Mittwoch, 20. Januar 2021

Einbruch in eine Hanfplantage

Diebstahl von THC-armen Hanf

News von Derya Türkmen


Österreich, Rankweil – Unbekannte Täter haben Freitag Nacht in Rankweil Cannabispflanzen von einer Hanfplantage geklaut. Auch einige Wärmelampen haben sie mitgehen lassen. Womit sie nicht gerechnet haben: Die angebaute Hanfsorte enthält kein THC. Aus dem Bio-Hanf werden nämlich Kosmetik-Produkte und entzündungshemmende Arzneimittel hergestellt. Für die Betreiber bedeutet dies einen Schaden von mehreren Tausend Euro. Die Täter sind bislang nicht auffindbar.

5 Antworten auf „Einbruch in eine Hanfplantage

  1. DIE HANFINITIATIVE

    +++ „entzündungshemmende Arzneimittel“ +++ was bedeutet das?

    Wieviele Menschen sterben an multiresistenten Keimen?

    Wer hat Zahlen? – Deutschland – Europa -weltweit?

    Inwiefern soll Cannabis +++ „entzündungshemmend“ +++ sein?

    Wieso sind Keime multiresistent?

    Enthält Hanf Wirkstoffe, auch gegen multiresistente Keime?

    Gibt es da ein Patent drauf?

    ???

    Laut Frau Merkel, Frau Ludwig, Herrn Spahn, Herrn Herrmann, Frau Mortler und vieler anderer in der CDU/CSU ist Hanf (die Pflanze mit lateinischen Namen Cannabis „https://en.wikipedia.org/wiki/Hemp“) – also ist Hanf ein +++ Gift, ein +++ Schadstoff, macht +++ krank, greift +++ Körper und +++ Seele an, ist generell ein „Schadstoff“ und der (nichtmedizinische – Straffreiheit nur bei Rezeptvorlage bei der Polizei und polizeiliches OK bei der Kontrolle der korrekten verordneten Einnahmevorschriften durch die Polizei) Besitz muß härtestens verfolgt und bestraft werden.

    Wie „krank“, irrational und unsinnig diese fortgesetzten Behauptungen sind, sieht man daran, dass das Parlament ja einstimmig, auf unseren (verborgenen) Druck (Konversation mit dem BfArM und – Antrag auf Eigenanbau – mit – Verfassungsbeschwerde – ) hin das „Anbauverhinderungsgesetz“ durchgedrückt hat, um nicht vom Verfassungsgericht zur „Re-Legalisierung“ gezwungen werden zu können, anhand medizinischer und wissenschaftlicher Evidenzen des Hanf – als Heil- und Nutzpflanze. „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/38-medical-cannabis-declaration“

    Obige Meldugen sind zwar „lustig“ aber m.E. findet/fand der riesige Betrug, direkt vor unseren Augen statt: „https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/24-endocannabinoide“

    Bissl drastisch – aber die Fragen sind offen! Seit Jahren! Sind viele Medien (gewollt oder ungewollt) Komplizen der Regierungen und decken mit ihnen gemeinsam die Grausamkeiten der „Prohibition“.

    […] „http://hanfjournal.de/2016/02/20/tatsachenbericht-eines-vereinsmitglieds-des-csc-salzburg/#comment-11184“

    Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel behauptet öffentlich das Cannabis [Hanf] deshalb verboten bleiben MÜSSE, weil es unheimlich süchtig machen würde, ihrer Auffassung nach! ‚Wieviel Euro kostet so eine „Auffassung“ die Pharmabranche?

    Liebe Salzburger und Salzburgerinnen ihr habt ja so Recht. Aber ihr wisst ja: Recht haben und Recht bekommen sind nicht selten zweierlei!

    Wir unterstützen EUCH und stellen deshalb wieder die Frage an die derzeitige Amtsinhaberin, die bundesdeutsche Kanzlerin Frau Dr. Angela Merkel [Doktor der Quantenphysik].

    Das ist viel Text – wir erwarten dringend Ihre Antwort auf diese drängenden Fragen – bitte trotzdem lesen Frau Dr. Angela Merkel!

    Arbeiten Sie (zusammen mit anderen Regierungen) gegen krebskranke Menschen, um Reibach zu machen?

    [… Liebe Frau Dr. Merkel, wir gehen davon aus, dass sie eine exzellente Wissenschaftlerin (promoviert) auf ihrem Fachgebiet sind und Sie über hervorragende Berater in Ihrem Hause (sogar privat) mit überragenden Qualifikationen und Expertise verfügen.

    Die Thematik beschäftigt Sie und uns ja schon mehrere Jahre, so gehen wir davon aus, dass im Gegensatz zur BND-Affäre, Sie diesmal sich mit dem Thema befasst haben und informiert sind!

    [… Studium in Leipzig (1973–1978)

    Kasner hatte sich bereits während ihrer Schulzeit für das Studium der Physik an der damaligen Karl-Marx-Universität entschieden und begann 1973 ihr Studium in Leipzig. Sie gehörte nicht zu den opponierenden Kräften innerhalb der DDR, berichtet aber, in diesen Jahren den Autor Reiner Kunze getroffen zu haben, den sie als ihren Lieblingsschriftsteller bezeichnet. 1977 heiratete sie den Physikstudenten Ulrich Merkel, die Ehe wurde 1982 geschieden.

    Angela Merkels Diplomarbeit aus dem Juni 1978 mit dem Titel Der Einfluß der räumlichen Korrelation auf die Reaktionsgeschwindigkeit bei bimolekularen Elementarreaktionen in dichten Medien[6] wurde mit „sehr gut“ bewertet. Die Arbeit war gleichzeitig auch ein Beitrag zum Forschungsthema Statistische und Chemische Physik von Systemen der Isotopen- und Strahlenforschung im Bereich statistische und physikalische Chemie am Zentralinstitut für Isotopen- und Strahlenforschung der Akademie der Wissenschaften der DDR (AdW).[7]
    Arbeit an der Akademie der Wissenschaften der DDR (1978–1989)

    Nachdem 1978 eine Bewerbung an der Technischen Hochschule Ilmenau gescheitert war, ging Merkel mit ihrem Mann nach Ost-Berlin. Hier nahm sie eine Stelle am Zentralinstitut für physikalische Chemie (ZIPC) der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin-Adlershof an.[7] 1986 konnte sie für mehrere Tage in die Bundesrepublik reisen. Auch nahm sie im ukrainischen Donezk an einem mehrwöchigen, russischen Sprachkurs teil.[8]

    Am Zentralinstitut arbeiteten rund 650 Personen, davon etwa 350 Wissenschaftler. Merkel arbeitete in der Abteilung Theoretische Chemie.

    Am 8. Januar 1986 reichte sie ihre Dissertation Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden ein.[9] Die Arbeit wurde mit „sehr gut“ (magna cum laude, siehe Promotion (Doktor)‪#‎Deutschland‬) bewertet.[10][11] Nach der damaligen Promotionsordnung musste dem Antrag auf Promotion der Nachweis beigefügt werden, dass die während des Studiums erworbenen Kenntnisse des Marxismus-Leninismus („ML“) wesentlich vertieft und erweitert worden waren.[12] Merkel fertigte zum Nachweis eine schriftliche Arbeit mit dem Titel „Was ist sozialistische Lebensweise?“[13] an, die mit „genügend“ (rite) bewertet wurde.[10][14] Doktorvater war der Leiter der Abteilung Theoretische Chemie am ZIPC Lutz Zülicke. Nach der Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) wechselte Merkel innerhalb des Instituts in den Bereich Analytische Chemie, in dem Klaus Ulbricht ihr Abteilungsleiter wurde.

    Merkel war weder Mitglied der SED noch einer der Blockparteien. Sie war nicht in der zivilen oder der kirchlichen Opposition aktiv. Während ihrer Tätigkeit für die Akademie der Wissenschaften engagierte sie sich in ihrer FDJ-Gruppe. Nach eigenen Angaben war Merkel dort als Kulturreferentin tätig. Zeitzeugen, die der Merkel-Biograf Gerd Langguth befragt hat, sprachen davon, sie sei für „Agitation und Propaganda“ zuständig gewesen.[15] …]
    Quelle: Wikipedia

    Einer der besten Experten, auf diesem Gebiet, ihr Ehemann, ist Herr Professor Sauer.

    [… Während ihres Physikstudiums in Leipzig lernte Angela Kasner im Jahr 1974 bei einem Jugendaustausch mit Physikstudenten in Moskau und Leningrad ihren ersten Ehemann, den aus dem thüringischen Cossengrün stammenden Physikstudenten Ulrich Merkel, kennen.[143] Am 3. September 1977 wurden die beiden in Templin kirchlich getraut. 1981 trennte sich das Paar und die kinderlose Ehe wurde 1982 in Ost-Berlin geschieden.

    Im Jahr 1984[144] lernte Merkel an der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin-Adlershof den Quantenchemiker Joachim Sauer kennen, den sie am 30. Dezember 1998 heiratete. Das Ehepaar hat keine gemeinsamen Kinder, Sauer brachte aber zwei Söhne aus erster Ehe mit in die Partnerschaft. …]

    [… Sauer besuchte die Polytechnische Oberschule Walther Rathenau in Senftenberg und absolvierte im Zeitraum 1963 bis 1967 neben dem Abitur eine Berufsausbildung im Braunkohlenkombinat Lauchhammer. Nach dem Abitur mit Prädikatszeugnis studierte er 1967 bis 1972 an der Berliner Humboldt-Universität Chemie (Abschluss als Diplom-Chemiker). Er war von 1973 bis 1976 an der Humboldt-Universität als wissenschaftlicher Assistent tätig und wurde 1974 mit der Arbeit Konsequenzen des Koopmansschen Theorems in den Restricted Hartree Fock Methoden für open-shell-Systeme summa cum laude zum Dr. rer. nat. (Promotion A) promoviert. Von 1977 bis 1991 war er am Zentralinstitut für physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften der DDR (Standort Berlin-Adlershof) tätig. In dieser Zeit arbeitete er unter anderem zwölf Monate als Postdoc am Heyrovský-Institut in Prag bei Rudolf Zahradník und an der Technischen Hochschule Karlsruhe bei Reinhart Ahlrichs.

    Während seiner Zeit am Zentralinstitut für physikalische Chemie wurde Sauer 1985 mit einer Dissertation über Quantenchemische Untersuchungen aktiver Zentren und adsorptiver Wechselwirkungen von SiO2- und Zeolithoberflächen zum Dr. sc. nat. (Promotion B) habilitiert. 1990 erhielt er die Lehrbefähigung (facultas docendi) der Humboldt-Universität.

    Nach der deutschen Wiedervereinigung war Sauer 1990/91 für ein Jahr bei BIOSYM Technologies in San Diego technischer Direktor für Katalyse. In der Zeit von 1991 bis 2002 war er für die Accelrys (ehemals Molecular Simulations Inc., MSI) in San Diego als Berater tätig.

    Von 1992 bis 1996 leitete Sauer die Arbeitsgruppe Quantenchemie der Max-Planck-Gesellschaft, die der Humboldt-Universität angegliedert war.[1] 1993 wurde er als ordentlicher Professor an die Humboldt-Universität und Ordinarius des dortigen Lehrstuhls für Physikalische und Theoretische Chemie berufen.

    Sauer ist zudem Mitglied des siebenköpfigen Kuratoriums, der Friede Springer Stiftung.

    Sauers Hauptforschungsgebiete sind Ab-initio-Berechnungen von anorganischen Clustern und theoretische Untersuchungen zur Struktur, Energetik und Dynamik heterogener Katalyseprozesse an Zeolithsystemen. Sauer publizierte mehrere hundert wissenschaftliche Arbeiten. Zu seinen Koautoren gehört auch Angela Merkel.[2] …]
    Quelle: Wikipedia


    Wir dürfen also von überdurchschnittlichen Qualifikationen ausgehen, insbesondere da Herr Professor Sauer viele Jahre für die Pharmaindustrie (Moleküldesign etc.) gearbeitet hat, bzw. diese berät.

    Bis heute ist nicht umfassend geklärt, woher die Schmiergelder für Helmut Kohl und Herrn Schäuble gekommen sind. Auch die Offshore-Konten mit den Geldern sind niemals „gefunden“ worden.

    Wir gehen davon aus, dass Sie Ihre Doktorarbeit selbst geschrieben haben.

    Wir gehen davon aus, dass Professor Sauer Sie beraten hat, zu Fragen der Endocannabinoide und des Endocannabinoidsystems.

    „http://www.diehanfinitiative.de -> Nobelpreis please“

    Wir wiederholen unsere Fragen und unsere Bedenken:

    Frau Dr. Merkel, Herr Professor Sauer, wir bitten um Ihre Expertise. Sie beide sind QuantenchemikerIn und QuantenphysikerIn und verfügen somit über ein Hintergrundwissen zu dieser Materie, das seinesgleichen sucht:

    Frau Dr. Merkel, wir haben da noch ein paar Fragen von besorgten Mitgliedern. Wir werden diese Fragen von nun an unaufhörlich stellen. Bereiten Sie und ihre Berater sich schon einmal darauf vor bitte:

    Wir Menschen sind Bedürfnisgeschöpfe.

    Wir alle haben Bedürfnisse.

    Eines dieser Bedürfnisse ist gesund zu sein!

    Dieses Urbedürfnis soll uns ausgetrieben werden, durch kaputt-machen unseres Immunsystems und sexuelle Zerstörung durch die Macht der StaatsGEWALT!

    HABEN WIR DANN NICHT DAS RECHT UNS ZU WEHREN?

    MAL NE FRAGE AN DIE HOHE MEDIZIN, ETHIKKOMMISSION, UNSERE KIRCHENLEUTE, DIE PARTEIVORSTÄNDE …

    „de-de.facebook.com/Netzfrauen/posts/1123353747677607“

    [… Brasilianische ‪#‎Studie‬: ‪#‎Gehirnschädigung‬ durch ‪#‎Glyphosat‬ – Roundup Causes Toxic Damage to Rat ‪#‎Brains‬
    Diese brasilianische Studie zeigt einen bisher unbekannten Mechanismus, der hinter dem Glyphosat-basiertem Herbizid steckt und der das Gehirn von Ratten schädigt. Die Ergebnisse zeigen, dass ‪#‎Roundup‬ möglicherweise zu einem übermäßig extrazellulären Glutamatspiegel und somit zu einer Glutamat-Exzitotoxizität und zu oxidativem Stress im Hippocampus bei Ratten führt. …]

    ########################
    IHR WISST ES – PATENT US 66 30 507 [seit spätestens ?]
    ########################

    [… The neuroprotective actions of cannabidiol and other cannabinoids were examined in rat cortical neuron cultures exposed to toxic levels of the excitatory neurotransmitter glutamate. Glutamate toxicity was reduced by both cannabidiol, a nonpsychoactive constituent of marijuana, and the psychotropic cannabinoid (−)Δ9-tetrahydrocannabinol (THC). Cannabinoids protected equally well against neurotoxicity mediated by N-methyl-d-aspartate receptors, 2-amino-3-(4-butyl-3-hydroxyisoxazol-5-yl)propionic acid receptors, or kainate receptors. …] Alles genau und akribisch erforscht und patentiert!

    WARUM WOLLT IHR UNS UMBRINGEN?

    WIR WOLLEN DOCH BLOSS GESUND SEIN?

    WIR WOLLEN GESUND SEIN DÜRFEN!

    WIR WOLLEN GESUND SEIN DÜRFEN!

    WIR WOLLEN GESUND SEIN DÜRFEN!

    wir sind K E I N E MONSANTO-RATTEN HERR INNENSENATOR! FRAU DR. MERKEL!

    CANNABINOIDE SCHÜTZEN DIE NERVEN – PESTIZID MACHT SIE KAPUTT!

    UND IHR FÜTTERT UNS 1000TONNENWEISE MIT DEM DRECK.

    DAS HEILMITTEL VERBIETET IHR!

    SEID IHR WAHNSINNIG?

    ODER SIND WIR ES, WEIL WIR GESUND SEIN WOLLEN?

    UND WIR SIND SO DEVOT SONST GIBT ES DEN FINGER IN DIE VAGINA ODER DIE POBACKENSPREIZE!

    MIT SEXUELLER BEDROHUNG UND SO WEITER … MACHT IHR UNS DEVOT UND SETZT DAS VERGIFTUNGSGESETZ DURCH!

    DAS GANZE BTMG IST EINE NAZI-SCHANDE UND DIE DIE ES ANWENDEN UND DIE ES IMMER NOCH VERTRETEN!

    SIE VERGIFTEN UNS UND UNTERSAGEN UNS PER BTMG DIE HEILUNG!

    SCHANDE SCHANDE SCHANDE

    GEWALT – M O N O P O L MISSBRAUCH!

    JAAAAA MISSBRAUCHEN TUT IHR UNS UND UNSERE LIEBEN …

    JUNGE UND ALTE MENSCHEN … DIE NUUUUUUR GESUND SEIN WOLLEN!

    SCHÄMT EUCH IHR STAATS – M A C H T

    NUR DAMIT DIE MAFIA MILLIARDEN SCHEFFELN KANN – Herr Genosse der Bosse!

    Keine lieben Grüße
    🙁 🙁 🙁

    1984 hoch zwei ist das

    Liebe Frau Doktor Merkel und lieber Professor Sauer, bitte klären Sie uns auf. Wir haben noch sehr viel mehr Fragen und Fakten, die uns verwirren. Fragen, auch an Jens Spahn, der heute unter Herrn Schäuble arbeitet und lange als „Prohibitionist“ in Talkshows unterwegs war.

    [… Im Rahmen der Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl 2009 schlugen Jens Spahn, Rolf Koschorrek und andere CDU-Politiker als „Kernforderungen an eine schwarz-gelbe Gesundheitspolitik“ vor, die Arbeit des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) zu Gunsten der Pharmaindustrie „neu zu ordnen“. In diesem Zusammenhang forderten sie: Diese „Neuausrichtung muss sich auch in der personellen Spitze des Hauses niederschlagen“. Im Koalitionsvertrag wird festgehalten: „Die Arbeit des IQWiG werden wir überprüfen“ und „die Akzeptanz von Entscheidungen verbessern“. Da schließlich der Vertrag des Institutsleiters, Peter Sawicki, der als äußerst kritisch gegenüber der Pharmaindustrie und deren Lobbyisten bekannt war, aus offiziell ganz anderen Gründen nicht verlängert wurde, gehen Markus Grill in seinem Spiegelartikel „Operation Hippokrates“ und andere davon aus, dass Sawicki Opfer einer Intrige zugunsten der Pharmaindustrie wurde.[16][17] …]
    Quelle: Wikipedia

    Bitte geben Sie uns, dem Souverän, Auskunft!

    Was geht hier vor sich?

    Lieben Dank für die Aufmerksamkeit …] […] https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/34-rolling-stone-teil-4

    Warum klärt uns Frau Merkel, oder ihre Regierung nicht auf? Warum nehmen sie nicht Stellung?

    Weil ihnen nur das Ignorieren noch hilft?

    Was meinen die Historiker, Historikerinnen, Juristen, Juristinnen, Philosophen, Philosophinnen, Mediziner, Medizinerinnen, Ethiker, Ethikerinnen, Journalisten, Journalistinnen, …, … unter uns dazu?

    WARUM SCHWEIGT IHR?

    WARUM?

  2. Otto Normal

    @Hanfinitiative
    Mannoman Du weißt aber viel über die Merkel. Da wird einem ja schwindelig. Nicht daß eines Tages der bayrische Verfassungsschutz vor deiner Haustüre steht. Man hört ja so viel von Bayern, auch daß dort mehr „Dinge“ möglich sind als anderswo, z.B. Hinrichtung ohne Gerichtsverfahren per Kopfschuß (von hinten) durch die Polizei. Also paß gut auf Dich auf und immer ab und zu mal umdrehen und gucken wer Dir so alles um die nächste Häuserecke folgt.

    Ich glaube nicht daß Merkel Deine Beiträge interessieren. Wenn man sich die Biografie dieser Frau ansieht stellt man schnell fest, diese Frau hat nur ein Ziel: nach Oben.
    So weit es geht die Karriereleiter rauf!
    Dafür ist sie sich auch für nichts zu schade.
    Deshalb guckt sie weder rechts noch links und hat sogar die gesamte CDU zur Mitte hin verschoben damit sie nicht nach links oder rechts schauen muß, soweit verschoben daß es dem rechten CDU-Flügel dort echt zu warm wurde und er sich – ähnlich wie bei Ikarus als er der Sonne zu nahe kam – letztendlich von der Partei ablöste weil der Zusammenhalt zusammenschmolz und sich daraus die neue Partei „AFD“ bildete.

    Deshalb wird diese Frau auch Deine Kommentare nicht lesen selbst wenn man sie ihr vor die Nase halten würde. Es interessiert sie einfach nicht.
    Auch die Tatsache das die Prohibition eine politische Verfolgung einer Minderheit darstellt interessiert sie nicht. Sie kommt aus einer sozialistischen Diktatur. Da ist man einiges gewöhnt und entwickelt quasi ein dickes Fell für so was. Sie war bei der „Oktoberrevolution“ unserer ostdeutschen Landsleute bereits ein Rädchen im Honneker-System auch wenn sie nie Mitglied in der SED war.

    Agitation und Propaganda waren im DDR-System ihr Gebiet, nun ja etwas anderes macht sie ja seit nunmehr fast 16 Jahren hier im Westen auch nicht. Am erfolgreichsten ist ihre Masche des „von-nix-was-gewußt-haben“, obwohl sie immerhin Regierungschefin ist. Das kommt so echt rüber das es sogar Mitbürger geben soll die wirklich daran glauben das sie niemals etwas gewußt hat. Natürlich die „Raute“ ihr Markenzeichen ist auch etwas was mir zu dieser Kreatur des politischen Urwalds sofort einfällt. Die Raute sollte sie sich als Trade Mark (TM) registrieren lassen bevor es ein andere tut und es dann vermarktet.

    Aber ich will nicht immer so negativ sein und auch mal versuchen ihrer Person etwas Positives abzugewinnen.
    grübel
    hm, sorry mir fällt gerade nix dazu ein
    hm… grübel etwas positives…
    am Hinterkopf kratz… also nee…
    ehrlich… mir fällt gar nix Positives zu der Frau ein.

    Mein Wunsch wäre zusammen mit Ihr, dem Herrn Spahn, den letzten 3 Drogenbeauftragten Dyckmanns, Mortler, Ludwig und dem grünen Vorzeige- und Quotentürken Cem Özdemir die „ALS Ice Bucket Challenge Aktion“ durchzuziehen, Herr Özdemir hat ja diesbezüglich schon Erfahrung gesammelt und könnte von daher gut den Damen die Regeln erklären.

    Allerdings würde ich aber – mit Rücksicht auf die anderen Teilnehmer – Herrn Özdemirs Hanfplanze für die Dauer der Aktion beiseite stellen.
    Außerdem würde ich anstelle von Wasser eiskalte Gülle (alternativ wenn einer von denen Veganer ist Brennesseljauche) in die Eimer füllen weil das passender wäre.

  3. Rainer

    @Hanfinitiative
    Ich finde finde die Beiträge informativ und erbauend.Auch wenn die maßgeblichen Leute hier nichts lesen, mir hilft das.Danke für die Mühe.

  4. Alexander Haselmayer

    Ich denke, den Einbrechern ging es hauptsächlich um die gestohlenen „Wärmelampen“

  5. DIE HANFINITIATIVE

    Lieber @Otto Normal, das „Vergnügen“ – Nachrichtendienste (Selektoren z.B.) hatte ich schon zu Beginn meiner Aktivistenzeit, als ich 2011 anfing über das „System Prohibition“ zu schreiben. Als dann Snowden kam, wurde (mir) vieles klar. Siehe auch hier, „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition“ – wenn du auch die Texte hinter den Links liest, weisste Bescheid. 🙂 🙂 😀

    Lieber @Rainer, danke für Deine Rückmeldung. Ich habe mich gefreut. Gerade für Menschen wie Dich, die das auch seelisch stärkt, mache ich diese Arbeit sehr gerne. Wenn ich Dir damit ein klein wenig helfen konnte, bin ich froh und es ist ein Geschenk für mich. Dass Du oder andere 😀 ihre Sorgen mit mir teilen und auch versuchen sich gegenseitig zu helfen. Der „Apparat“ Prohibition ist ja ein unglaublich brutaler (auch finanzstarker) Koloss und wir Einzlne Hanffreunde und Hanffreundinnen sind relativ klein und verletzlich. Aber zusammen sind wir stark. Und deshalb fühle ich mich durch das was Du sagst wiederum gestärkt. Danke Dir dafür 😀

    Auch ohne Verschwörungen und Verschwörungstheorien gibt es genügend „Scheiße“ auf diesem Planeten. Systemisch. Aber ich denke, wir brauchen keine Angst vor einem Faktencheck zu haben. Leider meine ich, dass viele „Theorien“ bewusst gestreut werden, auch um tatsächliche „Schweinereien“ (Tiervergleiche tun mir immer weh, weil ungerecht) zu verschleiern. Wozu brauchen sonst die Regierungen weltweit so riesige Geheimapparate, die sich gegenseitig hochschaukeln? Aber wer bin ich 😀 solche Fragen zu stellen? 🙁

    Ich kann nur das beschreiben, was ich wahrnehme. Natürlich ist auch meine Wahrnehmung selektiv, deshalb schreibe ich ja, um mich auszutauschen und abzugleichen. Dabei habe ich auch keine Angst vor Gegenargumenten. Meine Hoffnung ist halt, das ich mit meinem Schreiben den Menschen ein wenig helfen kann, weil ich eine Begabung habe. Nenne es eine tiefe Zuneigung zur Menschheit. 😉 Dafür habe ich wo anders „Defizite“ – aber wenn @WIR unsere Talente teilen, dann kann etwas wundervolles geschehen. Ich warte darauf. 😀 Andererseits erkenne ich auch meine Kleinheit und Ohnmacht an. Aber zusammen mit @EUCH wird mir nie Angst – dazu liebe ich das Leben und @EUCH viel zu sehr. 🙂 🙂 🙂

    Liebe Grüße und schöne Gedanken wünsch ich @EUCH allen 😀

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.