Donnerstag, 28. Februar 2013

Medizinisches Cannabis für die Katz

Miau!
Alles für die Katz, Foto: Su

Der Veterinärmediziner Dr. Doug Kramer aus Chatsworth/Kalifornien soll einem Bericht des „Dogsters“ zufolge in seiner Praxis bereits mehrere tierische Patienten erfolgreich mit Cannabis behandelt haben.
Kramer, der selbst kein Cannabis raucht, möchte mit seinem medizinischen Cannabis Programm für Tiere seinen Patienten die Möglichkeit einer alternativen palliativen Therapie verschaffen sowie vermeiden, dass Privatpersonen Fehler bei der zweifellos gut gemeinten Selbstbehandlung ihrer Haustiere machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.