Donnerstag, 27. Mai 2010

Marc Emery bekennt sich in US-Haft schuldig

Den „Prince of Pot“ erwarten jetzt fünf Jahre Knast in den USA

Jetzt ist passiert, was die meisten Kanadier erwartet, jedoch nicht erhofft hatten. Marc Emery sitzt seit zwei Wochen in Seattle im Knast und hat sich gestern bei seiner ersten Anhörung gegenüber Staatsanwältin Jenny A. Durkan schuldig bekannt, Hanfsamen in die USA versendet und so die dortigen Gesetze gebrochen zu haben. Nach einem Deal mit den US-Behörden muss Emery nun fünf Jahre in US-Haft verbringen. Dafür wurden seinen beiden Mitangeklagten auf Bewährung verurteilt und ein Teil der Anklagepunkte gegen den selbst ernannten „Prince of Pot“ wurde fallen gelassen.

Quelle: Pot activist pleads guilty in U.S. court

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: