Montag, 1. Juli 2013

Die Alpen glühen…

…wir fahren nach Wien: Die Cultiva 2013 – The Balkan Connection

In der Pyramide, Foto: Hanfjournal

Vom 18. bis 20. Oktober ist wieder einmal Messezeit. Und gar nicht weit weg vor allem. Im nahen Wien wird zum sechsten Mal die Gunst der Stunde genutzt und das dann schon wieder ausklingende Jahr zum gemütlichen Stelldichein der globalen Hanf-Szene genutzt.

Die Cultiva 2013 ruft durchs Alphorn und wir werden ihrem Ruf folgen – mit anderen lustigen Hörnern an den Lippen.
Das familiäre Flair, die modernen Messehallen der Pyramide Vösendorf und das hauptsächlich deutschsprachige Publikum machen aus Österreichs Hanfmesse den „place to be“ für alle, die in der hiesigen Hanf-Szene etwas verloren oder gefunden haben. In Deutschland gibt es ja nichts. Trauer. Die Pyramide Vösendorf in ihrem Biosphären-Design aus Glas, samt dem dazugehörigen Hotel, dass der Hanf-Fraktion während des Wochenendes ein gemütliches Dach über dem Kopf bietet, stellt schon ein Hauptargument für die Wiener Cultiva dar. Die Nähe zu zwei famosen Großhändlern im Garten- und Stecklingsbedarf bieten weitere. Doch vor allem die großartige, gelassene Atmosphäre während der gesamten drei Messetage wird viele Besucher der letzten Jahre auch in 2013 in die Hallen der Cultiva locken.

Alle Namenhaften Vertreter des Geschäftsbereiches werden anzutreffen sein, Organisationen samt dazugehörigen Informationsveranstaltungen selbstredend auch. Wer also etwas mit Pflanzen, Hanf im Speziellen, dem Kiffen, der Natur oder auch dem Kunsthandwerk zu tun hat, kann auf der Cultiva seinem ganz speziellen Interesse frönen und auf eine gemütliche Bewunderungstour innerhalb der Vösendorfer Pyramide gehen. Natürlich gibt es auch wieder einen chilligen Außenbereich und Versorgungsstände mit zahlreichen Leckereien.

Das Hauptmotto der Cultiva 2013 ist der Balkan. Da Österreich das Tor zum Süden und Osten ist und Kroatien der EU beitritt erscheint das Thema zeitgemäß. Im Süd-Osten Europas hat sich in den letzten Jahren politisch vieles verändert und während einige Staaten mit seichter Hand geführt werden, werden in anderen Teilen Europas Menschen für ihr Konsumverhalten noch immer wie Schwerstverbrecher behandelt. Um Licht in das Dunkel der unterschiedlichen Handhabe und Gesetzeslage zu bringen und Strukturen aufzuzeigen, widmet sich die Cultiva 2013 der wachsenden „Balkan Connection“ und damit genau diesen Veränderungen und Entwicklungen im südosteuropäischen Raum.

Da wir mit unseren Schwesterzeitungen Konoplaya Pravda, Konoptikum und Spliff der Ukraine, der Tschechische Republik und auch Polen seit vielen Jahren legalisatorisch behilflich sind, hoffen auch wir auf viele neugierige und von Sprachen begeisterte Besucher auf der Cultiva, die sich mit dem Cannabisthema während des Aufenthalts nicht nur auf ihre eigenen vier Wände beschränken werden.

Eine Hanffachmesse wie die Cultiva ist der beste Ort, um Gleichgesinnte zu treffen, sich über alle Neuheiten und Entwicklungen des Themas zu informieren, etwas zu shoppen, aber eben auch um zu reifen und das gesamte Bild der aktuellen Situation zu erfassen.
Wir sind reif für die Cultiva und euer Begehr.

Wir erwarten euch an unserem Stand mit der Nummer 75.
Bis zum 18.-20.10.2013 auf der Cultiva in Wien.

www.cultiva.at
Eventpyramide Vösendorf
Parkallee 2
2334 Vösendorf – Austria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.