Dienstag, 20. März 2018

KISS-Bassist Gene Simmons steigt ins Cannabis-Business ein

 

 

„The Demon“ lässt sich als „Chief Evangelist Officer“ von kanadischem Cannabis-Unternehmen engagieren

 

 

Cannabis

 

 

 

Werbung ist die halbe Miete und braucht ein prominentes Gesicht. Das weiß auch die kanadische Firma Invictus MD Strategies Corp., die in Kanada über umfangreiche Lizenzen zum Anbau und Verkauf von Cannabis verfügt und nur darauf wartet, dass der kanadische Markt im Sommer dieses Jahres auch für den Freizeitkonsum geöffnet wird. Um im Big Business ganz vorne dabei zu sein, haben die Bosse des Unternehmens einen ganz besonderen Coup gelandet und die Rock’n’Roll-Legende Gene Simmons ins Boot geholt. Der Mitgründer der Band KISS wird ab sofort das Unternehmen in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen und eine Führungsposition in der Marketing-Strategie übernehmen. Im Gegenzug erhält die Rock-Ikone ein beachtliches Aktienpaket des Unternehmens und einen Batzen Geld in Höhe von 2,5 Millionen US-Dollar.

 

 

„Gene Simmons ist ein Branding- und Merchandising-Genie und hat nicht nur eine der kultigsten Bands aller Zeiten gegründet, sondern auch Jahrzehnte damit zugebracht, erfolgreiche Marken in zahlreichen Branchen international bekannt zu machen“, freut sich Invictus-Chef Dan Kriznic über das Husarenstück, den Mann für die Firma gewonnen zu haben, der mit seiner Band mehr als 100 Millionen Alben verkauft hat. „Gene wird Marketinginitiativen leiten, die dabei helfen werden, die positiven Botschaften zu verbreiten, die bei Invictus im Mittelpunkt stehen.“

Begeistert von der Zusammenarbeit mit dem Cannabis-Unternehmen zeigte sich auch Gene Simmons: “Wertvorstellungen und Familie sind für mich sehr wichtig, und als ich zum ersten Mal mit Dan von Invictus gesprochen habe, war mir sofort klar, dass diese wesentlichen Bausteine des Lebens uns beiden sehr am Herzen liegen. Statt gleich über das Geschäftliche zu verhandeln, haben wir erst einmal über das gesprochen, was uns am wichtigsten ist.“

 

Dass Simmons ein glückliches Händchen beim Geldscheffeln hat, zeigen seine überaus erfolgreichen Aktivitäten neben der Bühne. Gemeinsam mit seiner Band schuf er ein Merchandising-Imperium mit mehr als 2.500 Einzellizenzen. Ob T-Shirts, Flipperautomaten, Comichefte oder Kreditkarten – der Name KISS prangt auf fast allem, was der Mensch zum Leben benötigt. Auch eine Promi-Reality-TV-Show mit 167 Episoden, die in 84 Ländern ausgestrahlt wurde, hatte der Mann mit der extrem langen Zunge am Start. Darüber hinaus gilt der heute 69-Jährige als Entdecker der Hard-Rock-Band Van Halen, und Liza Minnellis Karriere wäre ohne sein Management nur halb so steil verlaufen.

Kurz gesagt, Simmons versteht es wie kein anderer, die Kassen klingeln zu lassen – und es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn „The Demon“ im Cannabis-Business die erste Pleite seines Lebens schiebt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.