Montag, 27. August 2018

Ein Interview mit Silvija, Mitgründerin von Hemptouch

Promotion

 

„Ich wusste immer, dass ich mit Hanf arbeiten möchte.“

 

Silvija, Mitgründerin von Hemptouch in ihrem Hanffeld in einem kleinen Dorf in Slowenien.

 

 

Hemptouch ist eine unabhängige, slowenische CBD-Öl und Hautpflegemarke. Die freundliche Firma hat sich auf therapeutischen Balsam, wunderbar viel Feuchtigkeit spendende Gesichtscremes, hautfreundliche Shampoos und besondere Gesichtsreiniger spezialisiert, die alle auf der Basis von Hanf hergestellt werden. Inspiriert durch die Kräfte der Cannabis-Sativa-Pflanze, beseitigt, lindert und beruhigt Hemptouch verschiedene Hautprobleme auf natürliche Art und Weise.

 

Die Hautpflegeprodukte von Hemptouch sind zu 100 Prozent natürlich und vollkommen frei von künstlichen Duftstoffen, Silikonen, Parabenen, Phthalaten, Sodium Lauryl Sulfaten und anderen die Haut irritierenden Inhaltsstoffen. Zudem sind die Produkte völlig vegan. Das CBD-Öl von Hemptouch ist von höchster Qualität und wird bei niedrigen Temperaturen mittels CO2 extrahiert – ohne Lösungsmittel oder Alkohol.  Extrahiert wird aus unter EU-Regeln kultivierten Hanf Pflanzen (Cannabis Sativa). Gentechnikfrei, ohne den Einsatz von Pestiziden, Fungiziden, Herbiziden, chemische Dünger und Parabenen.

 

Wir haben uns mit Silvija, der Mitgründerin von Hemptouch zum Interview getroffen.

 

 

Silvija, wie kamt ihr – du und Marko – auf die Idee Hemptouch zu gründen?

Ich habe schon immer sehr empfindliche Haut und egal was ich versucht habe, ich konnte einfach keine Hautpflegeprodukte finden, die ich auch vertragen habe. Also habe ich meine Eigenen hergestellt. Und das hat wirklich funktioniert. So habe ich begonnen Hautkosmetik für Menschen mit sehr empfindlicher Haut, die konventionelle Hautpflegemittel nicht verwenden können, herzustellen. Marko auf der anderen Seite hatte bereits Erfahrung mit Industriehanf, da er schon vor Längerem damit begonnen hatte Hanf für eine experimentelle Ernte anzubauen.

 

2014 haben wir dann unsere beiden Leidenschaften zu einer vereint: therapeutische Hautpflege auf der Basis von Cannabis-Sativa-Extrakten. Das war etwa zu der Zeit, als die ersten Informationen über den potenziellen Nutzen von CBD heruntertröpfelten. Und wir sahen sofort Potenzial in CBD als hautberuhigendes Mittel. Und CBD kann noch mehr: Studien haben gezeigt, dass es die Talgproduktion der Haut balanciert. So haben wir auch Produkte gegen Akne und ölige Haut entwickelt.

 

 

Erzähl uns von Eurer Anfangszeit…

 

Wir haben Hemptouch mit nur einem Produkt begonnen: einem Balsam für irritierte Haut. Es war das Feedback unserer ersten Kunden, die unter dauerhaften Hautproblemen und Empfindlichkeiten litten, das uns geholfen hat, das therapeutische Sortiment an Balsam und Cremes zu entwickeln. Sie fragten nach neuen Artikeln und erzählten ihren Freunden von unseren Produkten. Jeder hat einen Freund oder Verwandten mit einem Hautproblem!

 

Wir starteten in Slowenien, einem kleinen Land mit nur etwa 2 Mio. Einwohnern im Herzen Europas. Zuerst wurden wir von kleineren, unabhängigen Bioläden vertrieben, dann von Apotheken und anschließend von größeren Bioketten wie Planet Organic in London. Nun sind unsere Produkte weltweit erhältlich; letzten Monat haben wir unsere Produkte in Japan eingeführt.

 

Erzähl doch uns mal etwas über CBD, das unsere Leser vielleicht noch nicht wissen.

Oha, das ist schwierig, da es jeden Monat neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Studien gibt. Eine Sache, die uns wirklich überrascht hat, ist, dass CBD gegen das Restless-Leg-Syndrom wirkt. Es reduziert das Zucken der Beine. Das ist zwar nicht lebensbedrohlich, aber es wird von den Betroffenen als furchtbar störend empfunden.

In Bezug auf die Haut ist es definitiv die Talgproduktion reduzierende Eigenschaft von CBD. Es ist so ein durchbrechender Wirkstoff für ölige und anfällige Haut. Es verursacht keine Rötungen und hat auch keine heftigen Nebenwirkungen wie eine Retinoidbehandlung. Wir bekommen aus ganz Europa so viel positives Feedback.

 

Was hat es mit der Kaltpressung auf sich und warum ist das so wichtig für die Produkte?

 

Wir verarbeiten die Hanfsamen in der Kaltpresse gleich hier auf unserer Farm, wo die Hanfpflanzen auch angebaut werden. Hanföl hat einen hohen Anteil an essenziellen Fettsäuren. Das macht es so nährstoffreich und beruhigend für die Haut, aber auch so fragil. Wir stellen sicher, dass beim Pressen der Samen keine Hitze entsteht, damit alle Omegafettsäuren, Vitamine und Aminosäuren erhalten bleiben.

Außerdem wollen wir, dass unsere Hautpflege so frisch wie möglich beim Kunden ankommt. Wir wollen die Produkte nicht mit Konservierungsstoffen belasten – die gehören nicht auf unsere Haut, vor allem nicht bei empfindlicher Haut. Wir pressen das Hanföl für jede Charge an Hautpflege neu, um sicherzustellen, dass das Hanföl absolut frisch ist.

 

Das Team von Hemptouch auf einem ihrer Felder in Slowenien.

 

 

Erzähl uns mehr über eure CBD-Öle und warum sie so gut für die Gesundheit sind.

 

Wir alle haben Cannabinoide in unserem Körper – auch gerade jetzt. Die werden Endocannabinoide genannt und unser Körper produziert sie die ganze Zeit auf natürliche Weise! Dieses System heißt Endocannabinoidsystem und es steuert das Gleichgewicht der physiologischen Körperfunktionen. Es beeinflusst fast all unsere biologischen Funktionen, wie unsere Laune, unseren Schlaf, den Appetit, die Hormonausschüttung und Schmerz und Immunreaktionen. CBD interagiert mit dem Endocannabinoidsystem, in dem es hilft das Gleichgewicht der physiologischen Körperfunktionen zu regeln. Anders als THC hat CBD dabei keine bemerkbaren psychoaktiven Effekte.

 

Viele Studien zeigen, dass CBD entzündungshemmende, krampflösende, anti-oxidative, Angst lösende und antipsychotische Eigenschaften besitzt. Es ist ein potenzielles Heilmittel für die Behandlung von Neuroinflammationen, Epilepsie, oxidativen Stress, Angstzustände und Depressionen.

 

Hautprobleme sind Hemptouchs Kompetenzgebiet – bitte erkläre doch, wie sich CBD auf die Haut auswirkt.

 

Studien zeigen, dass CBD-Öl als ein Regulator für die Talgproduktion arbeitet, was es zu einer wirkungsvollen Alternative für Akne geschädigte, makelhafte und ölige Haut macht. Die antibakteriellen Eigenschaften von CBD bekämpfen Ursachen und Resultate dauerhaft geschädigter Haut.

 

Der Balsam von Hemptouch enthält jede Menge wertvolles CBD und kalt gepresstes Hanfsamenöl.

 

 

Auch hilft es die Symptome von Ekzemen und Dermatitis zu lindern. Mit seinen stark entzündungshemmenden und autoimmun therapeutischen Effekten arbeitet es also an der Wurzel der Probleme, statt die Probleme nur oberflächlich zu behandeln. CBD hilft der Haut dabei weniger empfindlich zu reagieren. Es mildert Juckreiz und Hautrötungen und verhindert, dass man sich aufkratzt.

 

Was ist dein Lieblingsprodukt und warum?

 

Das ist definitiv unser SOS-Gegenmittel mit dem Namen „Balsam für irritierte Haut“. Das ist so ein wunderbares Allround-Hautberuhigungsmittel und so natürlich, dass man es sogar essen kann! Das Hanfsamenöl und die Kräuter fördern die Hautreparatur, während das CBD dabei hilft die Haut zu beruhigen. Es ist sehr beliebt bei Müttern, die Babys mit Hautausschlag haben und bei Menschen mit extrem trockener oder hypersensibler Haut.

 

Was hält die Zukunft für Hemptouch bereit?

 

Als Start-up haben wir gelernt mit beiden Beinen fest auf dem Boden zu bleiben und auch an unwahrscheinlichen Orten nach neuen Möglichkeiten Ausschau zu halten.

 

Wir haben gelernt unseren Fokus beizubehalten und unserer Vision treu zu bleiben, keine Kompromisse in Bezug auf die Qualität unserer Produkte zu machen. Wir haben Integrität, Leidenschaft, Enthusiasmus und Engagement, und das gibt uns Glaubwürdigkeit bei unseren Geschäftspartnern. Also: Die Zukunft ist die Welt, denke ich.

 

 

 

Mehr Infos über die Hemptouch Hautpflege und CBD-Öl-Produkte gibt es unter www.hemptouch.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.