Montag, 5. Juli 2010

Europäische Koalition für gerechte und effektive Drogenpolitik tagte in Frankfurt

Eine bunte Mischung von 30 drogenpolitischen AktivistInnen aus 7 europäischen Ländern traf sich vom 18. – 20.Juni im „Institut für vergleichende Irrelevanz“ der „Freien Uni Frankfurt“ zur jährlichen Encod-Generalversammlung (www.encod.org). „ENCOD“ ist ein Zusammenschluss von derzeit 7 Harm Reduktion- (Schadensminderung), 31 KonsumentInnen-, 16 Legalisierungs-Organisationen, 11 Medien, 41 Firmen und Shops sowie... → mehr lesen

Montag, 5. Juli 2010

Das Endocannabinoid-System ist bei der Reisekrankheit gestört

Franjo Grotenhermen ist Vorstand und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin Etwa 7 bis 28 Prozent aller Menschen berichten von Symptomen akuter Übelkeit während Reisen mit dem Auto, dem Flugzeug oder dem Schiff. Am bekanntesten ist sie als Seekrankheit. Die Ursache für diese häufig sehr unangenehme Begleiterscheinung von Reisen ist nicht... → mehr lesen

Montag, 5. Juli 2010

Das wird teuer

Cannabis als Medizin in Deutschland: Wer profitiert vom aktuellen Modell? Wer wäre der wirkliche Verlierer, wenn Deutschland die Behandlung mit medizinischem Cannabis ohne großen bürokratischen Aufwand, ähnlich wie in Spanien, den USA, Tschechien oder Kanada, zuließe? Jugendliche, die dauerbekifft mit einem gefaketen Rezept auf der Strasse gammeln? All die Cannabis-Gefährdeten, die... → mehr lesen

Montag, 5. Juli 2010

Hopp Schwiiz

Immer wieder prescht die Schweiz vor, was neue Ansätze in Sachen Drogenpolitik betrifft. Bereits im Sommer 2006 hatte das Berner Stadtparlament ein Pilotprojekt zur kontrollierten Hanfabgabe unter strengen Jugendschutzauflagen beschlossen. Doch Vertreter des Kantons Bern hatten im Falle der Durchführung Schritte angedroht, und die einstigen Befürworter des Projekts liessen sich... → mehr lesen

Donnerstag, 1. Juli 2010

Hanf-Pionier setzt sich ab

Andrea Stafforte in Nepal Er musste bereits seinen Growshop abgeben, der vergangenes Jahr geschlossen wurde, obwohl kein Hanf verkauft wurde. Zudem wurde der Schweizer Hanf-Pionier Andrea Stafforte zu zwei Jahren Gefängnis wegen Hanfbesitzes verureilt. Bevor er die Strafe antreten sollte, gelang es ihm einem Bericht der „Berner Zeitung“ zufolge, sich nach... → mehr lesen

Mittwoch, 30. Juni 2010

Selbstverordneter Sparzwang

Unglaublich, aber klar: Wenn man auf eine Dekade an guten Erfahrungen beim Homegrow zu medizinischen Zwecken zurückblicken kann, bislang keine ernsthaften Probleme mit den Gesetzeshütern oder unbelehrbaren Nachbarn hatte und die eigene Gesundheit sich in dieser Zeit nachweislich gebessert und stabilisiert – statt verschlechtert hat, dann gibt es eigentlich keine... → mehr lesen