Freitag, 15. Dezember 2017

PAX 3 nun in vier neuen Farben

Promotion

 

Preise zum Fest  gesenkt

 

 

Der PAX 3 wurde bereits in Hanf Journal Ausgabe #213 näher vorgestellt. Der handlichste Vaporisator für unterwegs überzeugt durch schnelle Einsatzbereitschaft, einen guten Durchzug und ein äußerst ansprechendes wie durchdachtes Design. Seit Ende September haben die Schöpfer des kleinen Zauberstabes ihr Repertoire erweitert und zeitgleich die Preise der Nachfrage entsprechend angepasst. PAX Lab Inc., die sich selbst als ein führendes Technologieunternehmen für Blätter und Konzentrate verstehen, bieten ihre Prunkstücke aus der eigenen Produktlinie nun in neuen Lacken, Farben und zu günstigeren Preisen an. So gesellen sich zu den ursprünglichen Farb- und Texturvarianten nun vier matt eloxierte Aluminiumoberflächen, die in schönem Blaugrün, Roségold, Schwarz und Silber auswählbar sind.

 

Im Einklang zur Umgestaltung der Äußerlichkeiten der praktischen portablen Vaporisatoren haben die Hersteller auch an der Preisschraube gedreht, sodass nun weniger Geld vom potenziellen Kunden verlangt werden muss. Anstatt 249,00 Euro für das ein Einstiegsset des PAX 3 aufrufen zu müssen, kann das hervorragende Gerät nun schon für 199,99 Euro den Besitzer wechseln, ohne dass dieser auf die besonderen Vorteile des Systems verzichten müsste. Immer noch gewährt der unauffällige Stabvaporisator ein Nutzen von Kräutern und Konzentraten in kürzester Zeit unter allen nur denkbaren Umständen. Weiterhin gewährt die PAX Lab Inc. zudem eine zehnjährige Garantie auf ihr bestes Stück, das auch in einer Deluxefassung mit etwas mehr Accessoires zum bisherigen Preis von 249,99 Euro angeboten wird. Die glänzenden Varianten in Gold, Schwarz, Silber und Roségold, die aktuell wohl zu den führenden Vaporisatoren auf dem Markt zählen, sind in ihrer Ursprungsform dagegen nur für einen begrenzten Zeitraum via Pax.com verfügbar.
Der PAX 2 erfuhr durch technische Fortschritte und verbesserte Fertigungsprozesse ebenfalls eine spürbare Preissenkung und ist somit nun für den Einsatz von Kräuterware für einen Preis von 149,99 Euro in zwei Farbvarianten erhältlich. In Kohle und Platin – in einer gebürsteten, eloxierten Aluminiumschale – wird das günstigere Gerät der PAX Labs Inc. verkauft, wobei sich deren Herstellergarantie bei dem portablen PAX-2-Vaporisator auf reguläre zwei Jahre beschränkt.

 

Produktmanager JJ O’Brien sagte in einer Pressemitteilung: „Der PAX 3 ist schnell zum führenden Vaporisator auf dem Markt geworden. Die heutige Ankündigung ergänzt die Attraktivität der PAX-Verdampfer. Da wir durch technische Innovationen und Investitionen zusätzliche Effizienz in unserem Fertigungsprozess erzielen können, freuen wir uns diese Einsparungen an unsere treuen Kunden weitergeben zu können.“

 

Kurz vor dem Fest können alle Weihnachtsbaumanbeter somit schnell noch ihren Wunschzettel auffüllen und sich ein gesundheitsschonendes sowie Kräutermengen einsparendes Stück Kiffer-Hightech von den Liebsten wünschen, denen die rauchfreie Atmosphäre zukünftig vielleicht selbst ein kleines Geschenk darstellt.

www.pax.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.