2 Antworten auf „Hanf Journal 242 – Mai 2020

  1. DIE HANFINITIATIVE

    Ich verspreche EUCH es wird sehr, sehr schmutzig! Also „dirty“!

    Kann das sein, dass ich das HJ jetzt schon seit 17 Jahren lese. Früher heimlich, heute mit ärztlicher Verordnung und Attest vom Onkel Doktor. Ich erinnere mich, wie ich das immer versteckt habe, damit es niemand sieht. Heute wird sogar in der Familie, durch alle Generationen darüber gesprochen, auch wenn wieder etwas neues bekannt wird, im Maninstream oder TV. 😉

    [… Robert Happek
    1 hour ago (edited)
    Hanfpflanze = „Voll das schwierige Wort“
    Endocannabinoidsystem = kein Problem …]
    DAS VIDEO von mailab 🙂 (lieben Dank): https://www.youtube.com/watch?v=B7Rul6p6SZM&feature=youtu.be Alles, was man über Cannabis wissen sollte, nach aktuellem Stand der Forschung

    Eine echte Wissenschaftlerin hat sich einmal mit Cannabis befasst und das Ergebnis ist mir sehr sympathisch. Ich kann da, ausser bei manchen „Be-Wertungen“, nur zustimmen und ich würde mich freuen, wenn das Wissen und die Fragestellungen, die sich natürlich auch ergeben, auf die sie natürlich nicht so tief eingegangen ist (z.B. OK und Korruption), in die „breite“ Öffentlichkeit kommen, so dass auch auf die Politik ein Druck entsteht sich anständig mit unseren berechtigten Anliegen zu befassen. ( 😉 was für ein Satz.) Nicht mehr und nicht weniger.

    Liebe Grüße und macht weiter mit der guten Arbeit, ich freu mich jetzt aufs Lesen. 🙂 🙂 🙂

    […] Warum ist Hanf verboten? … Diese einfache Frage stand am Anfang unserer investigativen Recherchen. Wir konnten die widersprüchlichen Begründungen und Argumente nicht verstehen und auch nicht nachvollziehen. Wir fingen deshalb an zu forschen. Wir stellten viele Fragen und erhielten wenig befriedigende Antworten. Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass sich ein globales System entwickelt hatte, welches wir später das „System Prohibition“ nannten. Es sprengte die Dimensionen unserer Vorstellungskraft. Wir stellten fest, dass das Hanfverbot in dieses System eingebettet ist. Mittlerweile kennen wir viele Hintergründe zu diesem System, das wir “Prohibition” nennen. “Evidenz” ist hergestellt worden. Weitere Forschungen sind im Gange. […] „www.diehanfinitiative.de“ 😉

  2. R. Maestro

    Ich hatte gerade ein Telefonat. Die Möglichkeit von einer Besserung bzgl. Corona habe ich erwähnt. Antwort: Depp, eine Droge doch nicht.
    Naja, der Gesprächspartner war ein Depp.
    Jemand, der in Corona-Zeiten die Nachbarschaftshilfe gerne annimmt.
    Sich aber verstohlen zwei Kästen Bier besorgt.
    Darauf angesprochen war die Antwort, es ist ja alkoholfreies Bier. Alkoholfrei?
    Scheinheilig und eine verlogene Doppelmoral!
    Da MUSS man ja irgendeine Substanz konsumieren. Das verblendete Narrentum der Masse, entweder Galgenhumor oder es breit übersehen.
    Alternativ werden dummdämliche Aussagen gestreut.
    „Cannabis ist verboten, weil es eine illegale Droge ist. Punkt!“ (Zitat einer korupten Intelligenzbestie).
    In dieser korrupten Meute findet man Schutz, egal wie schwachsinnig die Argumente sind.
    Lügenmäuler!!! Und die Toten waren für die Mortler eine ABM???
    Dass Tote ein Argument für angeblichen Erfolg deklariert werden!?!?!?
    Scheiss lebens- und menschenverachtende Drogenpolitik hierzulande!!! 🙁 🙁 🙁

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.