April stattfand, stellte sich den Anwesenden die Frage nach der aktuell angewandten Cannabispolitik. Durch die Substitutionsbehandlung bei Heroinabhängigen habe man bewiesen, dass die Folgen einer Sucht ohne die Beschaffungskriminalität, Strafverfolgung und... → mehr lesen

Dienstag, 21. Mai 2013

Neue Kommentare zu alten Themen

Die Idee der Legalisierung und ihrer Modelle werden medial wahrgenommen Heute meldete die SHZ, dass vermehrter Eigenanbau von Cannabis in Schleswig Holstein zu vermerken sei. Während Polizei und ein ständig zitierter Doktor Thomasius die ewig gleiche Leier vom gestiegenen THC-Wert abspielen, wird dagegen wahrheitsgetreu erwähnt wie wenig Einfluss die Verfolgungsstrategie auf den omnipräsenten Schwarzmarkt... → mehr lesen

Freitag, 17. Mai 2013

Kiffer glücklicher, auch alleine.

Studie belegt Marihuana als Puffer gegen Gefühle sozialer Ausgrenzung In einer US-Studie mit 7.040 Teilnehmern wurde unter Hinzunahme von vier Untersuchungen die ersten Ergebnisse erbracht, dass der Konsum von Marihuana den negativen Gefühlen und möglichen emotionellen Folgen sozialer Ausgrenzung entgegen wirke. Timothy Deckman von der Universität Kentucky und seine Kollegen griffen dabei unter anderem... → mehr lesen

Donnerstag, 16. Mai 2013

Ein Kurier ist kein Boss

Propaganda im Mexikanischen Drogenkrieg nimmt bizarre Formen an Spiegel-online sowie einige andere Medien haben mal wieder eine Propaganda-Meldung der Mexikanischen Regierung, die als Pressemeldung der dpa ins Hause fiel, ungeprüft abgedruckt. Der mexikanische „Drogenboss“, den die Marine festgenommen hat, scheint erneut eine ziemlich kleine Nummer gewesen zu sein. Er steht weder auf der Wanted-Liste der DEA, noch ist... → mehr lesen