Mittwoch, 3. März 2021

Gleichstellung von Cannabis und Alkohol im Straßenverkehr


Die PIRATEN fordern eine Gleichstellung von Cannabis und Alkohol im Straßenverkehr





News von Derya Türkmen

Berlin – Deutschland Piratenpartei fordert die Gleichstellung von Cannabis und Alkohol im Straßenverkehr. Sie lehnen die Ungleichbehandlung ab und fordern die Anpassung des THC-Grenzwerts auf 5 ng/ml, so wie in den Niederlanden, USA und Kanada. Die Themenbeauftragte für Drogen- und Suchtpolitik der Piratenpartei, Angelika Saidi äußerte sich wie folgt: : „Die Ungleichbehandlung von Alkohol und Cannabis ist völlig unverhältnismäßig und muss dringend die Erkenntnisse der Wissenschaft angepasst werden“. Zudem sieht sie auch eine Urinprobe bei Kontrollen in der Öffentlichkeit als diskriminierend. Zudem wurde bei einer Untersuchung des Bundesamtes für Straßenwesen festgestellt, dass es bei einem Wert von 3,8 ng/ml THC im Blutkreislauf keine messbare Unfallerhöhung gibt.

18 Antworten auf „Gleichstellung von Cannabis und Alkohol im Straßenverkehr

  1. Rainer

    CDU fordert wäre durchschlagender.3,8 nanno war der Wert, der mich meinen Führerschein kostete.Aber im Serum.

  2. DIE HANFINITIATIVE

    {„GLEICHHEIT“ vor dem „GESETZ“ ?

    Das virtuelle „Idealmodell“ oder die „Beste aller Welten“… Wie würde die aussehen, wenn wir nie das Erdöl aus dem Boden gepumpt hätten?… wie würde die Gesellschaft mit Hanffreunden und Hanffreundinnen umgehen, wenn es nie den H. J. Anslinger gegeben hätte und seine perfiden und genialen Kumpelz Nixon und Ehrlichmann? 😀

    Man wird doch noch mal träumen dürfen? Oder nicht? Fallen Träume jetzt unter das Pandemieschutzgesetz? – und wie sind die traumhygienischen Vorschriften zu beachten und einzuhalten und ab welcher Inzidenz (?) ist das Träumen generell einzustellen?

    Ich weiß nicht wie das bei @EUCH ist? In meiner, also der „Besten aller Welten“ Lichtjahre entfernt, ist das ganz anders. Da funktioniert alles nach dem Idealmodell, wovon wir ja hier, in der „Zweibesten aller Welten“ nur träumen können, was ja wiederum in Pandemiezeiten problematisch werden kann. Also für das geplagte Individuum. Was jetzt wiederum ein Paradoxon ist. 😀 Oder nicht?

    […] Ein Traum: … ein Puzzle aus 1000 Teilen – in Tausend Farben… ich sehe das ganze Bild… dann habe ich nur noch Stücke… befühle, ertaste, rieche, schmecke… beschreibe jedes Einzelne… tu sie in eine Singularität und schüttele sie und werfe die Puzzlestücke in einen unendlich tiefen Brunnen… und am Himmel leuchtet und funkelt es auf einmal… wie ein glühendes Polarlicht – das Universum. Denn wenn etwas unendlich ist, dann ist es die Schönheit. DU BIST das UNIVERSUM. 🙂 🙂 🙂 […] Sie ist eine Supernova 😀 – die Kinder und Enkel sind das Licht und die Zukunft – ihre Seelen sollen hell funkeln und leuchten – auch in der „Zweitbesten aller Welten“ – sollte das so sein können. 😀

    Balbina – Das Kaputtgehen (Live mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg)
    245,295 views
    •Feb 16, 2017
    1.9K
    109
    Share
    Save
    BALBINA
    4.08K subscribers
    Live-Video zu Balbinas ‚Das Kaputtgehen‘ mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg

    Hier gibts das Album ‚Fragen über Fragen‘: „https://Balbina.lnk.to/FragenUeberFragen“ }

    aus Script – „CRISPR_Revolution“ – „Der blaue Planet – 10.000 Jahre anno Corona“

  3. Herbert

    Norwegen entkriminalisiert 😀 so kanns weiter gehen. Die Deutschen san halt a bisserl deppert 😉

  4. buri_see_käo

    @Herbert, eine Quellenangabe bitte. Und wenn ja, meinen Glückwunsch an die Einwohner Norwegens. Und wenn ja, dürfte das die BR nur in ihrem Hass auf die Kiffer bestärken.

    Gleichstellung von Cannabis und… was noch?, an Gleichstellung? Einstweilen gehen Geschichten(/Gerüchte?) um, es gäbe in DE einen institutionellen Rassismus. Mancher Haarschnitt, manche Hautfarbe soll die Wahrscheinlichkeit, von der Polizei kontrolliert zu werden, enorm begünstigen… Kann es denn sein, dass die BR dem Vorwurf des institutionellen Rassismus dadurch etwas zu entkräften versucht (tut), dass die FE-Assoziation nur gegen die Besitzer einer DE Fahrerlaubnis anwendbar ist? @die PIRATEN, ein Fall für den EGMR, nur zu

    mfG  fE

  5. smile Indica

    Die deutsche Polizei besteht aus willfährigen Söldnern, die im Auftrag einer faschistischen und korrupten GROKO, gegen die Verfassung, unschuldige Menschen im Bereich Cannabis verfolgt, mißhandelt, oder sogar tötet.
    Instutioneller Rassismus ist zweifelsohne eine der Haupteigenschaften dieser Terrortruppe. All das, als auch weiergehende Straftaten, haben das Ansehen, der Terrortruppe in der Bevölkerung, so tief sinken lassen wie nie zuvor.
    Sie sind im jeweiligen Auftrag, wie Roboter unterwegs, ohne Sinn und Verstand und auch die Verfassungstreue ist nicht vorhanden.
    Auch im Strassenverkehr, bei Kontrollen wird zwischen Alkohol und Cannabis, wird jeden Tag schreiendes Unrecht produziert. Auch Menschenrechte interessieren in diesem Zusammenhang nicht.
    Bis auf die Konzentrationslager sehe ich im Bereich Cannabis keinen Unterschied zur Judenverfolgung der Nazis, bei Richtern, Staatsanwälten und der Polizei. Menschenrechtsverbrecher im Staatsdienst.

  6. smile Indica

    Diese kriminelle Vorgehensweise unseres Staates und der Justiz gibt es aber auch in anderen Bereichen.
    Schaut euch hierzu das Video an und ihr werdet feststellen, das diese Art des Agierens mittlerweile usus ist. Hier im Bereich Corona, soll ein Professor, der einen Impfstoff erfunden hat, ohne Nebenwirkungen und diesen kostenlos zur Verfügung stellt, mundtot gemacht und damit erledigt werden.
    Wiederum ein Staatsverbrechen.

    https://www.spiegel.de/panorama/der-professor-und-sein-corona-impfstoff-strafanzeige-statt-unterstuetzung-spiegel-tv-a-53b1657a-7500-421e-b673-911a3eadea01

  7. gein

    @smile indica die Judenverfolgung durch die Nazis war ja wohl was ganz anderes und sie sehen den Unterschied nicht lass dich einsalzen du Nase

  8. DIE HANFINITIATIVE

    Lieber @Rainer, zweimal ja. 😀 Freut mich, dass Dir ihre Kunst gefällt. Für mich war Balbina eine zutiefst seelische – eine wunderbare visuelle und akustische – Offenbarung. Ich liebe ihre tiefe und mehrschichtige Symbolik. Ihre tänzerische Feinheit und ihre einmalige Stimme… 😀 ich hab immer meine Zwillingsschwester vermisst – fast mein ganzes Leben hab ich unbewusst gesucht. Eine feine wunderschöne Tänzer-Seele. Das ist mein Bild gewesen… Ich träume eben gern. Manchmal ist das vielleicht eine Art Flucht an einen Ort, der nicht irgendwie kaputt ist, wo man nicht immer das Gefühl hat: „es stimmt ‚etwas‘ nicht“.

    „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/37-supernova“


    Balbina – Das Milchglas (Offizielles Video)
    28,352 views Jun 6, 2017 306 23 Share Save
    BALBINA
    4.08K subscribers
    produktion: polkadot
    +++
    Naja, bald ist die Pandemie vorbei und @WIR dürfen wieder in „Eden“ leben. Also wenn „Du“ reich und weiß bist… usw. Aber das ist eine andere Geschichte. 😀 Oder nicht?

    […] Der Mensch im Garten Eden

    Lucas Cranach der Ältere: Das Paradies, 1530, Kunsthistorisches Museum, Wien – Im Vordergrund ist das Verbot Gottes an Adam und Eva, vom Baum der Erkenntnis [ 😀 ] zu essen, zu sehen.

    Der Mensch (hebräisch Adam) wird aus Erde (hebräisch adama) gebildet (Gen 2,7 LUT). In einem weiteren Schöpfungsakt entstehen aus dem einen Menschenwesen der Mann (hebräisch isch) und die Frau (hebräisch ischah) (Gen 2,22-23 LUT). Diese sprachliche ‚Überschneidung‘ bezeugt die enge Zusammengehörigkeit und die grundsätzliche Wesensgleichheit von Mann und Frau. Luther versuchte diesen sprechenden Gleichklang in seiner Bibelübersetzung abzubilden, indem er ischah mit „Männin“ übersetzte. Die beiden waren die einzigen menschlichen Bewohner Edens.

    Nach der Erzählung erhält die Frau ihren Eigennamen Eva (hebr.: חוּה, Chawwah) erst nach dem Sündenfall und vor der Vertreibung aus dem Garten (Gen 3,20 LUT). Der Mann übernimmt den Namen Adam, der ursprünglich den ganzen Menschen bezeichnete (Gen 3,ab Vers 8 LUT).

    Nach babylonischer Mythologie war der Hauptgrund für die Erschaffung der Menschen, Nahrung für die Götter anzubauen. In der Bibel ist es umgekehrt: Gott schafft die Pflanzen als Nahrung für den Menschen, die Tiere als seine Gefährten gegen das Alleinsein. […] Quelle Wikipedia
    +++
    […] … Ich wollte bei DIR sein. In DEIN und MUTTERs Universum tauchen und mit EUCH träumen. Von einer Zeit träumen, als ich EINS war mit meiner Mutter und meiner Schwester. So wäre ich gerne gegangen – mit ihr gegangen – dieser kleinen Tänzerin, diesem wunderbarsten, zartesten und feinsten, ja des liebsten Wesens des ganzen großen Universums. So kam ich in DEIN Universum Vater und es war die zweite Bruchlandung auf diesem kleinen blauen Planeten. Diesem winzigen Staubkorn im All. Diesem kleinen Ort in der Unendlichkeit, der für mich bestimmt war. Vater wie konntest DU mir das antun, mich in so ein Leben zu werfen. Ich erwartete etwas ganz ANDERES, als das was dann war.

    Nicht nur musste ich viel zu früh “ICH” werden und mich trennen vom “Universum”, wo alles EINS ist. Ich “sah” den Tod meiner Schwester und ich hatte ihre Gefühle, ihr ganzes Universum, alle Spektren. Vater weisst DU wie unendlich groß und unendlich schön dieses Universum ist? Ihres? Weißt DU es? Ich wollte sie gerne festhalten, aber sie driftete davon – wave after wave – das warme und wunderbare Universum, im Bauch meiner Mutter, wurde zum kalten Weltall und meine “richtige” Geburt war ein Todeskampf und eine brutale, harte Landung. Stecken geblieben. Stranguliert von der Nabelschnur. Brutal verprügelt von der Hebamme. Damit ich anfange zu atmen. An den Füßen hochgehoben. Ich hatte jahrelang Albträume von riesigen Kränen, die Eisenbahnwagons kilometerhoch heben und fallen lassen. Wahrscheinlich war ich runter gefallen.

    Das war mein “Willkommen kleines Bündel” auf dieser Welt. Ich war wirklich sehr enttäuscht, obwohl ich das Wort damals noch nicht kannte. Ich hatte etwas anderes “erwartet” und wo warst DU Vater als ich zur Welt kam und warum hast DU dann so oft versucht mich zu töten? Vater ich habe das NIE verstanden und ich will es nicht verstehen. Niemals!

    Viele Jahre habe ich unbewusst damit verbracht sie zu finden. Ich habe versucht meine Schwester, die mir so sehr fehlte, zu finden. Vergeblich. Viele Jahre habe ich damit verbracht nur zu überleben und NICHT von den eigenen Eltern ermordet zu werden. Es gab viele Mordversuche. Sie sind tief in meinen Körper, meiner Seele eingebrannt. Keine Therapie kann so etwas wirklich “heilen”. Ich bekam nur das was ich schon hatte, was mich unbewusst gequält hatte, sprachlos, ohne Worte oder Begriffe dafür zu haben. Das war oft Agonie. Nichts anderes. Die Leere und der Schrecken – sie verloren ihre Macht. Jedoch – es gibt Bedürfnisse die nur zu ihrer Zeit befriedigt werden können. Eine Ein-samkeit als überlebender Zwilling ist mir geblieben. Sie fehlt mir einfach immer, meine zarte Zwillingsschwester. So bleibt diese gewisse Leere und der Mangel – mit einer anderen Qualität. Ein „fühlendes Bewusstsein“ entstand – nach vielen Jahren – wie eine Quelle, aus der die Liebe wieder strömen kann. Unaufhörlich. So empfinde ich das – dennoch, es wird niemals so sein als wäre „nichts“ gewesen. Damit musste ich mich abfinden. …[…] „Die Quantenphysik der Liebe“ – „SUPERNOVA“ – Scriptauszug

    Die „Erst-beste aller Welten“?

    […] „Wir wussten, dass wir es nicht illegal machen konnten, gegen den Krieg oder schwarz zu sein, aber indem wir die Öffentlichkeit dazu brachten, die Hippies mit Marihuana und die Schwarzen mit Heroin zu assoziieren, und beides streng kriminalisierten, konnten wir diese Bevölkerungsgruppen schwächen. Wir konnten ihre Anführer festnehmen, Razzien in ihren Häusern durchführen, ihre Treffen auflösen, und sie Abend für Abend in den Nachrichten diffamieren. Wussten wir, dass wir logen, was die Drogen anging? Natürlich wussten wir das.“ John Ehrlichmann, ehemaliger Nixon-Berater. […] „https://de-de.facebook.com/hanfverband/posts/10153862670340622“ Wie ging es weiter? – wohin expandierte „dieses“ Universum? 😀

  9. DIE HANFINITIATIVE

    Aber mal weg… Weg vom Metaphysischen und hin zum Politischen dieser (scheinbar eeeenndlooosen) 😀 Pandemie-Tage. Die Kanzlerin hatte 10 Jahre Zeit sich „schlau“ zu machen! 😀

    @WER „teilt“ diese Meinung? 😀

    […]
    Meinung
    CDU/CSU
    Merkels schwache Minister
    Stand: 17:15 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten
    Robin Alexander
    Von Robin Alexander
    Stv. Chefredakteur
    Autorenfoto DIE WELT Robin Alexander
    „https://img.welt.de/img/debatte/kommentare/mobile219807444/4231620647-ci23x11-w1136/Robin-Alexander.jpg“
    Autorenfoto DIE WELT Robin Alexander
    Merkels letzter kanzlerfähiger Minister war Wolfgang Schäuble, schreibt Robin Alexander
    Quelle: Martin U.K. Lengemann

    Die Bundesregierung steht am Ende der Corona-Saison auf einem Abstiegsplatz. Das liegt auch daran, dass Angela Merkel nie starke Minister geduldet hat. Die Unionsparteien sollten damit aufhören, ihr Personal nach Regional- und Geschlechterproporz auszuwählen.
    +++
    Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt. Diese Weisheit des Volksphilosophen Rudi Assauer ist in diesen Tagen nicht nur auf seinen FC Schalke 04 anwendbar. Auch die Bundesregierung steht gegen Ende der Corona-Saison auf einem Abstiegsplatz.

    Es wird zu langsam und zu bürokratisch geimpft. Erst Wochen nach europäischen Nachbarn soll nun auch bei uns mit flächendeckendem Testen begonnen werden. Die in dieser Woche zu einer sehr späten „Taskforce“ beförderten Minister stöhnen, warum ausgerechnet sie zuständig sind. …

    … Egal, ob der nächste Kanzlerkandidat der Union Armin Laschet oder Markus Söder heißt – er sollte seine Mannschaft nach Leistungskriterien aussuchen.
    […] „https://www.welt.de/debatte/kommentare/article227762845/CDU-CSU-Wenn-eine-Regierungspartei-nicht-mehr-regieren-kann.html“

    Aha… 😀 und jetzt?

    Wie wäre es, endlich das Einheitsabkommen zu kündigen und das faschistische und rassistische Erbe der CDU/CSU aufzarbeiten, liebe Frau Dr. Merkel? —>
    +++

    Fragestunde auf YouTube: Merkel über Cannabis und Alkohol – SPIEGEL TV
    95,520 views •Nov 23, 2011 285 2.7K Share Save
    DER SPIEGEL
    1.05M subscribers
    Auf YouTube antwortet Kanzlerin Merkel derzeit auf ausgewählte Fragen der User – drängendstes Thema laut Online-Abstimmung: Drogenpolitik.
    +++
    … und Hanf als einen Baustein für eine gesunde und lebenswerte Zukunft für uns und unsere Kinder und Enkel anzuerkennen? 😀 😀 😀 —> „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/42-activism-works“

    und was mir Sorgen macht, was da im „Hintergrund“ weiter abläuft: „https://netzpolitik.org/“

  10. Rainer

    @Die Hanfinitiative
    So wenig wie Frau Merkel von der richtigen Politik verstanden hat,zum Wohle des Menschen als Solchen, bringt sie ihre Inkompetenz in dieser zeitlich zurückliegenden Fragestunde zum Ausdruck.Niemand ist ohne Fehler,aber man kann erkennen, ob jemand sich im guten Mühe gibt, oder nicht gewillt ist etwas gutes zu erzeugen.Die Frage ist auch, für wen Frau Merkel es gut meint.

  11. Otto Normal

    Gleichbehandlung. Schönes Wort, meistens von Frauen verwendet. Linke, Grüne und alles was sich für fortschrittlich hält ect. bekommen leuchtende Augen wenn dieses Wort fällt und gucken dann ganz verzückt.

    Aber wenn sie dann das böse Wort Cannabis in diesem Zusammenhang hören werden ihre Augen ganz eng und fangen an böse zu funkeln. Nein so war das nicht gemeint. Gleichbehandlung ist ein reines Frauenthema also ihr Kiffer sucht euch gefälligst was anderes.

    Gleichbehandlung finde ich auch cool. Klingt auch gut das Wort.

    Piratenpartei… hm… stimmt die gibts ja noch.
    Schön das die Piraten das fordern. Die haben auch ein recht gutes Parteiprogramm. Zu dumm nur daß wenn man einen Vertreter der Piraten etwas gefragt hat, die Antwort fast immer lautete „das müssen wir aber noch erstmal ausdiskutieren und dann muß die Parteibasis das auch demokratisch entscheiden.“ Die sind halt schon so fortschrittlich demokratisch das es wehtut.

    Das mögen die meisten Deutschen nicht. Die wollen keine Demokratie. Ausdiskutieren schon gar nicht. Zumal man hierzulande die Hoheitsrechte der politischen Meinungsbildung extra an die BILD-Zeitung übertragen hat. In Deutschland ist eben alles ordentlich geregelt. Hier wird hart geschuftet bis zum umfallen! Nix diskutieren! Dafür haben wir Deutschen keine Zeit.
    Außerdem:
    Die Deutschen wollen nicht selber denken müssen. Mit dem alkoholschweren Dummschädel fällt denken ja auch nicht so leicht. Die Deutschen wollen lieber einen Führer der Ihnen sagt wo es langgeht und was zu tun ist. Zur Not nehmen sie neuerdings auch eine Frau als Führer*in, aber Hauptsache es wird von oben herab diktiert und jeder der abweicht kriegt Stress mit den Bullen.

    Dadurch sind die Piraten leider stets eine Randpartei geblieben, nicht über die 5% Hürde in den Bundestag gekommen und somit eine Partei geworden die – wie die Ente in „Peter und der Wolf“ von der sicheren Mitte des Teiches aus – nur rumquaken kann, jedoch nichts wirklich bewirken.

    Eine Partei mit einem guten zukunftsträchtigen Politikansatz für junge Menschen. Aber die Jungen haben bei uns leider nicht das Sagen, sondern das Gammelfleisch entscheidet hier über eine Zukunft die nicht ihre eigene ist, weil sie sie nicht mehr erleben werden. Auch das Covidvirus hat diese Umstände leider nicht geändert und wird es auch in Zukunft nicht. Dafür ist es – so wie die Piraten – zu schwach. Die Hauptschäden die diese „Grippekrankheit“ hinterläßt sind die geschleiften Grundrechte.

    Hier im Kommentarbereich gibt es auch immer mal wieder die ängstliche Forderung nach Zensur wenn bei einigen Mitkommentatoren das Nazisonar anfängt zu pingen.

    Was ist Haß? Was ist ein Haßkommentar?
    Alle 3-4 Tage stirbt in Deutschland ein Mensch an den Folgen der deutschen Drogenpolitik. Der Bruder des mutigen Richters Müller war einer davon. Mein Bruder ist ein weiteres Opfer geworden. Beide könnten heute noch leben. Mein Bruder fehlt mir wenngleich er in meinem Herzen weiterlebt. Ich denke oft an ihn. Ich sollte eigentlich das nächste Opfer werden, aber ich habe mich nie an den Plan des Teufels gehalten. Mutige Ärzte haben mich mit vielen Operationen gerettet, hab dem Sensemann den langen Daumen gezeigt und doch nochmal TÜV gekriegt. Allerdings bin ich jetzt immer noch ein Krüppel und habe viele Monate gebraucht um wieder halbwegs selbstständig leben zu können.

    Doch man sorgt sich um die Netiquette in einem Kommentarbereich, fordert Zensur ein und diskutiert zur Zeit über die Gleichstellung von Cannabis im Straßenverkehr. Man feiert die Forderung nach Gleichstellung. Wir stehen nicht am Anfang. Wir stehen noch weit davor!

    Wann wird denn mal über die Gleichstellung in der Lebenserwartung gesprochen?

    Trotzdem begrüße ich es das über die Piraten berichtet wird. So geraten sie wenigstens nicht völlig in Vergessenheit.

    Übrigens:
    Der Wolf hat in der Geschichte die Ente am Ende doch noch geschnappt und mit Haut und Federn gefressen. Ich hoffe daß es nur eine Geschichte bleibt bis geklärt wurde wer der Wolf ist.

  12. smile Indica

    @ Otto Normal
    Auf den Punkt Otto, aber offensichtlich haben das Einige nicht begriffen. Sie haben ja noch keinen Verlust hinnehmen müssen. Meine Cousine ist am Heroin gestorben, durch schmutzigen Stoff. Das wäre nicht passiert mit einer vernünftigen Drogenpolitik. Aber die Verhaltenspolizei weiß und kann alles besser mit ihrer verqueren Moral schützen sie die Täter, aber die Opfer sind ja meistens scheißegal. Die, welche so auf Meinungsfreiheit etc. pochen, sind die Größten und Schnellsten, wenn es gilt andere zu zensiern oder mundtot zu machen. Nur ganz ehrlich, das geht mir am Arsch vorbei und wäre mir egal, wenn es nicht so traurig wäre.

  13. DIE HANFINITIATIVE

    {Zitat […] Rainer
    6. März 2021 um 20:27

    @Die Hanfinitiative
    So wenig wie Frau Merkel von der richtigen Politik verstanden hat,zum Wohle des Menschen als Solchen, bringt sie ihre Inkompetenz in dieser zeitlich zurückliegenden Fragestunde zum Ausdruck.Niemand ist ohne Fehler,aber man kann erkennen, ob jemand sich im guten Mühe gibt, oder nicht gewillt ist etwas gutes zu erzeugen.Die Frage ist auch, für wen Frau Merkel es gut meint. […]

    Lieber @Rainer, find ich nett, dass Du mir antwortest. Ich bin gedanklich gerade da – https://hanfjournal.de/2021/03/07/cannabis-automaten-im-visier-der-polizei/ – aber diese „Zeitsprünge“ gefallen mir als „Zeitreisendem“ ganz gut. Auch wenn mir manches Zeitgeschehen weh tut.

    Bei soviel „Input“ ist es es eine Kunst sich abzugrenzen, ohne abzustumpfen und ohne den Respekt und die Achtung vor anderen Wesen und Welten zu verlieren. 😀

    Die eigenen Maßstäbe sind meist nicht universell. Das ist wohl in dem Sinne nur die Physik und ihre Sprache, die Mathematik. Also exponentiell näherungsweise! 😉 Aber das ist nur meine bescheidene Meinung. 😀

    Ganz liebe Grüße und schönen Sonntag, lieber @Rainer 🙂 „Wen von den Vöcheln soll ich glauben? …“ Hahahaaha… göttlich… deprimierend 🙁 }

    Aus Script CRISPR_Revolution – „Zeitgeist“ – „Zeitreisen“

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.