Sonntag, 26. Januar 2020

Gelbe Blätter sind keine Kraftwerke

Ab ins Grüne!


Dieser Artikel soll helfen, die häufigsten Ursachen gelber Blätter aufzudecken und beschreiben, wie man dieses unangenehme Phänomen am besten verhindert oder die schädlichen Auswirkungen wenigstens eindämmt.

Als erstes muss man verstehen, dass Blätter die Kraftwerke der Pflanzen sind. Ihre Flächen sind Solarkraftwerke, die Lichtenergie verwerten. Daher sind die Blätter extrem wichtig und jedwedes Problem an ihnen ist eine direkte Bedrohung der Pflanze in Form eines unnötigen Risiko- und Stressfaktors. Unterentwickelte Blätter oder Schäden sind Hemmer der vegetativen Phase, die man natürlich vermeiden möchte. Daher ist es notwendig, regelmäßig die Gesundheit zu prüfen und im Fall der Fälle die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.


Wasser
Die häufigste Ursache gelber Blätter ist eine zu häufig erfolgende Bewässerung. Wenn man ein Medium nutzt, das stetig zu feucht ist, hat Sauerstoff keine Chance, an die Wurzeln zu gelangen. Die Wurzeln verkümmern, verrotten und sterben ab. Der erste sichtbare Ansatz eines solchen Zustandes sind vergilbende Blätter. In diesem Fall wird es erforderlich die Wasserzugabe erheblich zu reduzieren und, sobald das Medium wieder speicherfähig ist, den Damen die regulären, empfohlenen Grunddüngemittel sowie Vitamine und Wurzelstimulatoren zu gönnen.

Nährstoffe
Die zweite Ursache für gelbe Blätter könnte dagegen ein Mangel an essentiellen Nährstoffen im Anbaumedium sein. Entweder ist das Medium schon überbeansprucht und erschöpft oder von vornherein von geringem Nährstoffgehalt gewesen. In beiden Fällen reagiert die Pflanze folgendermaßen: Sie verbraucht in Folge des Mangels alle Nährstoffe und entzieht danach alle übrig gebliebenen Nährstoffe dem Blattwerk, das deshalb gelb wird und abstirbt. In diesem Fall ist es von besonderer Wichtigkeit, wie sonst auch im Regelfall, besondere Hingabe beim Düngen zu bieten, um so den Mangel auszugleichen und weiterhin die angeschlagenen, gelben Blätter zu entfernen. Falls man sich hoch qualitativer Düngemittel bedient, ist das Hinzugeben von Spurenelementen trotzdem nicht zu vergessen, auch wenn diese Dünger bereits eine gewisse Menge der Elemente enthalten. Werden diese der Pflanze nicht geboten, könnten andere Mangelerscheinungen auftreten, die sich in schwankender Erntemenge, Rostfärbungen auf den Blättern, Pigmentstörungen an den Blattspitzen und Verdunkelung bis hin zur Schwarzfärbung an Blättern und Teilen der gesamten Pflanze manifestieren. Natürlich sollten die Angaben des Herstellers oder der empfohlene EC-Wert dabei nicht überschritten werden.


Befall
Der dritte Grund für eine Verfärbung von Blättern ins Gelbe sind Schädlinge. Während der Vermehrung von Krabbelvieh sind meist kleine, helle Punkte auf den Blättern sichtbar, dann verliert das Grün nach und nach an Farbe. Es ist notwendig die Pflanzen gewissenhaft zu untersuchen, Blatt für Blatt von beiden Seiten, damit man nichts übersieht. Die Schädlinge gehören identifiziert und anschließend entsprechend behandelt. Als exzellentes Mittel zur Feststellung von Schädlingsbefall haben sich Klebetafeln bewährt, auf denen die kleinen Biester dingfest gemacht werden. Zur Beseitigung greift man zu Bioprodukten (häufig natürliche Öle) oder verlässt sich auf eine Auswahl im chemischen Sektor. Natürlich muss man sich ein wenig intensiver mit dem Schadbild eines vermuteten Schädlings beschäftigen, um zu wissen welcher der in Frage kommenden Fraßfeinde Stellung bezogen hat. Lest dazu einfach noch einmal Kimos großartige Serie über die Fraßfeinde der Hanfpflanze (Guerilla Growing Sonderausgabe 2012).

„Altersweisheit“
Der vierte und schönste Grund für sich gelb verfärbende Blätter ist das Alter. Dies ist ein natürlicher Prozess im Leben einer Pflanze, der einem keinen Grund zur Sorge machen muß. Die Verfärbungen treten auf, da die Blätter verschieden Alters in natürlicher Wechselbeziehung stehen und zur Versorgung der jüngeren Blätter, die Älteren Abstriche machen müssen. Solange die Menge der gelben Blätter nicht zehn Prozent übersteigt ist alles in bester Ordnung. Um Schimmel vorzubeugen, eine bessere Durchlüftung des dichten Busches zu gewährleisten und die Nährstoffversorgung in der Pflanze zielgerichtet anzuleiten, sollten die feuchten, gelben Blätter dennoch immer entfernt werden.


Zum Schluss
Diese vier Gründe stellen die häufigsten Ursachen für gelbe Blätter dar, doch es schadet nicht noch einige zu nennen. Bei hoher Luftfeuchtigkeit, welche auch ein sehr hoher Risikofaktor für Schimmelbildung ist, können Blätter leicht Gelb verfärben. Falls man mit Untersetzern arbeitet, die das Drainagewasser speichern passiert es oft, dass die Wurzeln – am Boden angelangt – verrotten und austrocknen und daher die Ränder der Blätter anfangen, sich gelb zu färben. Kleine Blätter beginnen sich oft zu verfärben, wenn die Pflanze von Schimmel befallen wird. Auch bei einigen Pilzerkrankungen beginnen die Blätter sich aufzuhellen und werden mit der Zeit immer bleicher.

Wir hoffen, dass niemand mit den beschrieben Problemen zu kämpfen hat, es sei denn, die Ernte steht kurz bevor. Falls doch, können die meisten Mängel relativ unproblematisch behoben werden, sofern kein Schädlingsbefall vorliegt.

Eine konsequente Pflege von Beginn an sorgt dafür, dass kein Mangel unentdeckt bleibt. Der Markt für Indoorliebhaber bietet mittlerweile viele hochwertige Zusätze, Hilfsmittel und Accessoires, die allein dafür entwickelt wurden, ein gesundes Wachstum und die Unterstützung in speziellen Phasen zu garantieren. Für Knospen und Blätter, für das Wachstum sowie die Blüte. Viele davon können auch direkt aufs Blattwerk gesprüht werden, allerdings nie nach dem Motto „Viel hilft viel“, sondern mit Bedacht und Sachverstand. Den holt man sich am besten aus einschlägiger Fachliteratur.

Mit diesen praktischen Helfern und gewonnener Erfahrung entwickelt sich der richtige Draht zu euren zärtlichen, grünen Schönheiten zusehends.

Ab ins Grüne…

Dieser Artikel dient lediglich zu Informationszwecken – Cannabisanbau ist in vielen Ländern der Erde leider weiterhin verboten.

Beitrag und Bilder von Dr.Spund – Übersetzung von mzeErstveröffentlichung 06.11.12

20 Antworten auf „Gelbe Blätter sind keine Kraftwerke

  1. R. Maestro

    Deutschland 2033:
    Die Machtergreifung Hitlers ist 100 Jahre her.Die Chaos und Destruction Unit ist weiter an der Macht, staatliche Verfolgung und Repression hat immer noch Hochkonjunktur, wie im dritten Reich. Die Repressionsorgane, insbesondere unsere Exekutoren, werden wie im letzten Jahrhundert mit beruflichem Weiterkommen und Erfolg geködert/gekauft und sie scheissen somit auch weiterhin auf jegliche Moral, natürlich nicht ohne es hervorzuheben, dass man ja angeblich gerade diese aufrecht erhalten möchte. Söldner halt.
    Kindern und Jugendlichen versaut man die Zukunft, spricht den Eltern die Fähigkeit ab ihre Kinder anständig erziehen zu können.Viele der heutigen Rentner haben dieses Land nach dem Krieg aufgebaut, der Grossteil unserer angestaubten Politiker sitzt also im gemachten Nest, wie die Made im Speck und verurteilt Personen, welche ihnen dieses judasartige Verhalten erst ermöglicht haben.
    So etwas ist hierzulande/heutztage belanglos, denn das sozialverträgliche Frühableben ist wirtschaftlich förderlich, doch nicht langes Leben! Da ist es auch nachvolziehbar, dass man Rauschgift erlaubt und ungiftige Rauschmittel verbietet.Ggf. gibt es ja die bescheidene Chemo-Therapie, welche zwar oft genug weniger auf Heilung, als auf Ausrottung der Krankheiten abzielt.
    Man hat es bis heute nicht geschafft Krebs auszurotten? Oder will man gar nicht?Vermutlich letzteres.Man vernichtet halt den Wirt der Krankheit, also den Träger, den Menschen.Der Verdacht, dass man wirkliche Heilung nicht will ist so extrem präsent.
    Es nennt sich zumindest „sozialverträglich“, die Steuerkasse freut es und auch Mutti, mit ihrer dumm-dämlichen Idee der schwarzen Null.
    Mutti: Wir bereits eine schwarze Null. Mit deiner Busenfreundin Mortler!

    Besser ich bremse mich jetzt, bzgl. Natur und Umwelt, die bisher gemachten Erfahrungen sprechen nicht für Nachhaltigkeit.Es zeigt auf, dass alles was einer lukrativen Amtszeit zuträglich ist, Priorität besitzt, der Rest, der Mensch, die Natur, die Umwelt, sind absolut zweitrangig.
    Geschichtlich gab bisher es nur die Nationalsozialisten, welche sich dermassen in Selbstgefälligkeit gebadet haben.
    Aber einige bereits gelbe, verwelkte, verdorrte Blätter aus Berlin verzapfen immer noch den Scheiss von einem Land in dem wir gut und gerne leben!

    Judasse!!!!!!!!!!!!

  2. greenness

    Ich habe mich schon gefragt, wie lange es wohl dauern wird, bis beim Thema „Gelbe Blätter“ die Nazis in den Beiträgen thematisiert werden. –

    Tatsächlich im ersten Beitrag.

    Unglaublich.

  3. R. Maestro

    @greenness

    Bei jeder, JEDER Reaktion hättest du dein gescheites Maul aufgerissen.
    Dich stören manche berechtigten Kommentare hier?
    Dann schau hier nicht rein, besser halts Maul!!!
    Klar. shut up, du MAULWURF. Blinde Nuss!

    UNGLAUBLICH 🙂 🙂 🙂

  4. greenness

    Aufgrund welcher Umstände Du deinen ersten Beitrag als „berechtigt“ empfindest, bleibt unverständlich. Was haben gelbe Blätter mit den Nazis zu tun?

    Du bist unglücklich konditioniert.

    Person XY: „Cannabis“

    R. Maestro: „Nazis“, „Faschismus“, „Judasse“ (Judas war Jude und wird seit Jahrhunderten von „Christen“ vielzitiert. Gute Wortwahl!), „Korruption“

    In deinen Augen sind doch sogar Leute, die keine Ahnung haben und aus irrationaler Angst gegenüber Cannabis gegen eine Legalisierung sind, Nazischweine.

    Du wirst dich wahrscheinlich noch jahrzehntelang fragen, warum dir wohl niemand zuhört und dich ernst nimmt. (Außer Harald, Ralf und Lars natürlich)

  5. R. Maestro

    @greenness

    armes Würschterl.

    No comment, für mich, in meinen Augen, bist du ein Maulwurf!

  6. Lars Rogg

    hihihi…da isser wieder…der Herr Akademiker. Sorry Du peinliches Würstchen…hab heute nicht viel Zeit. Aber da Du mich in Deiner unendlichen Weisheit mal wieder erwähnst, schreib ich Dir halt kurz … wenn Du mich schon erwähnst- soll ja nicht umsonst sein 🙂 ….hast immer noch nicht gelernt nachzudenken bevor Du mit Dreck wirfst…?? Bei Dir ist echt Hopfen und Hanf verloren. Genauso unbelehrbar wie der andere bekloppte Akademiker…wie hiess er doch gleich..?? Ach ja…Thomasius. Armes Deutschland, wenn man diese selbsternannten „Eliten“ betrachtet… Grüße an die Horden von Hänflingen die Du hinter Dir wähnst…auch von meinen Kumpels…
    Genieße den Sonntag Abend und such Dir mal ne nette Trollfreundin. Vielleicht eine die auf Linsengroße Testikel steht… 🙂
    Liebe Grüße, gute Besserung und Vergebung… Dein nicht hochemotionaler Freund… 🙂
    Ps: hahaha, wie schön das es Dich gibt 🙂

    Ach so…ganz vergessen… Bitte wieder eine Korrektur zukommen lassen. Du weißt ja…ich habs nicht so mit dem Schreiben und Du nicht so mit dem Lesen und sympathischen Verhalten.. 🙂

  7. R. Maestro

    @greennness:

    „(Außer Harald, Ralf und Lars natürlich)“ Diese haben mehr verstanden als du!
    Gutgläubiger Tr…..

  8. greenness

    @Lars Rogg:
    Jaja, die bekloppten Akademiker. Eine echte Seuche.

    Wenn ich da an Leute wie Heino Stöver, Andreas Müller, Lorenz Böllinger und die anderen Damen und Herren vom Schildower Kreis denke, wird mir Angst und Bange als Nazi-Maulwurf.

    Im Übrigen habe ich nie behauptet, daß ich Akademiker bin. Ich habe geschrieben, daß ich in einem akademischen Umfeld unterwegs bin. Das wären deine Bauarbeiterfreunde auch, wenn sie beispielsweise an einer Uni auf einer Baustelle arbeiten.

    Aber hey, Du hast den Durchblick, ich bin ein Nichtsblicker.

    Deine Schreibfehler darfst Du diesmal behalten.

    @R. Maestro:

    You’re right. Ich Dummkopf. Nixblickend.

    Deswegen habe ich vermutlich immer noch nicht verstanden, was gelbe Blätter mit Nazis zu tun haben.

  9. R. Maestro

    @Greenness.

    Mein Dad war Beamter, sein Dad auch.
    Meine Tante war in Sankt Adelheim/Stadelheim Aufseherin.
    Der Onkel in New York Kriminalbulle.Da hatten sie mir sogar mit Stolz erzählt von der Folter von gefangenen. Usw., usw.. ,,,,,,,, .
    Möchte man deken was man will,
    mein Gedanke, du bist ein Maulwurf!!!!!!!!!

  10. Kuchen

    So viel Liebe auf einem Haufen. Und dabei hat greenness einfach nur Recht. Versteht mich nicht falsch, klar, die Nazis sind scheiße und haben das Verbot ins Land gebracht, klar, unsere ersten Politiker waren Nazis – und viele danach auch. Und klar, Repressalien sind ineffektiver Müll und quasi omnipresent und belasten wohl uns alle jeden fucking Tag aufs neue. ABER bei nem Artikel, der über ungünstige Situationen für unser aller Liebsten aufklärt, ist jedes Gerede über Nazis einfach nur Off topic. Dann auch noch sinnlos beleidigend werden, weil man das Argument des Gegenübers nicht widerlegen kann bringt auch gut Pluspunkte – Versuch so Mal jemanden zu überzeugen, doch für die Legalisierung zu stimmen; aber wäre ja eh Asche weil ist n Nazi oder wie? Politischer Wandel setzt Aufklärung und vor allem auch den Diskurs voraus.
    Übrigens sehe ich es nicht so, dass zum hundertjährigen von Hitlers Machtergreifung noch immer repressiv mit Weed umgegangen wird. Im Gegenteil, ich bin optimistisch und gehe fest davon aus nur noch 2-3 Jahre auf ne akute Besserung warten zu müssen. Dafür kiffen einfach zu viele, das Internet klärt stellenweise immer mehr auf, die Mitte der Gesellschaft akzeptiert immer mehr und er demografische Wandel tut sein übriges. Klar, die Situation wird Anfangs nicht perfekt und es läuft erst einmal nur auf entkriminalisierung oder Regulierung heraus, aber es ist auch einfach Mal Zeit aus der eigenen scheiß Filterblase raus zu kommen und rumzuheulen wie die Affen von der AFD. Jeder von uns hat mehr Macht als er glaubt. Keiner von uns muss ohnmächtig Zuhause sitzen, Däumchen drehen und Mal wieder meckern wie sehr Lobbies, Politiker und Nazis uns das Leben zur Hölle machen. Geh auf die Straße, klär auf, reiß was, meine Fresse! Revolution kommt nicht ausm Bildschirm, sie kommt durch die Taten eines jeden einzelnen, der für sie kämpfen will.
    PS: das soll keine Unterstellung sein, dass ihr alle nichts für unser aller Wunsch macht. Ich will euch nur dazu bewegen Mal darüber nachzudenken, wo man am ehesten Konfrontationen/Aktionen/watever auf welche Art und Weise suchen sollte.. und das ist bestimmt nicht das vollmaulen von Gleichgesinnten.
    PPS: natürlich hätte greenness auch nicht auf seine Beobachtung hinweisen müssen. Aber man muss sich nicht wundern, wenn auf offtopic nun Mal offtopic folgt. 😉
    Schönen Abend noch. Und schmecken lassen, hehe. 😉

  11. Hans Dampf

    Mann, Mann. So langsam nervt euer ständiges Geplänkel. Ignoriert euch doch wenn ihr solche Schwierigkeiten miteinander habt. Schön wäre es zu sehen das an einem Strang gezogen wird. Ihr beide habt gute Argumente, mehr oder weniger. Die Gegner sitzen doch ganz woanders. Und ihr haut euch die Köppe ein. Raucht lieber einen ( gemeinsam ) und vertragt euch. Das würde echt helfen. Persönliche Fehden haben hier doch wirklich nichts zu suchen. Und was unser gemeinsames Anliegen angeht, so sieht es wohl wirklich danach aus, als würde sich DE wieder zurück entwickeln. Wenn wir Wähler und die Richter nicht bald das Ruder herumzureißen sehen wir hier bald nur noch Schwarz und Braun. Grün scheint es auch nicht zu bringen. Zum Glück haben wir in DE einen gut laufenden Schwarzmarkt. Offensichtlich sogar gewollt. Ansonsten, fällt mir zu dem gelben Blätter Artikel auch nicht mehr ein. Liebe Grüße.

  12. R. Maestro

    Mein Dad war Beamter,sein Dad auch.
    Mein Schwiegervater in Spe, in Kriminalhauptkommissar.
    Mein Onkel in USA ein Kimnalbeamter, seine Schwester in München in Stadelheim eine Aufseherin, dies alles, die gemachten Erfahrungen, die gehörten scheisss-bullenartigen, abwertenden Texte, von einem Bullen-Onkel, der über den großen Teich gschwommen ist. Nein Danke, Onkel Franz!
    Und hier sind sie nicht besser!!!
    Ich rieche den Braten, Greenness, für mich riechst du extrem!

    Und Folter, mein Onkel hates verbildlicht!

  13. Lars Rogg

    @greeness
    lass mich aus Deinen Kommentaren raus und alles ist gut. Ich hab gar keine Lust mit jemandem zu diskutieren der niemanden zum Diskutieren braucht, da er seine eigene Meinung als allgemein gültig vermutet.
    Alles klar ?!?

    @ R.Maestro und co

    ich empfinde Nazivergleiche durchaus ebeno als völlig deplaziert. Ähnlichkeiten hin oder her. Den greeness sollten wir einfach reden lassen, denn der ist an vernünftiger Argumentation und friedlichem miteinander gar nicht interessiert.
    Nun, zum Thema Nazivergleiche…da sollten wir und niemals hinein begeben. Klar, wir werden stigmatisiert, bedroht (mit Durchsuchungen, Knast, Diebstahl von Eigentum, etc…). Aber das sind Auswüchse einer seit Jahrzehnten fehlgeleiteten Dämonisierungskampagne, in Kombination mit Wirtschaftslobbyismus und eklatanter Denk- und Lernverweigerung seitens unserer Regierungen.
    Dennoch werden wir nicht Massenhaft vernichtet. Dass unsere Politiker, Staatsanwälte und Richter nicht dazulernen wollen sieht man an den Auswüchsen der letzten Jahre. Kifferhatz, Kopfschüsse in den Hinterkopf, Anklagen gegen Faserhanfbrühern, etc…einfach eines Rechtsstaates unwürdig. Alles richtig.
    Viel größere Sorgen um unseren „Rechtsstaat“ mache ich mir eigentlich, wenn ich an das Desinteresse seitens unserer Mitbürger in Bezug auf den NSU Komplex, Nazibeamte (zum Teil KKK Mitglieder), ex Verfassungsschützer wie Maaßen, etc denke. Auch von Seiten mancher Parteieliten, die zeter und mordio schreien, wenn ein paar durchgeknallte Linke mit Steinen und Flaschen losgehen und ein schärferes Vorgehen gegen den sogenannten Linksextremismus fordern. Von diesen stark rechtslastigen Politikern hört man, wenn überhaupt, nur nach öffentlichem Druck etwas, wenn Faschos mal wieder ihrem Drang nach Gewalt und ihrem Hass freien Lauf lassen. Ich sag nur Maaßen und co.
    Wenn wir irgendwann mal wieder ähnlich Zustände wie in der Nazizeit haben werden, dann weil es unsrere Lobbyhörigen Regierungen in Zukunft nicht schaffen werden für sozialen Ausgleich zu sorgen und endlich menschenfreundliche Politik zu machen. Da gehört dann auch die Legaliesierung dazu.
    Sollte das nicht geschehen, also der Politikwandel, dann werden wir aufgrund der Verarmung ganzer Bevölkerungsschichten eine Radikalisierung erleben, die die neuen Nazis erst möglich machen wird. Sie werden anfällig und offen sein, für Demargogen und Hetzer die ihnen die Schuldigen bennen werden. Und sie werden offene Ohren haben. Sei es wegen ihrer ausweglosen Situation, ihrer Hoffnungslosigkeit gepaart mit gerechtfertigter Zukunftsangst oder weil sie einfach ekelhafte Faschos sind, die andere Meinung nicht zulassen wollen und anders denkende schlecht reden, verurteilen, erniedrigen und am liebsten ausrotten wollen.
    Also Jungs…nix für ungut. Ich bin auch ein Opfer dieser Politik und der gezielten Desinformation in unserer Gesellschaft. Aber Nazivergleiche sind hier wirklich schwer daneben.
    Alles Liebe…raucht einen für mich mit 🙂 🙂

  14. Das Nichts

    Unser Parlament war noch nie so groß aber wir werden von sehr wenigen Leuten regiert die sich untereinander sehr schnell einig sind. Das führt zwangsläfig dazu, dass immer mehr Menschen ganz individuelle Propleme haben die immer dringender gelöst werden müssen aber einfach nicht erkannt oder gar nicht angesprochen werden : Siehe Rezo Video, das ging durch die rechtlichen Medien aber der ganze Inhalt vorallem der über die Drogenpolitik wird Medial garnicht vermittelt bzw in Talkshows wurde der Fail in der Drogenpolitik nicht angesprochen weil keiner von denen die dort in der Runde sitzen was mit Drogen zu tun haben.

    Minderheitenschutz ist das A und O. Jeder ist eine Minderheit. Einer hat ne seltene Blutgruppe. Der andere eine seltene Krankheit und der andere wiederum ein seltenes Hobby. Aus seltene Genetik ist wichtig wegen inzest und so.

    Warum darf ich in Amerika mit ner Waffe rumlaufen aber nicht mit ner flasche Alkohol?
    naja aus historischen Gründen verharmlosen die Amerikaner die Waffen.

    In Amerika darf ich keine Alkoholwerbung schalten und darf das Zeug nur in bestimmten Läden verkaufen. In Deutschland müssen die Kinder oft durch den Alkohol “durchlaufen“ das ist auch so gewollt und an der Kasse wo du warten musst sind die “Kurzen“ und direkt daneben die scharfen “Fischerbonbons“ damit du den Geruch vertuschen kannst bei der nächsten Verkehskontrolle.
    Bewusst oder nicht auf jeden fall ist das das, was sich rauskristalisiert hat.

    Der Vergleich zu Waffen und Alkohol mag unangebracht sein aber er zeigt auf wie irrsinig so manche historisch begründete Handhabe ist.

    Die Menschen die süchtig sind oder abhänig von Drogen , egal welche tun mir leid. Die total Abstinenztherapien schlagen ja bei weitem nicht bei jedem an. Die einen dürfen dann legal weiter leben und die anderen werden kriminalisiert. Aus Abschreckung! zu was führt das? Naja was immer mehr Menschen hasskommentare etc schreiben. Wer Schrecken will bekommt schrecken rofl.

    Populisten kommen immer wenn den Politikern die Konzepte ausgehen. Die besinnen sich dann in ihrer Konzeptlosigkeit auf Wurzeln die besser in humus geblieben wären.

    durchhalten Leute! die ammis befreien uns bald! über den Markt!

  15. greenness

    @Lars Rogg

    Ich schreibe, was ich für richtig halte und nicht, was dir paßt! –

    Du bist also gegen Nazi-Vergleiche und laberst dich langsam aber sicher wieder in genau diese Richtung.

    ‚Ich bin ja voll dagegen, aber es stimmt schon!‘

    lol

    Dann bemühe ich auch mal ein ‚wir‘:

    Wir sollten schauen, daß wir ohne diesen Haß an die Leute herantreten und sie (weiter) aufklären.

    In den Ländern, in denen schon eine Regulierung erfolgt ist, geschah das bestimmt nicht, weil R., Ralf, Harald und Lars den Leuten klargemacht haben, daß die faschistische Bedrohung vor der Türe steht, sondern, weil sich herumgesprochen hat, daß Hanf nicht so gefährlich ist, daß der Konsum (+ Eigenbedarf) strafrechtlich verfolgt werden muß.

    Laßt Euch nicht für den persönlichen Rachefeldzug von Opfern dieser Prohibition einspannen, auch wenn diesen Leuten bitteres Unrecht angetan wurde!

  16. Lars Rogg

    @greeness

    „Ich schreibe, was ich für richtig halte und nicht, was dir paßt! “

    Das ist dein gutes Recht. hab ich Dir auch nie in Abrede gestellt. Ich hab lediglich mein Recht auf Widerrede wahrgenommen. Ich hab Dir nie gesagt was Du sagen oder denken sollst. Ich hab es kritisiert wie Du auf einzelne Beiträge reagierst und die Personen als unwürdig und dumm darstellst.
    zwischendrin hab ich dein Verhalten übernommen und Dich absichtlich provoziert. Und…Du bist darauf angesprungen. Allerdings ohne auch nur eine Sekunde darüber nachzudenken. Daher auch meine Meinung über Dich, dass Du ein unreflektiertes, armseliges ja lächerliches Würstchen bist, Deswegen tust Du mir auch nur noch leid.

    Offensichtlich leidest Du unter Wahnvorstellungen, wenn Du mich in eine faschistische Ecke rücken willst. Du disqualifizierst Dich mit deinem unausgegorenen Geschreibsel selbst in dem Du die Tatsachen verdrehst. Du bist derjenige der andere angreift wenn sie nicht deiner Meinung sind.
    Das die Regierung ein gefährliches Spiel spielt ist ein tatsächliches Problem und hat nur sekundär mit der Legalisierung zu tun. Aber ich will Dich nicht überfordern. Du wirst es eh nicht verstehen. Offensichtlich ist das zu viel für deinen Verstand. Ich trete niemandem mit Hass entgegen…gut, Dir mit Mitleid wegen deines tunnelartiken Weltblicks und Verdrehung der Fakten. Das es bei mir keinen Rachefeldzug gibt hab ich Dir schon mal geschrieben. Doch offenbar ist eine Leseschwäche nicht Dein einziges Problem. Ein schlechtes Gedächtnis kommt noch dazu. Wirf ruhig weiter mit Dreck…das bringt Dir nur weiteren Hohn und im besten Falle Mitleid ein…zumindest von mir.
    AAAlles Gute und wirklich…wirklich gute Besserung…dein Freund Lars 🙂

    ps…schön das Du ein „wir“ bemühst. Sollte das eine Anspielung sein..?? Hab ich nie benutzt. Ausser in der Hoffnung das wir irgendwann friedlich koexistieren und gemeinsam einen durchziehen können.
    Du rühmt Dich immer damit für andere zu sprechen, die ich hier aber nirgendwo sehe. Also wieder mal wirr alles verdreht. Wie üblich… 🙂

    Bussi und bis bald 🙂

  17. greenness

    Lars Rogg 27.01.2020 7:18 Uhr:

    „Den greeness sollten wir einfach reden lassen,“

    Lars Rogg 27.01.2020 16:59 Uhr:

    „ps…schön das Du ein „wir“ bemühst. Sollte das eine Anspielung sein..?? Hab ich nie benutzt.“

    und

    „Doch offenbar ist eine Leseschwäche nicht Dein einziges Problem. Ein schlechtes Gedächtnis kommt noch dazu.“

    Part of the problem.

  18. Lars Rogg

    @greenness

    stimmt da hab ich dass benutzt. Hab ich vergessen. Siehst du wie man einen Fehler eingestehen kann..??
    Das wirst Du nie machen müssen, da Du perfekt bist. Ich sehe es ein. Bitte entschuldige. In Zukunft lass ich Dir selbstverständlich Deine Fehler, Arroganz, Anmaßung und Dummheit durchgehen.
    Nochmals, sorry.
    Bis bald…ach nee…jetzt ja nicht mehr…hihihi
    „Part of the Problem“ ?? Wegen Widerspruchs..?? Schallendes lachen…Du kapierst gar nix… 🙂

    Bussi, dein Freund 🙂

    PS: das hier:
    „Doch offenbar ist eine Leseschwäche nicht Dein einziges Problem. Ein schlechtes Gedächtnis kommt noch dazu“
    hat sich auf den Rachefeldzug bezogen…also bitte nicht wieder alles verdrehen und in den richtigen Kontext stellen…ok..??
    Dankeschön… 🙂

    Und noch ein Bussi 🙂 🙂

  19. greenness

    @Lars Rogg

    Fehler eingestehen? Das soll ich von dir lernen?

    Ich befürchte, daß das, was Du als „Fehler“ bezeichnest, meine Meinung ist. Und die ist, daß Leute wie Du mit ihrem Auftreten und ihrer Wortwahl nicht geeignet sind, die Legalisierung auch nur einen Schritt weiter zu bringen. Du erinnerst, von der politischen Ausrichtung abgesehen, an Lutz Bachmann.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.