Donnerstag, 10. Dezember 2015

Cannabis lockt Touristen an

Colorado: Erste offizielle Studie bescheinigt Umsatzsteigerungen der Tourismus-Branche

... eines der ersten Hanf-Fachgeschäfte
„Annies“ ist eines der ersten Hanf-Fachgeschäfte in Denver / Foto via Facebook

 

In Colorado ist jetzt amtlich, was Einheimische schon lange wissen: Die Cannabis-Legalisierung ist der Motor in der Tourismus-Branche. Vor nicht allzu langer Zeit haben sich Politik und Medien noch schwer damit getan, zuzugeben, dass legales Cannabis Scharen von Touristen nach Denver und auf die Pisten von Colorados Ski-Arenen lockt. Doch jetzt bestätigt die erste Studie das Phänomen auch anhand aktueller Statistiken und Erhebungen. Aktuellen Zahlen zufolge sollen  der legale Status von Cannabis bei 48 Prozent der Colorado-Reisenden eine Rolle bei der Wahl des Reiseziels gespielt und somit den aktuellen Tourismus-Boom ausgelöst haben.,

„Ich denke, es ist der Hauptgrund, weshalb Touristen nach Colrodo reisen und sich hier wohl fühlen“, kommentierte der ehemalige Chef des Colorado Tourism Office, Al White, die Studie des Marktforschungsinstituts SMARI, das mit der Studie beauftragt war.

4 Antworten auf „Cannabis lockt Touristen an

  1. Lars Rogg

    Wenn das Gras nicht zum Kiffer kommt, kommt der Kiffer zum Gras.
    Profitieren tun fortschrittliche Geister und nicht zurückgebliebene Brüllaffen…wenn ich an das viele Geld denke, dass wir für Verfolgung verschwenden, anstatt an Steuern und Abgaben zu kassieren, könnte ich heulen. Gleichzeitig scheint es für unserer Regierung logisch zu sein, friedliche Menschen, die in USA entspannt miteinander leben, hierzulande zu kriminalisieren. Arm, ärmer, deutsche Regierung…

  2. X-KIFFER

    Interessant wäre die Frage ob die Colorado-Bullen die Drogentouristen an die Bullen in den Heimatstaaten verraten, natürlich erst nachdem sie ihr Geld dort gelassen haben, so wie es die niederländischen Bullen machen. Die Käseköppe kassieren nämlich erst das Geld der Drogentouristen und dann werden sie an die deutschen Bullen verraten die mit schnellen Autos an den Grenzen bereits warten. Seid vorsichtig wenn ihr in die Niederlande reist!

  3. underground-grower

    Ganzes getue und rumschreierei…klima=bach runter, wirtschaft=daumen hoch+ unterstes schublade löhne+gehälter, arbeiter+konsumenten=daumen+~daumen ab. von 7.000.000.000 sind 5.500.000.000 in Armut+Verfolgung+Unterjochung+Vertreibung(Klima+Krieg+Hass)+Kinderarbeit+Lohndumping+++Fette Beute für die Ausbeutler…Nichts für nichts leider hier in germany… armes dumpfes irr-und starrsinniges und nicht auf forscher, wissenschaftler und ärzte höhrende cliqie… anstatt parteitage der parteien, parteitage aller parteien mit den drei genannten zuvor in praxisstehenden fachleuten!!!

  4. underground-grower

    im umkehrschluss was nur die legalizierung in den usa=ultra-sau-arrogant betrifft ist=sie sind wieder einen schritt vorraus was sie eigentlich den holländern geklaut haben und sie hattens im visier…hanf ist auch schließlich ein energieträger…doch auch holland wird rassistischer…erfahrung 1992 in am dam. wie hier halt nix neues. aber wenn das die neue welt order sein soll und ist=Krieg Hass Verfolgung…No thanks…ach an die allgemeine gemeinde, hab seeds von einem sponsor von hier bestellt….weiter so hemp journal gruß aus dem verruchten good-old-germany-hoffe colorado come to us. i believe….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.