Montag, 8. März 2021

Berlin macht Ernst im Anti-Cannabis-Krieg

Innensenator Geisel (SPD) mimt den „Volkspolizisten“ und begleitet die Polizei auf Streife durch den Görlitzer Park

Cannabis
Bild: Archiv / Schmiddie

 

 

Eine tagesaktuelle Glosse von Sadhu van Hemp

 

 

Die Corona-Pandemie ist wie gemacht für die Law-and-Order-Fraktion der Strafverfolgungsbehörden. Endlich kann beherzt durchgegriffen werden – dank der von der Regierung angeordneten Aussetzung der Bürger- und Freiheitsrechte. Die Mehrheit der Deutschen stört sich daran nicht und hält sich brav an die Regeln, die alles verbieten, was Spaß und Freude bereitet. Seit knapp einem Jahr dürfen die Menschen nicht mehr gemeinsam feiern, Ball spielen oder als Zuschauer an Kultur- und Sportveranstaltungen teilnehmen. Keine Oktoberfeste, Karnevalsumzüge und Weihnachtsmärkte laden zum Rudelsaufen ein – zur Freude der Polizei, die nicht mehr zu Kneipen- und Bierzeltschlägereien gerufen wird oder bei Großveranstaltungen Wache schieben muss. Es herrscht Ruhe im Land, die Grenzen sind undurchlässiger denn je, und die unterbeschäftigte Polizei hat endlich genug Kapazitäten, um den Kampf gegen die Cannabis-Kriminalität zu verschärfen.

 

Auch im rot-rot-grünen Berlin haben immer mehr Polizisten immer mehr Zeit für den netten Zeitvertreib, Kiffer und Straßendealer wie Hasen zu jagen. Der Fokus liegt wie eh und je auf dem Görlitzer Park in Kreuzberg-SO36, in dem nicht genug Verbrechen geschehen können, um die Notwendigkeit eines noch härteren Kurses in der  Cannabis-Prohibition zu rechtfertigen.

 

Seit Jahresanfang läuft die Großoffensive der Berliner Polizei gegen Kiffer und Straßendealer im Görlitzer Park auf Hochtouren – mit der Folge, dass immer mehr Prohibitionsopfer produziert werden. Was derzeit rund um den „Görli“ abgeht, zeigt die Bilanz der AG „Görlitzer Park“ des letzten Jahres: Laut Senatsinnenverwaltung haben die Brennpunkt- und Präsenzeinheiten der Polizei in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei im vergangenen Jahr ihre Einsatzstunden gegenüber 2019 verdreifacht. Die Beamten hätten täglich im Görlitzer Park Präsenz gezeigt und allein zwischen Januar und November 2020 insgesamt 1831 Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gestellt. Das waren 28 Prozent mehr als im Jahr 2019, als 1435 Drogendelikte registriert worden sind. Zudem seien 60 Kilogramm Marihuana, Amphetamine und Kokain sowie Einnahmen aus dem Rauschgifthandel von mehr als 290.000 Euro beschlagnahmt worden. Überdies wurden 62 Haftbefehle erwirkt.

 

Zugleich lagen die Zahlen bei registrierten Körperverletzungen, Taschendiebstählen und anderen Diebstählen sowie Raubtaten durchweg erheblich niedriger als 2019. Die Polizei führt diese positive Entwicklung auf den glücklichen Umstand der Corona-Seuche zurück, da die SARS-COV-2-Notverordnungen Touristen und Partygänger fernhielten. Wo sonst Tausende Nachtfalter die Kreuzberger Nächte zum Tag machen und auch schon mal für Trouble sorgen, herrscht nun nach Sonnenuntergang Friedhofsstille – Corona sei Dank.

 

Diese paradiesischen Zustände wünscht sich Berlins Innensenator auch tagsüber für den Görlitzer Park und den angrenzenden Wrangelkiez, wo trotz Corona-Beschränkungen nach wie vor reger Betrieb auf dem Schwarzmarkt herrscht. Um zu zeigen, dass er ein ganz harter Hund im Kampf gegen Cannabis und illegale Drogen ist, ließ es sich der in der „Hauptstadt der DDR“ sozialisierte Sozialdemokrat nicht nehmen, höchstselbst in der ehemaligen freien Stadt Berlin (West) auf Patrouille zu gehen. Einem römischen Feldherrn gleich marschierte Andreas Geisel letzten Freitag mit 180 schwerbewaffneten Polizisten im Geleit durch den Park, um bei der Jagd auf Cannabis-Konsumenten und Kleindealer live dabei zu sein. Er wolle den „Görli“ nicht den Dealern überlassen, gab er den Drogenkriegsberichterstattern der örtlichen Presse zu Protokoll.

 

Ob der 55-jährige SPD-Mann spaßeshalber selbst Hand anlegte und in den Genuss kam, ein Opfer der Cannabis-Prohibition im Intimbereich auf Drogenbesitz zu untersuchen, ist nicht überliefert.

 

 

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
34 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Rainer
Rainer
6 Monate zuvor

Was macht die Polizei,wenn es bald gar keine Gesetzübertretungen mehr gibt?Wird dann das Leben illegal?

Cannaaffe
Cannaaffe
6 Monate zuvor

Es scheint wohl leicht zu sein Konsumenten zu verknacken, das hört man zu Zeit immer wieder. Aber das Terroristen, Vergewaltiger oder sonstige Schwerkriminelle festgenommen / gejagt werden davon hört man nichts, da sind die zu blöd dazu oder ist ne Nummer zu groß für die arme kleine Würstchen.

DIE HANFINITIATIVE
6 Monate zuvor

ok eine „Glosse“ – [Glosse Zur Navigation springen – Zur Suche springen – Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur Gedichtform siehe unter Glosa (Kunst). – – Unter einer Glosse (von altgriechisch γλῶσσα glóssa, „Zunge, Sprache“, über lateinisch glossa) wird ein meist kurzer und pointierter, oft satirischer oder polemischer, journalistischer Meinungsbeitrag in einer Zeitung, einer Zeitschrift oder im Fernsehen verstanden.] Die +++ „Mütter für Hanf“ +++ in den USA stellen sich gerade die Frage, was wäre wenn Coffein anstatt „Mary Jane“ so dermaßen verfolgt würde! „https://www.facebook.com/Moms4MJ/posts/4037981729587967“ JA – WAS WÄRE WENN UND… HÄTTE HÄTTE – FAHRADKETTE 😀 siehe auch: –> „https://hanfjournal.de/2021/03/07/die-coffeeshop-richtlinien-in-amsterdam/“ und da „https://www.facebook.com/Moms4MJ/posts/“ und da 😀 „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/42-activism-works“ […] Coffein Zur Navigation springen Zur Suche springen Strukturformel Struktur von Coffein… Weiterlesen »

Herbert
Herbert
6 Monate zuvor

Finde ich richtig ehrlich gesagt. Das Geschäftsgebaren dort inklusive der NPS und Streckmittel verseuchten Produkten ohne Jugend und Konsumentenschhutz gehört wirklich weg. Und das Cannabis in Apotheken frei gegeben. Man sollte nicht perse jede Aktion negieren um des negieren willens.

Dumm ist nur dass das die Ursache nicht behebt. Legalize!

Lg

smile Indica
smile Indica
6 Monate zuvor

In meinen Augen ist Geisel ein kleiner, schmieriger Dreckslappen mit einem Faschismusproblem. Und solchen schmierigen kleinen Würstchen, davon gibt es viele, wollen über unseren Alltag und unser Leben bestimmen. Den würde ich gerne mal bei Nacht, ohne Leibwächter, in den Park schicken – vorne rein und hinten nicht mehr raus. Hätten wir keine Prohibition, gäbe es diesen Park, in dieser Form, nicht, sondern wäre ein Park, zum Verweilen, für jedermann. Es würden auch Smoker nicht mit chemisch gepantschten Gras vergiftet. Schuld ist in diesem Fall auch die gekaufte Drecksbrut aus der Politik. Jeder Tote geht auf euer Konto. Schon mein Vater hat mir vor viel Jahren Jahren gesagt “ Hüte dich vor den Anständigen und den Pfaffen. Er hatte ja… Weiterlesen »

kahro
kahro
6 Monate zuvor

Händler und Konsumenten wehrt Euch!
Vernunft und Argumente gegen den 70-jährigen Drogenkrieg helfen nicht.
Gewalt gegen Gewalt! Haut den Politikern aufs Maul, möglichst mit youtube- livestream.
Was habt Ihr zu verlieren? Nehmt das Recht in eure Hand.

DIE HANFINITIATIVE
6 Monate zuvor

Achso – hab ich jetzt fast vergessen. 🙁 Unser @aller liebster Richter Müller ist jetzt auch auf dem Zwitscherkanal und möchte möglichst viele Follower, um unsere Bewegung voran zu bringen! 😀 Bisher sollen es schon 30.000 sein, aber ich denke, damit wir gehört, gesehen und gelesen werden muss da schon noch eine Null ran. Der Hans hat einen sehr langen Artikel 😀 mit vielen Infos dazu gemacht – da könnt ihr den lesen: https://blogs.taz.de/drogerie/2021/03/06/andreas-mueller-jetzt-auf-twitter/ Alle Blogs Hausblog Über uns Kontakt "taz.de" Richter Andreas Müller auf dem CSD 2017 in Berlin „https://blogs.taz.de/drogerie/files/2021/03/CSD-2017-berlin-andreas-mueller.jpg“ Mehr Präsenz – Andreas Müller jetzt auf Twitter – Richter Andreas Müller verstärkt Öffentlichkeitsarbeit vonHans Cousto 06.03.2021 Drogerie Aufklärung über Drogen – die legalen und illegalen Highs & Downs… Weiterlesen »

gein
gein
6 Monate zuvor

Die Entscheidung die Bürger und Freiheitsrechte und andere einzuschränken fußt auf der Dummheit unserer Bevölkerung seit Corona. Man hat’s ja ohne lockdown immer wieder probiert.
Aber an einem Tag 180 schwerbewaffnete Polizisten -wegen Drogen ? Statt die Einsätze mit weniger Leuten auf mehere Tage zu verteilen. Hab aber mal vor 2 Jahren gelesen das bei der Polizei bald Leiharbeit geplant ist -wahrscheinlich dann auch mit günstigerem Tarif wenn man mehere auf einen Tag packt.
Schön wär’s wenn sie mal mit der selben Anzahl unser Reichstagsgebäude schützen würden. Aber vllt hat der SPDler seinen Anschlusszug irgendwo in der Sicherheitsbranche oder wo aber auch er muss gewusst haben was der Tag den Steuerzahler kostet und was er davon hat.

Otto Normal
Otto Normal
6 Monate zuvor

Berlin macht Ernst im Cannabiskrieg – Karlsruhe leider nicht!

Paßt nicht ganz hierhin aber da Hanfinitiative Richter Müller im Kommentar anspricht hier noch eine wichtige Neuigkeit.

Das BVerfG wird den Antrag des Herrn Müller dieses Jahr (2021) NICHT mehr bearbeiten.
Das geht aus einer Übersicht für alle anstehenden Fälle 2021 hervor, die auf der Homepage des BVerfG veröffentlicht ist.

Herr Müllers Antrag ist dort NICHT aufgeführt!

Die Übersicht ist aktuell.
Stand März 2021

Schade ich war so gespannt auf die Begründung bei der Ablehnung.

DIE HANFINITIATIVE
6 Monate zuvor

{Extinction Rebellion Deutschland
40 mins ·
[…]
„Ich denke, dass es Hoffnung gibt und die Möglichkeit des Wandels, wenn wir unsere Art zu denken und zu handeln ändern.“

Zum Weltfrauentag ein großes Danke und an alle Aktivist:innen, die sich weltweit für den Erhalt eines lebenswerten Planeten und damit für unser aller Zukunft einsetzen!

Frauenkampftag, wir sind dabei! ✊ […] –>

https://www.facebook.com/ExtinctionRebellionDeutschland/videos/474610720582785/

Herzallerliebste Grüße 🙂 🙂 🙂 weltweit

PS *Cliffhänger – Werden sich die „Bewegungen“ zusammentun?}

Script „CRISPR_Revolution“ – „hope“ oder „*Der Krieg gegen Schwächsten“

Hans Dampf
Hans Dampf
6 Monate zuvor

Da sieht man mal, was das Positionspapier der SPD wert ist. Nämlich nichts. Die sind sich genau so uneinig wie die Grünen. Solange die CDU/CSU hierzulande den Ton angibt und die anderen Parteien mitmachen, werden Menschen wegen ihrer Konsumgewohnheiten weiter verfolgt, bestraft und in den Knast gesteckt. Und das sicher auch noch die nächsten Jahre. Davon ist zumindest auszugehen in unserem vom Alkohol verseuchtem Land. Übrigens, wer den Görlitzer Park nur vom Hörensagen her kennt, dem sei gesagt es gibt viel mehr als nur Drogen, Kriminalität und dunkler Gestalten. Auch für,,normale‘‘ Leute, besonders mit Kindern bietet der Park interessante Möglichkeiten die Zeit zu verbringen. Alle negativen Begleiterscheinungen wie die Dealerei und die Polizei mit ihrer Kontrollwut sind einzig und allein… Weiterlesen »

Hans Dampf
Hans Dampf
6 Monate zuvor

@Kahro,
was habt ihr zu verlieren?
Freiheit und Geld neben Ansehen und eventuell den Führerschein.
Leute die wie du, welche von zuhause aus zu Gewalt aufrufen, haben sie meiner Meinung nach nicht mehr alle. Große Fresse und nichts dahinter. Wie alt bist du eigentlich, zwölf?
Nichts für ungut. H.D.

smile Indica
smile Indica
6 Monate zuvor

@ Otto Normal
Natürlich steht der Antrag von Richter Müller auf der Verfahrensliste des BVG, die sind doch CDU durchseucht und wissen genau, dass die jetzige Gesetzeslage, gegen die Verfassung, als auch gegen die Menschen – und Grundrechte verstößt. Aber was ist von CDU – Schädeln anderes zu erwarten, als korrupte Politik, egal in welcher Position. Der Filz und die Korruption zieht sich durch Deutschland, wie ein Virus.
Ein Witz mit vier Worten : „Deutschland ist ein Rechtsstaat.“

Otto Normal
Otto Normal
6 Monate zuvor

@smile indica Echt jetzt? Habe die gesamte Liste nach Schlagwörtern durchsucht aber nix gefunden. Wo steht der Antrag denn aufgeführt mit welcher Überschrift/Aktenzeichen, 1. oder 2. Senat? Würde mich ja sehr freuen wenn ich mich da geirrt hätte und das Verfahren doch noch 2021 stattfindet. Nicht das ich daran glaube das die Prohibition aufgehoben wird. Ich bin halt nur auf die Begründung bei der Ablehnung gespannt. Hatte die Liste kopiert und mit einem Textprogramm nach „Cannabis“ und „Prohibition“ und weitere ähnliche Wörter gesucht, da ich kein Aktenzeichen hatte. Der Witz mit 4 Worten war gut! 😀 @hans Dampf Kahro hat ja nur zu YouTube-Gewalt aufgerufen, was ja eigentlich keine echte (körperliche) Gewalt ist. Also er meint sicher so etwas wie… Weiterlesen »

Otto Normal
Otto Normal
6 Monate zuvor

@smile indica Also ich habe nochmal gründlich nachgeschaut aber das Verfahren wegen Cannabis ist nicht dabei. Der erste Senat hat 28 Verfahren auf der Liste, der 2. Senat hat 48 Verfahren auf der Liste. Warum der 2. Senat etwa doppelt soviele Verfahren hat wie der 1. verstehe ich zwar nicht spielt aber jetzt keine Rolle. Ich habe überhaupt kein Verfahren auf der Liste gefunden was sich mit Cannabis, BTMG o.ä. beschäftigt. Wo hast Du es denn gesehen? Die Verfahren sind durchnummeriert. Welche Nummer hat das Verfahren und bei welchem Senat wird es verhandelt? Aktenzeichen wäre auch sehr hilfreich. Ich glaube nicht das es in 2021 verhandelt wird. Sollte das der Fall sein wird die AFD einen neuen Wähler bekommen. Nicht… Weiterlesen »

M. A. Haschberg
M. A. Haschberg
6 Monate zuvor

Was ist los im SPD regierten Berlin?
Die pseudosozialen Roten scheinen auch dort in bester Groko -Manier mehr und mehr zu Arschleckern der unseligen Schwarzkittel – Faschisten zu verkommen.
Pfui Teufel für so eine widerliche und menschenverachtende Dreckspolitik im 21. Jahrhundert.
Schämt euch ihr nichtswürdigen Bastarde!

Otto Normal
Otto Normal
6 Monate zuvor

@M.A.Haschberg
Was hast Du denn von Sozis erwartet? Das waren schon immer die größten Lügner wenn es um den Betrug an ihren Wählern geht. Keine Partei hat ihre Wähler mehr verarscht und belogen als es die Sozis getan haben. Wenn es dann weniger Stimmen gab haben die dann meist gesagt man müsse die Politik dem Wähler besser erklären. Die halten wirklich alle Menschen für saudoof. OK die die noch SPD wählen sind es wahrscheinlich auch. Aber eben nicht alle. Deshalb hoffe ich auf den Untergang der Spezialdemokraten der schlimmsten politischen Hure der deutschen Nachkriegsgeschichte.
Wer hat uns verraten?
Sozialdemokraten!

DIE HANFINITIATIVE
6 Monate zuvor

Also lieber @Otto Normal, machst Du Werbung für die AfD? Also egal, wie die zum Hanf stehen – wegen mir könnten die morgen die komplette Wiedergutmachung der ganzen +++ Prohibitions“scheiße“ +++ versprechen, die ihre geistigen Vorväter (Anslinger und Co.) mitzuverantworten haben, hauptsächlich, neben den „Profitmachern“. Siehe Thesen und Fragestellungen. 😀 Also, so stellt es sich jedenfalls aus Sicht meiner/unserer Recherchen dar. Die AfD ist da sicher die letzte Partei, die „KIFFER“ nicht hart bestrafen wollen würde. Gewalt geht nicht so einfach weg, wenn man sie erst einmal angewendet hat! 🙁 Mir tut das leid, dass ihr so viel Hass haben müsst. Das ist sogar folgerichtig. Denn wer nicht geliebt wird, wem sogar absichtlich weh getan wird, der hat Schmerz. Wer… Weiterlesen »

Hans Dampf
Hans Dampf
6 Monate zuvor

@Otto Normal, na da bin ich mir wirklich nicht sicher ob er es so, wie von dir beschreiben meint. Für mich hört es sich doch eher an, als sollte so eine Gewalttat über YouTube an die Öffentlichkeit gehen damit alle es auch sehen können. Aber was soll‘s. Ich will keinem Unrecht tun, drum lassen wir es mal so stehen. Auf jeden Fall finde ich es toll von dir, so für Kahro in die Bresche zu springen und seine eventuell unglückliche Formulierung zu relativieren. Es ist schön zu sehen wenn Menschen für andere einstehen. Hut ab dafür Otto. Und wenn sie sonst noch was zu sagen haben so wie du, umso besser. Ich lese nämlich deine Kommentare mit am liebsten und… Weiterlesen »