Dienstag, 17. Oktober 2017

Boundless CFX Vape

Promotion

 

Deftige Dampfmaschine für die Herrenhandtasche.

 

 

Mit dem CFX Vape ist nun ein technisches Upgrade der funktionalen CF-Vaporisatoren von Boundless Technologies erhältlich. Da die Auswahl bei portablen Kräuterverdampfern stetig wächst, und oft praktische Vielseitigkeit im Preis spürbar wird, ließ man alle wünschenswerten Funktionen in das überarbeitete Gerät einfließen und hat bei dem CFX ganze Arbeit geleistet, weiterhin ein günstiges Angebot bereitzustellen.

 

Der portable CFX  Vaporisator mit Konvektionserhitzung nutzt ein 80 Watt starkes Heizelement, das geladene Kräuter in kürzester Zeit auf die befürwortete Temperatur erhitzt und somit stets einen schnellen Einsatz garantiert. Ungefähr ein halbes Gramm gewählte Kräutermischung kann bereits nach knapp zwanzig Sekunden gesundheitsschonend konsumiert werden, wobei das elektrische Heizelement nun stufenlose Einstellungen von 40° bis 220° Grad Celsius erlaubt. Die Füllkammer aus Keramik sorgt dabei für eine saubere Erhitzung der ausgesuchten Materialien, die bei dem Boundless CFX Vape dank beigelegtem Harz-Behälter auch wieder Öle und Wachse beinhalten können. Um den entsprechenden Konsumgütern die fachspezifische Umgebungsluft zu servieren, bietet der CFX Vape von Boundless Technology ein recht großes farbiges Display, welches eine klar ersichtliche Einstellung der Temperaturen erlaubt. Jedoch hat das Gerät einen etwas eigenwilligen Arbeitsrhythmus, sodass ein Lesen der Anleitung für den unbesorgten Betrieb empfohlen ist. Erst durch ein fünfmaliges Drücken schaltet sich der, optisch einer Akku-Bank ähnelnde, Vaporisator an – wird dagegen über einen gewissen Zeitraum nicht inhaliert, spart der CFX sofort Batterieleistung und senkt die Wärme in der Kräuterkammer merklich.

 

Weiß man mit diesen Eigenheiten umzugehen, spendet das prima unterwegs einzusetzende Gerät einen überraschend dichten Dampf bei allen Gelegenheiten. Dazu wird durch technische Kniffe eine Kühlung der inhalierten Zugluft erreicht, was zu einem besonders angenehmen Dampfgenuss führt. Ebenso bietet die neuere Generation der Boundless Technology Vaporisatoren einen ordentlichen Durchzug, sodass selbst Raucher wenig Mängel an der Qualität der Außer-Haus-Dampfproduktion äußern können. Dass ein halbes Gramm Kräuter oder Harze aber ein wenig länger im Konvektionsofen schmoren können, spürt der Nutzer nach wiederholender Befüllung anhand der Akkuleistung. Sichtbar sinkt der Wert der Batterieanzeige, die circa nach fünf vollen Durchläufen eine Aufladung der portablen Stromquellen an einer Steckdose oder via USB-Verbindung verlangen wird. Weil der portable CFX Vaporisator von Boundless Technology während der Aufladephase nicht zum Einsatz für weitere Kräutersessions zur Verfügung steht, empfiehlt sich hierbei die 220-Volt-Methode, die mit doppelter Geschwindigkeit zurück zum Einsatz führt. Knapp zwei Stunden werden auf diese Weise ungefähr für eine volle Aufladung benötigt.

Geliefert wird das gute Stück samt Netzteil und USB-Kabel sowie mit Reinigungsutensilien und dem erwähnten Harz-Kanister für Öle und Wachse. Also alles, was man braucht!

 

Fündig dürften interessierte Dampfgenießer und angehende Ex-Rauch-Inhalierer bei jedem gut sortierten Fachhändler werden, möchten sie den schnell, praktisch und vielseitig einsetzbaren CFX Vape von Boundless Technology einmal näher in Betrachtung nehmen.

 

Im Internet findet man den Hersteller der CF-Vapo-Family unter www.bndlstech.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.