Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Schnelles Login:

2 Kommentare
Ältester
Neuster Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
MicMuc
5 Monate zuvor

Gegen Jahresende versucht die Bayerische Staatsregierung des wachsenden Drogenproblems Herr zu werden und Millionen von Alkoholabhängigen von der Straße zu holen …

Entsprechende KONSUMRÄUME wurden wieder auf der Theresienwiese errichtet und öffnen heute ihre Tore …

Für Fragen wenden Sie sich an die Sucht-Hotline unter 089 / 28 28 22

Haschberg
5 Monate zuvor

Diese versoffenen Volkspolitiker besonders aus Bayern, die sich nicht davor scheuen mit einer höchst gefährlichen Todesdroge auch noch Werbung zu machen und im Gegenzug auf eine Heilpflanze eindreschen und deren Konsumenten kriminalisieren, sind für mich nicht mehr als armselige, faschistoide Menschenhasser, die vor 80 Jahren mit ihrer eingefleischten Dummheit die allerbesten Nazis abgegeben hätten.
So was bezeichnet man als faschistoides Dreckspack, das aus der Vergangenheit nichts gelernt hat und dabei ist, unsere moderne Gesellschaft weiterhin mit seinen weltfremden Lügen zu vergiften.
Parteien, die schon seit einer gefühlten Ewigkeit klerikale Kinderficker schützen, gehören mit Wucht aus der deutschen Bundespolitik katapultiert !