Sonntag, 12. November 2017

Dreiviertel der Deutschen stimmen für die Legalisierung von Cannabis

 

CDU-Politiker befinden sich darunter.

 

Foto: Schmiddie/Hanfjournal

 

Während man vor Kurzem noch freudig von den vielen Legalisierungsbefürwortern in den USA überrascht wurde, haben sich hierzulande offensichtlich auch immer mehr Menschen mit der Cannabisthematik beschäftigt und kommen nach reiferen Überlegungen in erstaunlich hohem Maße zu gleichen Erkenntnissen. Dreiviertel der Deutschen stimmen für die Legalisierung von Cannabis, was die aktuelle Umfrage eines bekannten Privatfernsehsenders verrät.

 

RTL berichtete just über die Chancen der Grünen und FDP während der aktuellen Jamaika-Sondierungen und befragte Nutzer des eigenen Onlineportals nach deren Meinung zu der Legalisierungsfrage. Dabei konnte eine Anzahl Befürworter ermittelt werden, die sogar die amerikanischen Verhältnisse übersteigen. 77 Prozent der abstimmenden Leser fordern eine Freigabe von Cannabis für Erwachsene, was eine zehn Prozent höhere Menge darstellt als die Anzahl der Befürworter in den Vereinigten Staaten. Da mittlerweile auch innerhalb der Union die Mauern der Prohibition zu bröckeln beginnen – sich beispielsweise der stellvertretende gesundheitspolitische Sprecher Michael Hennrich eindeutig für den legalen Handel mit Marihuana ausspricht und sogar auf greifbare Lösungen für diese „unselige Debatte“ während der Sondierungsgespräche deutet – hängt nun wohl tatsächlich vieles von dem Enthusiasmus der politischen Partner sowie der Stimmung im Land ab.
Da die guten Nachrichten aus Übersee den Schreckensmeldungen aus deutschen Großstädten aber immer häufiger gegenüberstehen und die gesamte Bevölkerung zum Großteil verstanden zu haben scheint, dass die Verbotspolitik weder den Konsum noch den Schwarzmarkthandel mit all seinen unangenehmen Facetten verhindern kann, sprachen die Zeichen der Zeit in Deutschland wohl selten spontan so stark für eine baldige Legalisierung von Cannabis für Genusszwecke erwachsener Einwohner.

 

Mutti machte zwar vor der Wiederwahl noch gegenteilige Ansagen, gab jedoch keine schriftlichen Versprechen ab.

15 Antworten auf „Dreiviertel der Deutschen stimmen für die Legalisierung von Cannabis

  1. Daniel

    Also bitte…ich bin selbst Befürworter, aber diese Überschrift und dann der Verweis auf RTL-online??? Damit beraubt man sich hier selbst jeglicher Glaubwürdigkeit. Jedem muss einleuchten, dass dort überproportional nur die abstimmen, die das Thema bewegt. D.h. vor allem Befürworter. Daraus die Headline „Dreiviertel der Deutschen sind für Freigabe“ und „die Zahl übersteigt amerikanische Verhältnisse“ zu machen, ist lächerlich. Schade! Wie gesagt, man büßt an Glaubwürdigkeit ein. Und das ist fatal, will man irgendwann einmal von der breiten Masse ernstgenommen werden.

  2. Leider_nein

    Sehe ich leider genau so. Und die größte Bevölkerungsgruppe stimmt dort nicht ab.
    Ich vermute mal wir haben knapp noch keine Mehrheit!

  3. Hans Landa

    Das waren 3/4 der RTL Leser, nicht der Deutschen, obwohl mich das Ergebnisse wundern tut, gerade vom RTL Gucker hätte ich ein anderes Ergebnisse erwartet.
    Übrigens, habe Gestern auch mit Ja gestimmt 🙂

  4. Westflow

    Glaubwürdig oder nicht liebe Leute … aber besser als garkeine Presse!!!

    Ihr seid solche negativ eingestellte Pussies, behaltet Eure pessimistische Einstellung doch lieber für Euch, als noch andere anzustecken!

    Anstatt sich mal etwas zu freuen, dass die Legalisierungswelle immer mehr Befürworter kriegt, labert man wieder von Unglaubwürdigkeit. Man muss sich ja vorstellen, dass dort auch Zuschauer vor sitzen, die es vielleicht bis gestern auch nur pärifer interessiert hat …

  5. Harald Güntermeyer

    ein klares JA! entkriminalisierung, verfolgungsSTOP, absolute Freigabe!
    Klarer Kopf, Klare Regeln!
    Wir sind Menschen und keine Sklaven!

  6. Fred

    Ob eine RTL Umfrage jetzt repräsentativ ist oder nicht. Der Trend geht in die richtige Richtung. Mit der Freigabe zur medizinischen Nutzung wurde der Bann gebrochen ! Denn auch der Dümmste hier im Land stellt sich nun die Frage, wie ein jahrzehnte lang verteufeltes Kraut von einem Tag auf den anderen zum Medikament werden kann. Und warum ganze Heerscharen von Polizisten immer noch Cannabiskonsumenten nachstellen. Und das ohne Erfolg.

    Die Diskussion in der Bevölkerung ist nun in vollem Gange, und darauf wird die Politik reagieren. Die Legalisierung ( wie auch immer geartet ) ist nur noch eine Frage der Zeit. Leute, freut euch. Die Zeiten ändern sich.

  7. Karli

    Bei der FAZ haben bis jetzt 76% für eine Legalisierung gestimmt.
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/legalisierung-von-cannabis-fdp-und-gruene-fuer-freigabe-15267936-p2.html
    Bei RTL sind es derzeit 77,67%
    https://rtlnext.rtl.de/cms/ist-kiffen-bald-erlaubt-moegliche-jamaikakoalition-koennte-cannabis-legalisieren-4132823.html
    Denkt auch an die andere Petition:
    https://www.openpetition.de/petition/online/ja-zur-legalisierung-von-cannabis-in-deutschland-als-medizin-genussmittel-und-rohstoff
    Die Mehrheit ist ganz klar für eine Legalisierung und das ist gut so 😉

  8. srjosi

    Ist doch super,
    Die Prohibitions Befürworter würden im umgekehrtern Fall noch ganz andere Schlagzeilen draus stricken. Den Gegner mit den eigenen Waffen bekämpfen. So geht das.

  9. Bernd Lauert

    Wie kommt man von „RTL […] befragte Nutzer des eigenen Onlineportals nach deren Meinung zu der Legalisierungsfrage“ zu „Dreiviertel der Deutschen stimmen für die Legalisierung von Cannabis“? Impliziert der Verfasser des Artikels, dass alle Deutschen RTL schauen? Das ist wirklich peinlich und solche (Entschuldigung!) dummen und offensichtlich falschen Behauptungen aufzustellen schadet nur der Bewegung. Einfach nur Clickbait-Niveau und das Hanfjournal sollte sich schämen!

  10. Greenkeeper

    Wie ernst man solche Umfragen nehmen muss, weiß ich nicht. Aber ich habe schon Eindruck, dass die Zustimmung in der Bevölkerung steigt. Ich bin manchmal selbst überrascht, wenn ich das bei Leuten merke, von denen ich es nicht vermutet hätte. Dass es auch in den Reihen der CDU mittlerweile Befürworter gibt, haut mich nicht um. Warum sollte es auch? Die Argumente, die für eine Legalisierung sprechen, sind schließlich erdrückend. Nur weil man das Parteibuch der CDU hat, soll man automatisch gegen Cannabis sein? Das ist doch Bullshit. In den USA sind schließlich auch immer mehr konservative Politiker Anhänger der Legalisierungsbewegung. Streng genommen ist das ja sogar konservative Politik, denn der Hanf war vor langer Zeit schon mal legal. Das sind alte Werte, die wieder salonfähig gemacht werden.

  11. Unglaäubiger

    Die Masse ist einfach gestrickt…ich nehme mir hier einfach mal heraus,das die, die hier sind,zum schwierigen Potential dieser Bevölkerung gehören.Wir hinterfragen und glauben nicht jeden scheiss und das macht unser Leben etwas schwieriger als das Leben von denen die gerne RTL schauen. Und deswegen finde ich es gut das solche Berichte gemacht werden.Der Pöbel wird den Gutsmenschen schon beibringen das es bald zu einer Legalisierung kommen werden muss.Leider wird das aber noch was dauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.