Mittwoch, 10. Januar 2007

Schottland:

Nur noch Verwarnungen für Cannabis

Ein kürzlich gestartetes Pilotprojekt in Schottland sieht vor,
ab sofort nur noch Verwarnungen für den Besitz von Cannabisprodukten zum Eigenbedarf
auszusprechen.
Wie vor einiger Zeit schon in London startet jetzt auch die schottische Polizei ein
Pilotprojekt, in dem Ersttäter nicht mehr juristisch belangt werden sollen, die Ertappten werden stattdessen verwarnt.
Es soll nun wie bei Ordnungswidrigkeiten , vergleichbar mit öffentlichem
Urinieren oder falschem Parken, vorgegangen werden. So soll die hohe Fallzahl bei Staatsanwälten
und Gerichten zu verringern.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: