Freitag, 30. August 2019

Kreisverkehrdemo in Hamburg am Samstag vor dem Landgericht

Teufelskreis durchbrechen – Hanf ist kein Verbrechen


Der Deutsche Hanfverband ist weiterhin wohl die aktivste Organisation in Deutschland, die sich für die Relegalisierung von Hanf einsetzt. Mittlerweile zählt der Verband 18 Ortsgruppen, in denen sich engagierte Aktivisten freiwillig und ehrenamtlich für das gleiche Ziel einbringen. Zuletzt machte der Münchner Hanfverband auf die Ungerechtigkeiten im Krieg gegen Cannabiskonsumenten aufmerksam, als man zum fünften Jahrestag der Erschießung des mutmaßlichen Cannabishändlers André Borchardt einen Trauermarsch mit dessen Mutter organisierte. Jetzt macht die Ortsgruppe Hamburg in der Hansestadt mobil und veranstaltet eine Demonstration vor dem Landgericht. Eine Kreisverkehrdemo in Hamburg am Samstag vor dem Landgericht soll erneut darauf hinweisen, dass die Gesetzeslage gegenüber friedliebenden Hanfliebhabern unbedingt geändert gehört und Deutschland sich vor den stattfindenden Entwicklungen in Übersee nicht länger verschließen darf.

Mit dem Motto „Teufelskreis durchbrechen – Hanf ist kein Verbrechen“ ruft der Hanfverband Hamburg dazu auf, sich am morgigen Samstag vor dem Landgericht auf dem Sievekingplatz 1 zu versammeln, um dort von 12:00 – 15:00 Uhr gegen die Ungerechtigkeiten der Cannabisprohibition zu demonstrieren. „Wir fordern, den verheerenden Teufelskreis der Prohibition und Repression in Deutschland endlich zu durchbrechen und wollen aufzeigen, dass wir Betroffene viele sind“, sagt die Ortsgruppe auf ihrer Facebook-Präsenz. Um zu symbolisieren, wie nutzlos und schädlich die derzeitige Verbotspolitik ist, wird man sich auf dem Platz vor dem Landgericht zwei Stunden lang im Kreis bewegen, damit Zuschauer verstehen, wie wenig durch die Prohibition erreicht wird. „Jeden einzelnen Tag werden in Deutschland im Schnitt 500 Verfahren gegen Cannabiskonsumenten eröffnet. Diese Sysiphosarbeit lähmt die Behörden und hindert Sie, sich um Wichtigeres zu kümmern als die Verfolgung kleiner Kiffer, Grower und Patienten“, ließ man alle Empfänger einer kleinen Pressemitteilung der DHV-Ortsgruppe Hamburg wissen, und wird diese Wahrheit am Samstag auch der Öffentlichkeit vermitteln. „Der Selbstanbau zur Eigenversorgung muss genauso legalisiert werden wie Konsum und Besitz. Cannabis ist keine Straftat und kein Verbrechen – es ist eine Medizin und nebenbei auch eine der vielseitigsten Nutzpflanzen der Welt. Sie kann helfen ökologisch zu bauen, Plastik, Textilien und Treibstoffe erzeugen. Jeder Interessierte kann sich dank Internet vorurteilsfrei über diese mannigfaltigen Anwendungsmöglichkeiten informieren. Die Wissenschaft hat bereits Belege für die Wirksamkeit von Cannabis bei vielen, teils schweren Krankheiten geliefert. Es wird Zeit, dass diese Erkenntnisse in Polizei, Justiz und nicht zuletzt auch in der Politik der Volksparteien ankommen. Die Verfolgung/Prohibition hat die Situation der Menschen nicht wie vorgegeben verbessert, sondern weltweit Millionen Menschen um Job, Familie oder gar Existenz gebracht und nützt einzige der organisierten Kriminalität. Nehmen wir uns ein Beispiel an Ländern, welche die Schädlich- und Sinnlosigkeit des Verbotes von Hanf erkannt haben und relegalisieren wir den Hanf in all seinen Formen!

Zu diesem Zweck sollten alle Befürworter der Cannabislegalisierung, die sich am Wochenende in der Nähe Hamburgs aufhalten, dem Aufruf der DHV-Ortsgruppe Hamburg folgen und sich pünktlich um 12:00 Uhr am Samstag, dem 31.08.2019, vor dem Landgericht auf dem Sievekingplatz 1 versammeln.

Den Teufelskreis durchbrechen, denn Hanf ist kein Verbrechen!

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
28 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Ralf
Ralf
2 Jahre zuvor

„Diese Sysiphosarbeit lähmt die Behörden und hindert Sie, sich um Wichtigeres zu kümmern als die Verfolgung kleiner Kiffer, Grower und Patienten“,
Richtig wäre: Diese Sysiphosarbeit schont die Behörden, und gibt ihnen die Gelegenheit, sich nicht um die wahren Verbrecher kümmern zu müssen, und statt dessen die Verfolgung kleiner (harmloser) Kiffer durchziehen zu können. DAS IST DIE WAHRHEIT !
Das Geschreibsel da oben ist wieder nur ein Versuch sich bei den Tätern lieb Kind zu machen, sie zu beweihräuchern, und darüber eine Täter-Opfer-Umkehr vorzunehmen. DHV nein Danke !

Fred
Fred
2 Jahre zuvor

Ohne den DHV wäre die Diskussion über eine Legalisierung längst wieder verstummt. Macht weiter so und ignoriert alle Spinner, die offensichtlich an einer Lösung nicht interessiert sind.

Klasse Idee diese Demo in einem Kreisverkehr durchzuführen. Deutlicher kann man die Drogenpolitik hier in Deutschland nicht darstellen.

Legalize it Germany!!
Legalize it Germany!!
2 Jahre zuvor

@Ralf – Auch die DHV muss sich zurückhalten. Sie sind sehr sachlich und ich bin wirklich froh, dass es solche Leute gibt!
Ich hoffe genug Leute werden erscheinen. Ich muss gestehen, dass ich persönlich nicht kommen werde.. Schon ziemlich erbärmlich von mir, obwohl ich dafür so einstehe… Sorry…
Außerdem hoffe ich, dass die CDU und co. nicht wieder darüber berichten, mit ihrer Propaganda.

Ich werde das auf jeden Fall online verfolgen und gebe jedem, der dahin geht mein Respekt.
Danke DHV! Ihr seit wichtig für die Gesundheit und Freiheit aller Cannabis-Konsumenten!

greenness
greenness
2 Jahre zuvor

Man könnte sich auch mal fragen, warum so wenige Leute auf solche Demos gehen.

Möglicherweise, weil niemand mit solchen Gestalten wie dem Erstkommentator auf den Demos gesehen werden will?

Das Problem ist natürlich, daß, wenn sonst niemand hingeht, solche Asis das Bild bestimmen und dann wird’s wieder nichts mit der Legalisierung. Es ist eine perfekte Steilvorlage für die Prohibitionisten, wenn sich die abschreckenden Beispiele freiwillig öffentlich zur Schau stellen und aufführen.

Rainer Sikora
Rainer Sikora
2 Jahre zuvor

Keine Demo ohne Genehmigung.Die gibt es in Verbindung mit einer art Deal.GMM in Hamburg war auf jeden Fall mit den Behörden abgestimmt.Gut versteckt blieben die Teilnehmer unter sich und die Polizei blieb artig.Einen Marsch gab es auch nicht.Und zu guter letzt sollte alles noch eine fröhliche Veranstaltung werden.Sämtliche Vorträge blieben im Kreis der Eingeweihten.Und alle haben nicht mehr an den eigentlichen Versammlungsgrund gedacht.

buri_see_käo
buri_see_käo
2 Jahre zuvor

Schade, ich kann nicht dabei sein; habe mich vor 2 Wochen verbindlich zu den Gemeinschaftsarbeitsstunden im Gartenverein angemeldet, wäre mit der Bahn aus WOB gekommen. Von der Symbolik spitzenmäßig, es bildet sehr viele Bereiche der DE Politik ab, da könnten sich Leute mit einreihen, die abseits der Cannabis-Thematik individuelle Freiheiten einfordern, gut so. 3 Stunden im Kreis gehen, ich bin gut zu Fuss; wie die DE Politik das aber 70 Jahre aushält, verstehe ich nicht so wirklich. Und nächsten letzten Samstag des Monats wieder?, nur in Hamburg?
mfG fE

Jemand
Jemand
2 Jahre zuvor

Einen Krieg (auch den gegen Drogen) gewinnt man nicht indem man den Agressoren in den Arsch kriecht! Solange wir diesen nach dem Maul reden werden wir (wenn überhaupt) mit einem mehr als faulen Kompromiss abgespeist (siehe Mindestlohn Hartz 4 etc pp!) Selbst wenn es je zu einer Art von „Legalisierung“ kommen sollte wird es dem Bürger letztendlich nur wieder unnötig schwer gemacht und irgendwelche Konzerne verdienen sich daran auch noch dumm und dämlich! Aber was will man erwarten !? So läuft es nunmal im Kapitalismus! Und solange wir als Menschheit nichts dagegen tun bleibt das auch so! p.S. Und wer denkt an die Kinder !? Also nicht nur unsere…klar denen könnte es in vielen Belangen besser gehen aber die müssen… Weiterlesen »

Legalize it Germany!!
Legalize it Germany!!
2 Jahre zuvor

@Jemand
Bitte beim Thema bleiben. Vielleicht hast du ja bessere Vorschläge, anstatt einfach zu schreiben, wie doof die Idee ist. Deine Begründungen sind auch seeeeehr weit daher geholt. Hoffentlich denken nicht alle wie Du und denken, dass die Firmen uns dann ausrauben.
Durch Cannabis Legalisierung gibt es mehr Schutz für deine erwähnten Kinder und die Harz 4 Leute müssen auch nicht mehr zum Dealer gehen, der wirklich nur das Geld haben will. Also so Leute wie Dich verstehe ich einfach nicht, haupt Sache meckern, oder?

Jemand
Jemand
2 Jahre zuvor

@legalize it Germany „Hoffentlich denken nicht alle wie Du und denken, dass die Firmen uns dann ausrauben.“ Ausrauben sicher nicht direkt! Aber sobald große Firmen an der Geschichte mitverdienen kann davon ausgegangen werden das der Markt mit Billiggras inkl Zusatzstoffen etc geflutet wird! Coca Cola Marlboro Heineken und Co machen sich im übrigen schon bereit im den Markt einzusteigen! Quellen : https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/cannabis-warum-marlboro-auf-der-hanf-welle-reitet-a-1241941.html https://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/coca-cola-und-aurora-kommt-jetzt-die-cannabis-brause-a-1228708.html „Durch Cannabis Legalisierung gibt es mehr Schutz für deine erwähnten Kinder“ Stimmt! Ich wollte damit lediglich einen Spruch der Cannabisgegner nutzen um eine Überleitung dazu zu schaffen was auf der Welt alles so abgeht und das es schlimmere Dinge auf der Welt gibt vor der Kinder geschütz werden müssen als vor einem Kraut das nahezu harmlos ist!… Weiterlesen »

greenness
greenness
2 Jahre zuvor

@Jemand

Man ändert aber auch keine Umstände, indem man provoziert und vor allem polarisiert. So werden nur Gräben vertieft und die eigene Meinung verkommt zur Verbohrtheit.

Das sieht man auch hier. Wozu führt euer Haß? Letztendlich doch nur dazu, daß Ihr zu denen werdet, die Ihr angeblich so verachtet. Ihr prangert Menschenrechtsverletzungen an und gleichzeitig quillt euer Haß aus allen Poren.

In den USA/Kanada geht’s Richtung Legalisierung. Wie ist denn das zustande gekommen? Durch die glorreichen Taten von euch wackeren Revolutionären? Oder vieleicht eher dadurch, daß Stück für Stück konsequent aufgeklärt wurde und immer mehr Menschen erreicht werden?

Ralf
Ralf
2 Jahre zuvor

@Legalize it Germany!!
Danke DHV! Ihr seit wichtig für die Gesundheit und Freiheit aller Cannabis-Konsumenten!ALLER CANNABISKONSUMENTEN?Natürlich, außer denjenigen die die Schergen schon erwischt haben, also Ich und viele meiner Freunde! Wir sind für den DHV kriminelle Konsumenten, weil Schwarzhändler und Mafiosi!
Und als solche lassen wir uns von diesen Pauschalierungs-Arschlöchern nicht brandmarken!

Und wieder mal nur eine Sau dumme durch nichts bewiesene Behauptung, Beleidigung (Spinner) gleich inklusive. Ich wußte gar nicht daß man dein vergangenes unterirdisches Niveau noch toppen kann, hast du aber hier geschafft!
Ich behaupte, wir hätten schon lange etwas besseres, und besser nichts als das!

Ralf
Ralf
2 Jahre zuvor

@greenness „Möglicherweise, weil niemand mit solchen Gestalten wie dem Erstkommentator auf den Demos gesehen werden will? Das Problem ist natürlich, daß, wenn sonst niemand hingeht, solche Asis das Bild bestimmen und dann wird’s wieder nichts mit der Legalisierung.“ Vielleicht hast du noch nicht mitbekommen daß wir Cannabiskonsumenten „Assis“ da gar nicht hingehen weil wir mit solche DISKRIMINIERERN als den du dich ja hier eindeutig geoutet hast nichts zu tun haben wollen. Leute wie du sind das Problem und keinesfalls die Lösung, aber danke daß du mich hier so eindrucksvoll bestätigt hast! In Zukunft könnt ihr nicht-Assis dann ja einen Gänsemarsch veranstalten! Übrigens schreibt man Assis mit zwei S. Wenn du schon beleidigen willst, dann mach es richtig und nicht wie… Weiterlesen »

Ralf
Ralf
2 Jahre zuvor

@greenness
„In den USA/Kanada geht’s Richtung Legalisierung. Wie ist denn das zustande gekommen? Durch die glorreichen Taten von euch wackeren Revolutionären?“
Nein, durch die Angehörigen der durch massenhaft an den von Ärzten verschriebenen Opiaten krepierenden Opfer der Pharmamafia (ca.70 000 pro Jahr).

Und ja, den unter PTBS leidenden Veteranen mehrerer amerikanischer Kriegsverbrechen, die jetzt ohne Gras immer mehr durchdrehen, gewalttätig werden und sich das nicht mehr gefallen zu lassen brauchen, weil SIE BEWAFFNET SIND, und bereit ihre Rechte mit der Waffe zu vereidigen, alles andere ist sozialromantischer Blödsinn!
Leute wie du sind SPALTER die uns in zwei Klassen aufteilen wollen, und von denen wollen wir keinen neuen Cannabis-Krieg, da können wir auch den alten behalten.

greenness
greenness
2 Jahre zuvor

Lieber Ralf, ich halte dich nicht für einen Assi (Assistenten), sondern für einen Asi (Asozialen).

Irgendetwas hat deinem Hirn nicht gut getan. Möglicherweise sogar gerade die Traumatisierung durch die Verfolgung. Es sollte aber in deinen vernebelten Schädel reingehen, daß Du mit deinem hohlen Gesülze eine mögliche Legalisierung hintertreibst.

Du bist ein Klotz am Bein der Legalisierung.

Ralf
Ralf
2 Jahre zuvor

Vielen Dank auch für dein erneutes outing als Herr der niveauvollen Argumente. (Ironie)
@greenness
Übrigens merken wir „Assis“ und „Spinner“ immer mehr woher der Wind weht und vielleicht werdet ihr deswegen von Jahr zu Jahr immer weniger?
Wir Bösen scheinen wohl die Mehrheit zu sein, und haben nicht den mindesten Bock uns weiter von euch wenigen „Guten“ für eure Zwecke mißbrauchen zu lassen!

greenness
greenness
2 Jahre zuvor

@Ralf

„Übrigens merken wir „Assis“ und „Spinner“ immer mehr woher der Wind weht“

„Ihr“ seid diejenigen, die draußen mit blauen Fähnchen und Hand-Galgen in der Gegend rumrennen!?

Vielen Dank.

Ralf
Ralf
2 Jahre zuvor

@greeness
Ach, du meinst wirklich Asi und nicht Assi? Und du bezeichnest mich als solchen? Schön daß du auf meine Rechtschreibfinte reigefallen und jetzt konkret geworden bist. Das ist typisch für argumentlose, ausschließlich beleidigen könnende Kriegshetzer Diskriminierer und Spalter wie dich.
Ich werde dich für diese Beleidigung anzeigen! Es scheint dir gewaltig auf den Senkel zu gehen daß ich recht habe, wir die Mehrheit sind, und eure erneute Diskriminierung durchschauen.
Für eine Pseudolegalisierung wie eure bin ich gerne ein Klotz am Bein, wie schon gesagt, wir tauschen den alten Krieg gegen uns nicht gegen einen neuen ein, damit ein paar speichel leckende Verräter an den Opfern, den Kriegsgewinn einstreichen können!

Legalize it Germany!!
Legalize it Germany!!
2 Jahre zuvor

@Ralf
Einfach absoluter Schwachsinn, den du von dir gibst. ^^ Ich denk mir nur die ganze Zeit, wenn ich deine Kommentare lese: „Waaaaas zum Teeeeufel???“ – zum einen Teil und zum anderen recht amüsant. „Die DHV sieht dich als kriminellen“ – Alllllles klar. 😀

Ralf
Ralf
2 Jahre zuvor

@greeness Jetzt wird`s aber wirklich vollkommen irrational. Ich war jahrelang Anhänger und Mitglied der Grünen, bis zur Beteiligung von Fischer und Schröder an den Kriegsverbrechen gegen Serbien und Afghanistan, und habe die mit den blauen Fähnchen schon bekämpft, da war der Lucke noch ihr Boss. Ich relativiere auch nicht den Nazi so wie du oder der @Fred, der absolut nicht einsehen will, das wir hier eine Post-Nazijustiz haben bei der die Nazirichter und sonstige Nazijuristen ihre uns verfolgende Brut nachgezüchtet haben. Im Gegensatz zu dir erkenne ich den Nazi, wenn er das Gewalt relativierende Maul aufmacht. Das Galgensymbol kommt in meinem Leben eben so wenig vor, wie das Folterinstrument Kreuz. “ Wozu führt euer Haß?“, welcher Hass? Aus meinen Poren… Weiterlesen »

greenness
greenness
2 Jahre zuvor

Du und überlegene Intelligenz. prust

Du merkst ja nicht einmal, daß Du denen, die etwas ähnliches wollen wie Du, schadest mit deinem dummen Geschwätz.

Und die Masche „klar ist es Unfug, was ich sage, ich wollte aber mal sehen, ob Du es merkst“ ist Grundschulpausenhofniveau.

Ich habe aber auch gar nichts anderes erwartet, Du Intelligenzbestie. –

Außerdem, Du mich anzeigen!? Mach doch, renn zu deinen Büttelfreunden. „Buhu, der hat mich ganz übel beleidigt.“ Junge, junge, Du Schwätzer drohst mit der Staatsmacht. Das entlarvt DICH!!