Sonntag, 16. August 2015

Der THC-Franziskaner und Exzessiv sind jetzt ein Team

Unser Video Magazin unterstützt Berliner Kicker

 

thc-franziskaner-trikots

 

Wenn die Jungs vom THC-Franziskaner II in der kommenden Saison in der Landesliga der Berliner Freizeit Fußballer auflaufen, wird das aus Funk und Fernsehen bekannte exzessiv-Logo die Brust des Kreuzberger Traditionsvereins zieren. Nach dem zurückliegenden Engagement des Hanf Journals im Eishockey hat exzessiv.tv jetzt einen wirklich passenden Sportpartner gefunden. Schon 1986 trafen sich ein paar Kreuzberger Fußball-Freaks in der Kiezkneipe „Zum Franziskaner“ in der Dresdner Straße 17, um auf dem nahe gelegenen Oranienplatz gegen den Ball zu treten. 1987 folgte die Vereinsgründung und im gleichen Jahr wurde der offizielle Spielbetrieb mit den Vereinsfarben „Schwarz-Orange“ aufgenommen. Früher war der Club unter „THC-B“ bekannt. Das „B“ stand für Barrikade, die in den 1980er Jahren das Straßenbild Kreuzbergs prägte. 1992 bekam der Verein Verstärkung von der  Arbeitsloseninitiative „Café Anormal“. Obwohl mittlerweile eine Reihe von Spieler-Generationen den Verein durchlaufen hat, wurde an seinen Grundfesten nichts verändert. Der THC-Franziskaner FC steht weiterhin für ein solidarisches und im Kiez verankertes Miteinander auf und neben dem Fußballfeld.

Das Exzessiv-Team und hoffentlich auch ein paar seiner treuen Zuschauer werden den THC-Franziskaner II in der kommenden Saison beim Training und bei ausgewählten Spielen unterstützen und begleiten. Freut Euch auf die erste Sportbericht-Erstattung bei exzessiv.tv.

9 Antworten auf „Der THC-Franziskaner und Exzessiv sind jetzt ein Team

  1. Naja

    Es gibt so viel lokale Trikot-Hersteller und Ihr nehmt ausgerechnet den aus USA, der seine Ware von Kinderhand nähen lässt.

    Und was ist überhaupt los mit dem „Franziskaner“? Die Bude ist schon eine ganze Weile dicht.

  2. Sternsch I. Gard

    Ich hab da mal ne Frage, welche lokalen Trikothersteller gibt es denn bitte? Welche Firma in Berlin stellt denn bitte Trikots her? Ich habe mich das schon bei der Diskussion bei dem Exzessivvideo gefragt. Soweit ich weiß gibt es keinen Berliner Standort einer Trikotherstellerfirma, aber ich lass mich gern eines besseren belehren und würde auch gerne mal wissen wer denn bitte eine Trikotfirma kennt, die Fair Trade Trikots herstellt und dann sollten die aber auch noch bezahlbar sein. Ich finde es echt ne bissel schwach, dass hier rumgemotzt wird, dass Hanf Journal hat sich son scheiß Trikothersteller ausgesucht, der arme Kinder ausbeutet. Ich würde gern mal in eure Schuh- und Kleiderschränke gucken und mal schauen was ihr da so alles drin habt, was nicht ganz koscher ist.

  3. Ahja

    Naja, wie wäre es wenn du was tust und dem THC Franziskaner mehrere Sätze Trikots, welche von Erwachsenenhand genäht wurden, sponserst, anstatt nur dich nur zu besweren!?

  4. Motzki

    Und du solltest mal ein bisschen weniger kiffen und weniger die Schule schwänzen, dann schaffst du es vielleicht auch mitzureden, ohne Müll zu labern.
    Denn – die Kritik ist berechtigt und sollte auch frei geäußert werden. Sind doch hier nicht in der DDR!

  5. ahja

    Motzki, du bist so aggressiv, du solltest definitiv mehr kiffen und weniger zur schule gehen und mehr chillen!

  6. Sternsch I. Gard

    Dir ist schon klar, dass es hier um Trikots geht und nicht um Bälle oder? Ich frage nach Trikotherstellern die aus der Region Berlin kommen und du schickst mir nen Link zu nem Unternehmen, dass zum ersten im Rheinland gegründet wurde und zum anderen seine komplette Produktion nach Parkistan verlegt hat. Was soll ich damit jetzt anfangen? Also bevor du hier verbal um dich schießt und meinst, schwache Kommentare erkennen zu können, solltest du vllt erstmal deine Kommentare überprüfen, das Geschriebene der anderen richtig lesen und dann überlegen ob es Sinn macht, zu antworten, wenn man keine Ahnung hat! 😉

  7. Emma

    Stimmt, Trikots von Nike sind voll megascheiße, viel zu teuer und fragwürdig hergestellt. Derbystar, die auch Sportbekleidung herstellen, wäre eine Alternative gewesen. Gibt aber noch andere kleinere Manufakturen, die in Deutschland nähen lassen.

    Vom Wirt des Franziskaner habe ich über sieben Ecken gehört, dass er pleite war und sich umgebracht hat. Ob das so stimmt, könnte ja mal die Redaktion recherchieren.

  8. Sternsch I. Gard

    Ich versuch jetzt mal hier noch nen letzten Ansatz und dann is Schluss. Du schreibst, Nike ist scheiße und viel zu teuer und fragwürdig hergestellt. Derbystar wäre eine Alternative? Ich habe versucht raus zu bekommen wo die ihre Trikots produzieren, aber das findet man nicht. Komisch wenn die doch so toll sind, dann können die das doch schreiben. Aber ich glaube kaum, dass eine Firma, die mit eine der ersten war, die ihre Produktion nach Osten verlagerten hier in Deutschland Trikots herstellt die dann „nur“ 22 Euro kosten. Wenn man mal überlegt, wie viel Zeit man in so ein Trikot stecken muss um es zu nähen und wer daran beteiligt ist und das bei nem Mindestlohn für 8,50 Euro. Da sind 22 Euro doch sehr wenig, wenn man dass nicht im Ausland produziert.
    Und nochmal meine Frage, wer sind diese kleinen Manufakturen? Nennt doch mal ne paar Namen. Man kann doch nicht sagen, alles Scheiße, Nike doof kauft bei anderen, gibt welche. Welche denn? Es kann jeder erzählen es gibt da welche, aber wirklich gut isses, wenn man noch ne Beispiel vorbringen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.