Dienstag, 30. August 2011

Australien sponsort Heroinbuisness

Wikileaks veröffentlicht brisante Dokumente

Wir hatten bereits vergangene Woche von den unheiligen Allianz zwischen Australischen NATO-Verbänden und dem Drogenhändler Matiullah Khan berichtet. Wikileaks hat jetzt Dokumente veröffentlicht, die Details über die Kooperation liefern: Bereits 2006 berichtete die US-Botschaft von „glaubwürdigen Berichten, die besagen, dass Matiullah in Schutzgelderpressungen beteilligt ist, auf der Gehaltsliste der Polizei steht und in den Drogenhandel verstrickt ist.“ Auch ein Bericht des republikanischen Kongressabgeordneten dokumentiert die Rolle des Drogenbarons eindeutig.

Australiens Militärführung war das egal, Khan wurde von der NATO sowie der Regierung in Canberra den vergangenen Jahren mit 45 Millionen US-Dollar unterstützt. Altgediente Khan-Milzien durften sogar in Australien ein Trainingscamp besuchen.

Die australische Regierung erklärte kürzlich, der Proninzgouverneur von Uruzgan sowie andere Regierungsbeamte hätten die Situation verbessert und die Korruption bekämpft. Etwa so wie hier?

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: