Mittwoch, 10. Februar 2021

CBD Unternehmen „Bunte Blüte“ droht fünf Jahre Gefängnis


Gründer von „Bunte Blüte“ verstoßen gegen das Betäubungsmittelgesetz




News von Derya Türkmen

Berlin – Den Gründern von „Bunte Blüte“, Tim Schneider und Vincent Klever, sowie zwei weiteren Kollegen drohen fünf und mehr Jahre Gefängnis. Der Grund: Das Unternehmen würde gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen und unter anderem nach Absatz 30, bandenmäßigen Drogenhandel betreiben. Die Berliner Staatsanwaltschaft hat das Unternehmen bereits letztes Jahr angeklagt. Klever und Schneider äußern sich wie folgt: „Für den Tatvorwurf von bandenmäßigem Rauschgifthandel müsste ja quasi gegeben sein, dass es sich bei den Produkten, mit denen wir handeln, um Betäubungsmittel handelt. Das ist unserer Ansicht nach nicht der Fall“. Die Staatsanwaltschaft äußert sich bislang nicht zu der Anklage.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Ronald Roith
1 Jahr zuvor

Gerichte haben kein Problem wider den Fakten Unternehmen zu ruinieren !
Gerichte setzen bewußt auf Abschreckung – wollen Angst machen !
Gerichte belehren, sind selbst aber belehrungsresistent !

Fazit: Das Volksmärchen vom bösen Rauschgift lebt fatalerweise auch in
den Köpfen der Richter*innen, wobei selbst den normalen Bürger
mittlerweile ersichtlich sein dürfte, daß das Cannabisverbot
verfassungswidrig ist.

Otto Normal
Otto Normal
1 Jahr zuvor

Der mittlerweile zum Stellungskrieg – wie Verdun 1917 – mutierte „war on drugs“ erfährt eine neue Offensive. Das Reich schlägt zurück.

Aber genauso wie vor rd. 100 Jahren gewinnt keine Seite auch nur 1 Meter Gelände.

smile Indica
smile Indica
1 Jahr zuvor

Ich habe selten so einen Schwachsinn gehört. Diese Posse gehört eindeutig in die Abteilung Faschismus und ist mit nichts zu rechtfertigen. Aber Staatsanwaltschaften sind sich für Nichts zu schade.
Deutschland im Jahr 2021 mit einer Justiz, die die Verfassung mit Füßen tritt und viel mehr an das dritte Reich erinnert, als an einen Rechtsstaat.
Ich hoffe diese schmutzigen Herrschaften finden sich eines Tages auf der Anklagebank wieder und sie werden abgeurteilt werden für ihr Handeln, wie ehemals bei den Nürnberger Prozessen.
Knast verdient haben sie allemal und Glück wenn die Zukunft nicht anderweitig ausfällt.

M. A. Haschberg
M. A. Haschberg
1 Jahr zuvor

Diese beiden Beschuldigten haben absolut nichts Verwerfliches getan, geschweige denn irgend jemandem geschadet.
Im Gegenteil. Sie haben mit völlig rauschfreiem Cannabis gehandelt, welches einen hohen medizinischen Nutzen beinhaltet und gerade in Zeiten von Corona eine durchaus kluge entzündungshemmende Alternative zu den vielen meist gesundheitsschädigenden pharmazeutischen Präparaten ist.
Alleine dafür sollten sie mit einer Auszeichnung „zum Wohle des Menschen“ geehrt werden.
Die Justiz sollte sich besser um die wahren Verbrecher in den Reihen unserer Wirtschaftselite, wie auch unserer Politik kümmern. Da hätten sie sicherlich mehr als genug zu tun.

Rainer
Rainer
1 Jahr zuvor

Es gibt aber immer eine Verbindung zu der verpönten Hanfpflanze.Ein anständiger Bundesbürger würde alleine wegen seines guten Rufes, nie mit CBD in Kontakt kommen.Wollte ich mir von jemand anderes aus dem Internet bestellen lassen,diejenige wollte sich aber nicht besudeln,deshalb bestelle ich mir das Öl selber.Auch mit CBD kann man im Knast landen.Wenn irgendwelche Politiker kein CBD erlauben wollen,wollen wir nicht widersprechen,schließlich meinen die es immer gut mit uns.Und wir fallen gerne mit striktem Gehorsam auf,und spielen gerne den Blockwart.So kommen wir sauber und anständig durchs Leben.Satire beendet.

Lizie
Lizie
1 Jahr zuvor

Bundesverfassungsgericht. DHV-Mustervorlage nutzen. Warum macht das keiner?

Rainer
Rainer
1 Jahr zuvor

@Lizie
Davon abgesehen,daß ich mich nicht an Petitionen beteiligen kann,weil ich das nicht hinkriege,glaube ich auch nicht an den Erfolg bei Demonstrationen oder Klagen.Die Mauer wäre nie gefallen,wenn das nicht vorher von maßgeblichen Politikern so beschlossen gewesen wäre.Uns erzählt man, die wir sind das Volk Demonstration hätte das bewerkstelligt.

DIE HANFINITATIVE
1 Jahr zuvor

Die Hanf-Debatte bedarf dringend der Erweiterung – wie müssen wir das „Gesamtsystem“ im Blick haben? „https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/18-system-paradoxon“ […] Wer erkennt die Zusammenhänge? „Epigenetics – Biohazard“ ? 🙁 +++ https://taz.de/Forscherin-ueber-Epigenetik/!5744430/ +++ „https://taz.de/Epigenetik/!5745627/“ 😀 […] Zusammen sind wir stark! Weedstorm³ steht nun an! Vernetzen wir uns – helfen wir uns gegenseitig. Beschützen wir unsere Kinder … NICHT unbedingt mit Waffen … … sondern mit UNSERER LIEBE UND FÜRSORGE! Wir lassen uns gerne von noch besseren Möglichkeiten, für das Überleben unserer Spezies, überzeugen … also voran … in die Zukunft unserer Kinder und Enkel. […] „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/26-augen-blicke“ „…. besseren Möglichkeiten, für das Überleben unserer Spezies …“ „https://cigognenews.blogspot.com/2015/11/epigenetics-and-primal-therapy-cure-for_11.html“ […] Janov’s Reflections on the Human Condition: The Simple Truth is Revolutionary Articles on Primal Therapy, psychogenesis, causes… Weiterlesen »

Lotus
Lotus
1 Jahr zuvor

CBD hilft z.B. gegen Angststörungen und Psychosen ohne schwerwiegende Nebenwirkungen…
es wird Zeit das es Legal wird und auch als Medikament angeboten wird,
damit könnte man sicherlich vielen Menschen helfen,
stattdessen wird es scheinbar mehr und mehr verboten…gibt einem schon zu denken :/
die Agenda ist gegen uns,es wird Zeit für eine ordentliche Revulotion…

#free the good People
#Free the good Medicine

buri_see_käo
buri_see_käo
1 Jahr zuvor

Der faschistische Amoklauf. Die Totalvernichtigung des Cannabis. Sie begeben sich in die Zielgerade, der Endsieg ist in Sicht.
Ich hab’s ja geahnt, irgendwo auch kommentiert: Bald müssen alle Rohrverbindungen auseinandergenommen werden, wegen der Hanffasern darin, sie könnten CBD-Anhaftungen im Femto-Gramm-Bereich enthalten.
Und als ich (Elektro-Techniker) privat Rohrverbindungen herstellen musste, bin ich zum Baumarkt und wollte dafür Pferdehaar kaufen (hat mich irgendwer vor Jahrzehnten mal veräppelt), nee, das sind Hanffasern hat er mich aufgeklärt.
mfG  fE

buri_see_käo
buri_see_käo
1 Jahr zuvor

Dieses unendliche konservative Siechtum hier, die kranken (staatl.) Gewaltexzesse hier…
Dem Mist gegenüber stehen – Update aus Anderswo: Bevcanna wurde gestern (abend in DE) in CA die Licence erteilt. Meine Papiere habe ich für 0,29€ gekauft, sie kosten z.Zt. 1,20€ bei Lang & Schwarz, der Kurs ist ganz gut durch die Decke gegangen. Der Geldsegen läßt mich den Schwachsinn hier etwas leichter ertragen.
mfG  fE

Substi
1 Jahr zuvor

@Rainer Entweder Du warst noch zu jung oder meinst Dich richtig informiert zu haben, aber der Fall der Mauer war für die Politiker an dem Abend nie, ich wiederhole: nie, auch nur gedanklich ein Thema! KEINER hat auch nur im entferntesten daran gedacht, daß das Volk aufbegehrt und der Staat zusammenbricht…aber Euch sind echte Fakten von Zeitzeugen eh völlig egal, was Ihr Euch ausdenkt, so war es dann auch….
Kümmer Dich mal um Deine Geschichtskenntnisse, vor allem die nähere deutsche Geschichte….oder sag einfach gar nichts dazu!