Freitag, 14. Mai 2021

Polizei beschlagnahmt mehrere Cannabis-Pflanzen


In Dormagen stellt die Polizei mehrere Cannabis-Pflanzen sicher


News von Derya Türkmen

In einem Mehrfamilienhaus in Dormagen hat die Polizei mehrere Cannabis-Pflanzen beschlagnahmt. Den Hinweis bekamen die Beamten per Telefon und fuhren zum Haus. Der Mitteiler hatte die Pflanzen in einem Kellerverschlag des Mehrfamilienhauses gefunden. Vor Ort fand die Polizei eine sogenannte „Growbox“ mit Wassertank, Schläuchen und einigen Utensilien für den Anbau von Cannabis, die von der Polizei beschlagnahmt wurden. Auch die Pflanzen wurden sichergestellt. Das Kriminalkommissariat hat nun die Ermittlungen aufgenommen, bisher gibt es keinen genauen Verdächtigen.

8 Antworten auf „Polizei beschlagnahmt mehrere Cannabis-Pflanzen

  1. Otto Normal

    „… bisher gibt es keinen genauen Verdächtigen.“

    Ohmannonman jetzt wächst das Teufelszeug schon von alleine in den Kellern von Mehrfamilienhäusern. Hilfe!
    Frau Ludwig Sie müssen da dringend gegen vorgehen. Am besten die Bundeswehr und die Nato dazu nehmen, die warten nämlich hufescharrend schon lange darauf daß sie nach unerträglichen 70 Jahren Frieden bald wieder endlich Menschen dahinmetzeln können.

    OK ist ja auch langweilig nur mit den Panzern rumfahren zu können ohne damit auf Menschen schießen zu dürfen was aber doch der eigentlich thrill daran ist.

  2. Rainer

    Irgendwie ist alles noch immer so wie immer,wo es doch immer heißt,so langsam kommt ein Umdenken in die Politik und die Gesellschaft.So als ob man wie verrückt in eine Richtung rennt,um hinterher festzustellen,ich bin immer noch am Start.So fühlt sich das für mich an.Und täglich grüßt das Murmeltier.

  3. Rainer

    Ich hoffe natürlich,daß die keine zugehörige Person ausfindig machen.Der Schaden ist auch so schon groß genug für den grower.Außerdem gönne ich den Ermittlern keinen weiteren Erfolg.

  4. buri_see_käo

    und nicht zu vergessen, @Otto Normal, die neuen waffenaffinen kampfeswilligen 16-Jährigen (FWD-ler) dürften alsbald zur vaterlandsreinigen Kiffer-Niederstreckung ihr herbeigesehntes Aufgabengebiet finden.
    mfG  fE

  5. H'79

    @Rainer
    Ja, das ist ein ernsthafter Schaden und ich hoffe auch dass keine Beweise gelingen werden. Schrecklich.
    Ja auch zu deinem ersten Kommentar, also das geht mir schon lange immer wieder so. Gerade als ich vorhin die DHVnews sah und wie sich Teile der Community auf maskentreues Demonstrieren und Covid-Jüngertum einschworen (so formulier ich es mal zugespitzt), dachte ich mir: „Ohman, was sind wir denn nur für kriechfreudige Lakaien?! Nichts gibt uns die große Politik: Kein Dankeschön-fürs-Maskentragen, kein Sorry-für-Menschenrechtsbrüche, geschweige denn Legalisierung … Und das seit vielen Jahren …“

    Belohnung fürs Einschleimen oder auch „nur“ Gehorchen? Uns Cannabidioten??!! Also nicht in den letzten 40 Jahren … Im Gegenteil wenn man die Anzahl der Strafanzeigen so betrachtet …

    Schönes Wochenende nichtsdestotrotz! ✌

  6. Haschberg

    Da kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln. Soviel Aufwand wegen ein paar lächerlichen Hanfpflanzen, die ohnehin niemandem geschadet hätten.
    Das widerliche Denunziantentum gegen Cannabisuser treibt in Deutschland täglich neue Blüten des Irrsinns.
    Daher wird es allerhöchste Zeit, diesen unsäglichen und unmenschlichen Schwachsinn endlich durch neue Gesetze zu beenden.
    Zumindest in Amerika hat man dies längst erkannt.

  7. buri_see_käo

    Die Knüppel-Horden werden zur Aufklärung dieses Schwerstverbrechens schon noch enorm kostenintensiv Dampf machen: Mehrfamilienhaus, alle raus!, an die Wand!, Hände hoch!, Hose runter! „Wo ist der Rauschgiffe?“ (so hier: bei YT : GLtb7LOgZos ), Massen-Blut-Untersuchung, und dann, boa, die wirtschaftliche Total-Vernichtung der/des Ermittelten…, oder doch mal wieder schlachten?, nach etwas mehr als 2 Monaten…
    Die Rheinische Post…, scheinbar eine Deppen-Gazette, hat sich als Hetz-Blatt (miss/ge)brauchen lassen, denn Wesentliches fehlt im Bericht: Anzahl, Größe/Reifegrad, evtl. Geschlecht. Sry, ich habe einiges an Erwartung an Medien, so’n belastungsfreier Mist: billige Hetze. Ich bin schon bereit, zu berücksichtigen, dass nach [69% von 76 Jahren] konservativer Massenverdummung ein hohes Maß an Dyskalkulie in der Bevölkerung herbeigeführt worden ist…, bin ich halt Angehöriger einer Minderheit, nicht nur wegen Cannabis, wie man sieht.
    mfG  fE

  8. Substi

    Knüppel aus dem Sack!
    Der Besitzer des Kellerraumes hat jetzt sein Leben auf sozialer Ebene verwirkt! Er bekommt den Führerschein abgenommen, muß eine 1000de kostende MPU machen und verliert vielleicht auch seine Arbeit! …und alles nur wegen ein paar Pflanzen die man schon versteckt im Keller halten muss! Was hat der Pisser von Denunziant davon? Nicht mal ein Vorteil! Aber er kann sich wichtig fühlen und hat wieder einen LSD-Joint Fixer, der Unsere Kinder süchtig macht, von der Straße geholt. Was ’ne arme Kreatur! Ich stehe mittlerweile knietief in Erbrochenem und es hört nicht auf! Pharmafirmen und Alkoholhersteller werben auf Sportveranstaltungen und harmlose Cannaseure werden gejagd, zur Strecke gebracht und zerstört! D steht Kopf, wenn der alljährliche Säuferkongress wieder flach fällt und kranke Schmerzpatienten, die keine Morphinbomben mehr nehmen wollen oder können werden gejagd und vereinzelt auch mal von hinten in den Kopf geschossen, bei der „Flucht“ (ROSENHEIM)! Soo gefährlich muss man erstmal sein…!!
    Es ist eine mega Farce….

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.