Dienstag, 22. November 2022

Illegaler Cannabisanbau auf Sylt entdeckt

Bild: Archiv/Su
Polizei, Hanffeld, Cops, Bullen, kriminell, illegal, Bauer, Feld, Anbau, Bild: Su

Illegaler Cannabisanbau auf Sylt entdeckt. Auch die Reichen bauen Cannabis an und genießen die Pflanze.

Es ist dann doch eher überraschend, solche Nachrichten von der Insel der Reichen zu hören. Dort hat die Polizei einen illegalen Cannabisanbau entdeckt. Dieser befand sich in der Nähe eines schwer zugänglichen Waldstücks. Dort haben Jäger am vergangenen Freitag 30 Cannabispflanzen entdeckt. Diese wurden von der Polizei zerstört. Jäger machten die Ermittler auf den illegalen Anbau aufmerksam. Die Pflanzen erreichten dabei eine beachtliche Höhe von knapp einem Meter. Konkret standen die Pflanzen zwischen Westerland und Rantum unter freiem Himmel, teilte die Polizei mit. Laut einer Polizeisprecherin waren diese zum Teil bereits vertrocknet. Laut den polizeilichen Angaben wurden die Pflanzen mit Hummus und Dünger bearbeitet. Die Grower wurden bislang noch nicht entdeckt. Durch den Einsatz kam es allerdings zu einer Straßensperre. So war die Strecke L24 zum Zeitpunkt des Polizeieinsatzes zeitweise gesperrt. Dies legt der Bericht des NDR nahe.

Überall in Deutschland wird Cannabis illegal angebaut. Vom kleinen Dorf in Bayern, auf Sylt bis in die Großstadt Berlin, wird überall angebaut. Cannabis ist ein Teil der Gesellschaft. Es wird Zeit, dass die Regierung damit adäquat umgeht und umgehend entkriminalisiert. 

Ein Beitrag von Simon Hanf

3 Antworten auf „Illegaler Cannabisanbau auf Sylt entdeckt

  1. Ethan White

    Außerdem kann ich auch sagen, dass es einige Vorteile für das Wohlbefinden hat und nicht jeder bereit ist, es auszuprobieren. Daher rate ich Ihnen auch, Cannabis von zu konsumieren diese Seite wo es alle notwendigen Informationen über die Art dieses Produkts gibt. Es ist derzeit sehr beliebt und hilfreich, daher können Sie es sich auch ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: