Mittwoch, 12. April 2023

Alles Gute, Ilana Glazer

Ilana Glazer

Alles Gute, Ilana Glazer. Die US-Amerikanische Schauspielerin feiert heute Geburtstag.

Ilana Glazer ist eine amerikanische Schauspielerin, Comedian und Produzentin, die für ihre Rolle in der Comedy-Serie Broad City bekannt ist. Sie hat sich auch als Aktivistin für die Legalisierung von Cannabis engagiert. Ilana Rose Glazer wurde am 12. April 1987 in Long Island, New York geboren.

Glazer hat in mehreren Interviews offen über ihre Beziehung zu Cannabis gesprochen und wie es ihr geholfen hat, mit Angstzuständen und Stress umzugehen. Sie hat betont, dass sie Cannabis nicht als Suchtmittel betrachtet, sondern als etwas, das ihr hilft, sich zu entspannen und kreativ zu sein. Als Aktivistin für die Legalisierung von Cannabis hat Ilana Glazer an verschiedenen Aktionen teilgenommen, um auf die Vorteile und den Nutzen von Cannabis aufmerksam zu machen. Sie hat sich für eine Entkriminalisierung von Cannabis und für den Zugang von medizinischen Patienten zu Cannabis eingesetzt.

Glazer hat auch ihre eigene Cannabis-Marke namens “The Great Moments” gestartet. Die Marke bietet eine Reihe von Produkten an, darunter Blüten, Vapes und Edibles. Diese stammen von sorgfältig ausgewählten und geprüften Züchtern und Herstellern. Die Marke setzt sich für Transparenz und Qualität ein und unterstützt auch andere Aktivisten und Organisationen, die sich für die Legalisierung von Cannabis einsetzen.

Insgesamt ist Ilana Glazer eine starke Verfechterin von Cannabis. Sie setzt sich für die Legalisierung, Entkriminalisierung und den Zugang zu medizinischem Cannabis ein. Ihre Bemühungen haben dazu beigetragen, die Wahrnehmung von Cannabis zu verändern. Damit hat sie dazu beigetragen Cannabis zu enttabuisieren, das positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die Gesundheit haben kann.

Ein Beitrag von Simon Hanf

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Schnelles Login:

1 Kommentar
Ältester
Neuster Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Haschberg
10 Monate zuvor

Schön, dass man beim Hanfjournal auch immer wieder mal von überzeugten Hanfaktivisten(innen) berichtet, deren humane, weitsichtige Existenz sonst vielleicht mit der Zeit in Vergessenheit geraten könnte.