Sonntag, 11. September 2016

ABZU & No Man’s Sky

 

 

Sony verpasst Chancen.

 

abzu

 

Autor: mze

 

Da es die wechselnden PR-Agenturen von Sonys Playstation nach über acht Jahren Videospieberichterstattung noch immer nicht im Griff haben, uns zeitnah mit Promomustern auszustatten – geschweige denn, zeitnahe Antworten zu geben – fallen die beiden fest eingeplanten Spieletests in der Hanf Journal Jubiläumsausgabe 200 einfach einmal aus. Erstmalig.

Dennoch müssen die beiden aktuell erschienen Spiele für PS4 hier vorgestellt werden, da sie besonders psychonautisch veranlagten Spielern etwas mehr bieten könnten, als das übliche Geballer und Gezanke auf modernen Fernsehgeräten.

 

Mit ABZU veröffentlichten die Macher hinter Journey und Flower einen exklusiven PS4-Mini-Titel, der nur als Download verfügbar ist. Ein knallbunter Ozean lädt einen neugierigen Taucher in die Tiefen der See, um dort Erfahrungen zu machen und allgemeingültige Weisheiten zu erlangen. ABZU glänzt dabei besonders durch die bunte und teils wahnsinnig belebte Unterwasserwelt, in der sich der Spieler frei bewegen kann. Obwohl das Spiel einen eher an einem Faden durch die unterschiedlichen Areale lenkt, bekommt der Farben intensiver wahrnehmende Marihuanakonsument hier definitiv etwas zum Staunen vorgesetzt. Man heult mit Walen und schwimmt mit dem Schwarm. Beeindruckend und äußerst hübsch anzuschauen.

 

no-Mans-Sky

 

No Man’s Sky verspricht dagegen seit der Ankündigung des Titels etwas Ähnliches und doch ganz anderes. Das von einem Indie-Team namens Hello Games produzierte Spiel bietet ein prozentual generiertes Universum, das in Voxel-Grafik dargestellt wird. Zum einen bedeutet dies, das Umgebungen erst nach einem festgelegten Schema berechnet werden, wenn sie tatsächlich vom Spieler besucht werden, zum anderen wird ein äußerst surrealistischer Look generiert, der Salvador Dali gefallen dürfte. Etwas wie in einem Neon-Plakat aus den achtziger Jahren dürfte sich der Spieler vorkommen, wenn er erste Schritte auf unbekannten Planeten und Raumstationen macht. Handel treiben, Erforschen, Kämpfen und Überleben sind die Bauteile, die einen spielerischen Aspekt in No Man’s Sky bringen. Kreaturen werden dabei katalogisiert, Gesteine gesammelt. Ob dies genügt, um einsame Raumpiloten bis zum Ende des virtuellen Universums vordringen zu lassen, dürfte stark von der eigenen Motivation des jeweiligen Spielers abhängen. Der Inhalt in No Man’s Sky wird in großen Teilen durch den Spieler in die Software gebracht – die Reise in das unbekannte All gleicht daher auch eher einer Reise ins Ich.

 

Das größte Ärgernis an der schlauen Ausnutzung der Sony PS4-Computertechnik, scheint jedoch eine nun bereits unmögliche Unterstützung des kommenden Playstation4 VR Helms, da für diesen Spaß mindestens die doppelte Bildwiederholungsrate in No Man’s Sky erforderlich gewesen wäre. 60 anstatt der nun berechneten 30 Frames…

 

ABZU

Fotos: Sony

USK: keine Angabe

Circa 20€

PS4 via Playstation Network

 

No Man’s Sky

Fotos: Sony / Hello Games

USK 6

Circa 60€

PS4 – ASIN: B00ZRKA7YW  / PC via Steam

 

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Jemand
Jemand
5 Jahre zuvor

Seid mal lieber froh das ihr als kleine Nischenzeitung überhaupt Promomaterial bekommt! Ihr seid nunmal alles andere als Priorität Nr 1 wenn es darum geht…da gibt es andere die weit mehr Leser haben und daher für Promozwecke interessanter sind!

Zu den Spielen :
Abzu : zu 1000% empfehlenswert…unbedigt kaufen
No Man’s Sky : FINGER WEG! Wird extrem schnell langweilig weil der versprochene Content quasi nicht vorhanden ist und der der da ist nicht richtig funktioniert! Spart euch den Mist und kauft euch was anderes!

Jemand
Jemand
Antwort an  mze
5 Jahre zuvor

Vergiss No Mans Sky einfach! Man farmt zig Stunden lang Recourcen um sich ein grösseres Schiff zu kaufen…nur um noch mehr Recourcen abzubauen seinen Anzug auszubauen und eine der beiden „Storylines“ zu verfolgen! Das macht ein paar Stunden echt Spass aber dann wiedeholt sich ALLES! Die Planeten sind nicht ansatzweise so abwechslungsreich wie man glaubt bspw und auch die restlichen Spielmechaniken sind iwo immer gleich! Am Ende der Story wird man dann sogar noch mit einem Komplett reset „belohnt“ sprich man bekommt alles was man sich erspielt hat einfach wieder abgenommen und startet auf nem anderen Planeten wieder komplett neu! Mit den 60€ kann man sich definitiv besseres kaufen! Zu Sony ja gut das stimmt natürlich…etwas verspechen und nicht liefern… Weiterlesen »