Montag, 6. Mai 2019

Cannabis-Freigabe für Winfried Kretschmann kein Thema

Grüner Ministerpräsident Baden-Württembergs hat kein Herz für die Opfer der Cannabis-Prohibition

 

 

Ein Kommentar von Sadhu van Hemp

 

Seit Mai 2011 ist Winfried Kretschmann der von den Grünen gestellte Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Die Hoffnungen waren groß, dass mit einem grünen Landesvater ein frischer Wind durchs Ländle weht – auch was die Cannabisverbotspolitik betrifft. Doch denkste! Die Strafverfolgungsbehörden sind aktiv wie nie im Kampf gegen den Hanf und sorgen bundesweit für Aufsehen, wenn Cannabis-Konsumenten in aufwendigen Gerichtsverhandlungen wegen des Besitzes geringer Mengen Marihuana und Haschisch auf eine Stufe mit Schlägern, Betrügern und Sittenstrolchen gestellt werden.

 

Kretschmann kümmert das nicht. Frei nach dem Berliner BVG-Motto „Ist mir egal“ lässt der oberste Schwabe seine Untertanen in Uniform und Robe gewähren, um möglichst viele dieser Haschgiftstraftäter mit der Repressionskeule züchtigen zu lassen. Statt grüner Drogenpolitik lässt Kretschmann die schwarze Drogenverbotspolitik seiner Vorgänger laufen. Und das, obwohl die Grünen im Bundestag klar und deutlich feststellen, dass „das Verbot von Drogen wie Cannabis gescheitert ist“. Dieser grünen Erkenntnis entzieht sich das Grünen-Urgestein, der als Ministerpräsident die Richtlinienkompetenz in Baden-Württemberg innehat und der Landespolitik seinen Stempel aufdrückt. Es wäre ein Leichtes für Kretschmann, der Polizei und Justiz ein bisschen mehr Zurückhaltung im Umgang mit Hänflingen anzuraten und das Betäubungsmittelgesetz hinsichtlich des Cannabis-Konsums trotz des Legalitätsprinzips etwas großzügiger auszulegen – Stichwort geringe Menge.

 

Aber nix da, der grüne Ministerpräsident duldet die Hetzjagd seiner Polizeibeamten auf kleine Kiffer. Selbst gezielte Schikanen der baden-württembergischen Polizei gegen unliebsame Künstler wie Hans Söllner scheinen erlaubt zu sein, ohne dass sich auch nur eine grüne Stimme im Landtag erhebt und das Gebaren der Polizei verurteilt. Kretschmann und seine Parteifreunde nehmen gar nicht wahr, dass sie Handlanger der christdemokratischen Koalitionäre sind, die Justiz- und Innenminister stellen und eine Law- and Order-Politik nach altdeutscher Art fahren, die beängstigend ist. Beängstigend deshalb, weil sich der Justiz- und Polizeiapparat in Baden-Württemberg zu einem immer stabileren Staat im Staate entwickelt, der die individuelle Freiheit der Bürger allzu gerne beschneidet und gegenüber Andersdenkenden, Anderslebenden und Andersaussehenden gewalttätig wird.

 

Einer dieser Gewaltakte wurde nun via Facebook dem feinen Herrn Kretschmann zur Kenntnis gebracht. Letzte Woche berichtete das Hanf Journal über eine 72-jährige Seniorin, die vom Amtsgericht Pforzheim wegen des Anbaus von ein paar Medizinalhanfpflanzen, deren Blütenstände kaum berauschendes THC enthielten, zu einer Geldstrafe von 3600 Euro zuzüglich der Gerichtskosten verurteilt wurde. Angesichts dieses Irrsinns sah sich ein Leser genötigt, den Hajo-Artikel auf der Facebookseite von Winfried Kretschmann zu verlinken und postete dazu ein paar Fragen:

„Warum stellen Sie sich als Grüner beim Thema Cannabis taub? Und warum passiert so was hier (Textauszug Artikel)? Hören Sie eigentlich, was so passiert, Herr Kretschmann?“

Aus unerfindlichen Gründen wurde der Post nicht von Kretschmanns Seite gelöscht, sondern sogar beantwortet – allerdings nicht vom Landesvater selbst, dafür aber von seinen artigen Angestellten der „Redaktion Staatsministerium“: „Die Regelungen des Betäubungsmittelgesetzes sind Bundesangelegenheit. Derzeit gibt es im Bund keine Mehrheit für eine Liberalisierung. Der baden-württembergische Ministerpräsident kann hier also wenig bis nichts machen.“

 

Die Antwort zeigt, wie erbärmlich und unanständig es im grünen Staatsministerium zugeht. Kretschmann und Co. ducken sich weg und schieben den schwarzen Peter dem Bund zu, um sich aus der politischen Verantwortung zu stehlen. Selbst die Initiative für eine Entkriminalisierung der Cannabis-Konsumenten zu ergreifen, ist offensichtlich zuviel verlangt von einem grünen Ministerpräsidenten. Das Schicksal einer wegen des Hanfverbots verurteilten 72-jährigen Seniorin scheint dem 70-jährigen Kretschmann egal zu sein. Nicht einmal ein Wort des Bedauerns will der praktizierende Katholik für seine Altergenossin übrig haben.

Nein, Kretschmann hat keine Empathie für die Opfer der Hanfprohibition, die in Baden-Württemberg völlig sinnbefreit im Überfluss produziert werden. Vielmehr drängt sich der Verdacht auf, dass Kretschmann gar kein echter Grüner ist, sondern nur jemand ohne Rückgrat, der aus Kalkül sein Fähnchen in den Wind hängt und zunehmend in die rechte politische Ecke driftet.

 

Ein anderer Facebook-User bringt es auf den Punkt, was er von der grünen Drückeberger-Hanfpolitik hält:

„Sehr geehrter Herr Kretschmann, dass Cannabis mitunter auch Ländersache ist, kann man unter anderem ganz deutlich an den unterschiedlichen Strafmaßen in den verschiedenen Bundesländern und auch an der Freigrenze sehen. (…) Die Verfolgung und Kriminalisierung von Cannabis-Konsumenten in Baden-Württemberg, manchmal sogar Patienten, ist genauso, wenn nicht vielleicht sogar stärker als in der CDU-Ära, und zeigt mir persönlich, warum ich 2005 die Grünen das letzte Mal gewählt habe!!“

 

 

22 Antworten auf „Cannabis-Freigabe für Winfried Kretschmann kein Thema

  1. Sofia Federholzner

    Ehrlich gesagt wundert mich in diesem Land nix mehr. Wir haben unfähige Politiker einschließlich Justiz und Polizei.Eine völlig daneben liegende Drogen Beauftragte Frau Mortler stellt sich hin, weil es verboten ist ist es illegal und sagt allenernstes sie sie kenne keine Studie das Alkohol schädlich ist oder welche verursacht.OmG an Dummheit nicht mehr zu toppen.Ich schäme mich für diese Aussagen und dieses Land,mehr glaube ich braucht man nicht mehr zu sagen. Sehr traurig

  2. Egal

    Was ist wenn Sie Herr Kretschmann auf einmal selbst krank werden und als Medizin ausschließlich Cannabis helfen würde!

    Und was machen Sie wenn Sie keinen Arzt finden oder die Kasse nicht zahlt?

    Würden Sie Dann leiden? Oder villeicht sogar sterben wollen?

    Ich glaube das auch Sie in der Not sich ihr Cannabis illigal besorgen würden und sich notfalls auf §34 stgb und §223 stgb geltend machen wollen!

    Wie würden Sie sich fühlen wenn Sie auf einmal verfügt werden nur weil Sie plötzlich krank sind!

    Das kann leider jedem passieren auch Ihnen Herr Kretschmann!
    Seien Sie sich dessen Bewusst!

    Im Schnitt bekommt ein Arzt am Tag zwei Anfragen auf einer Cannabis Therapie. Das sind im Jahr dann knapp 500 pro Arzt!
    Und wieviele Ärzte arbeiten in Deutschland?
    Und warum bekommen gerade mal 50000 Patienten Cannabis?
    Rechnen sie einmal nur die Schmerz Patienten, Krebs Patienten und die Migräne Patienten zusammen! Zuzüglich alle anderen die noch dazu kommen! Da kommen weit über 1 Millionen kranke zusammen!
    Auf grund das dir Ärzte nicht aufgeklärt sind haben sie Angst Cannabis zu verschreiben weil sie ihren Job nicht gefährden wollen!
    Das kann ich sogar verstehen!

    Eigentlich müssten Sie Herr Kretschmann zumindest sich für die Patienten einsetzen!

    Unter dem Strich sieht es so aus das der Gesetzgeber wider nur eine halbe Sache gemacht hat! Ich will jetzt nicht unterställen das dies eine Absicht war. Allerdings sprich alles dagegen da der Gesetzgeber sich nicht in der Pflicht sieht für Klarheit zu schaffen!
    Denn es wären weit aus mehr Patienten mit Cannabis als Medizin regestriert wenn die Ärzte keine Angst vor der Verordnung hätten! Und natürlich wollen sie das auch honoriert bekommen!
    Sie arbeiten auch nicht umsonst!
    Villeicht bekommen wir eine Stellung dazu!

    Wer mag darf das gerne für mich in fachebook posten damit er das lesen kann! Ich bin nicht in fachebook vertreten!
    Danke

  3. dkong

    @Egal Ich bezweifle das Kretschmann das hier liest geschweige denn die FacebookVersion .

  4. Rainer Sikora

    Der mann ist auch noch mit der katholischen Kirche verbündet.Kein Wunder ,daß es da nicht weihraucht.NPD oder CDU wäre für ihn besser oder passender.

  5. R. Maestro

    Was ist eigentlich an Deutschlands Süden noch schön, Herr Kretschmann?
    Gemäss Herrn Söder hause ich hier in Bayern im Nirvana. In einem goldene Käfig ?! 🙂 🙂 🙂
    Wer oder was verbietet euch Vernunft? Wieviel hat eure Moral, gekaufte Selbstachtung, gekostet?
    Alles, wirklich alles, spricht für eine Änderung, der akt. Situation. Ihr habt eine Verantwortung gegenüber dem Bürger. Seiner Zukunft, seiner Gesundheit, seiner Freiheit(en).
    Man sollte keine voreiligen Schlüsse treffen. Aber Herrn Kretschmann kann ich mir als Altnazi gut vorstellen.
    Was klagt man eigentlich über die AfD? Der Kretschi ist bzgl. Cannabis, mindestens genauso „hilfreich“.
    „Die Regelungen des Betäubungsmittelgesetzes sind Bundesangelegenheit. Derzeit gibt es im Bund keine Mehrheit für eine Liberalisierung. Der baden-württembergische Ministerpräsident kann hier also wenig bis nichts machen.“
    Soso. In Bayern entscheiden vorab die Cops, was sie als Recht und Gesetz ansehen und verfolgen. Herr Kretschmann kann da nichts machen.
    Er ist ja nur Befehlsempfänger?! Mortler ja auch. Klar, waren deine Eltern auch.

    ….und dass der Bub was lernt fürs Leben, für später, darf er Papi an der Rampe bei der Arbeit zusehen?!
    D
    rum kann er heute so toll zwischen gut und böse unterscheiden.
    Cannabis-Konsument? Dann Gehirnwäsche bei Dr. Schleimer Thomasius, Freiheitsentzug oder eine Heilung von der todbringenden Cannabis-Sucht, mit Zyklon B. Erfolgsraten in Höhe der Einschaltquoten, zu Hitlers Zeiten, garantiert der Hersteller. Deutsche Wertarbeit.
    (Sarkasmus Ende!)

    Herrgott, manchmal möchte man sich totsaufen hier. Tot kiffen geht ja nicht.

  6. Andreas

    Ich hatte noch nie etwas für die Ökofaschisten übrig, sie haben uns Hartz4 und die Kinderarmut eingebrockt, da kann man nichts anderes erwarten.

  7. Titterich

    Der Kretschmann, jetzt ist der nurmal da und da bleibt der auch! Wir schaffen das^^

  8. Harald

    Die Merkmale, woran man deutsche Politiker in Führungspositionen erkennt : korrupt, verlogen, unfähig, durch Parteispenden käuflich, Konzernmarionetten, Umweltverbrecher durch Nichtstun, absolut asozial, empathielos, arrogante, überhebliche Egomanen und Dummschwätzer. Leider gilt dies für alle Bereiche und nicht nur Cannabis. Aber wie heißt es so schön – jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.

  9. Tom

    Ok,ok,ok. Vielleicht versteht er ja nicht was uns bewegt. Gut, dann probiere ich es mal auf schwäbisch. Vielleicht dringt man ja so zu ihm durch, da es doch anscheinend mit der deutschen Sprache nicht funktioniert.
    Viel Spaß beim knobeln 🙂

    ALSO,….

    Greizgrabbasack, bisch denn du jez ao no ganz bacha? Wa isch denn blos los mit dir, Kerle? Als Bär losgfahra ond als Schofseggl akomma. I fihl me jedafalls von dr gréane Fihrong dahanna gránádamäsig vrseggld. A groas Maul vor dr Wahl ond drnoch wird gmacht was de Schwarze ond ihr DAX-Mafia ságad. Fir was brauch ma eich na, ond wiso soll ma ibrhaubd no wähla gáo wenn sich drnoch erschd nix endrd? Blos damit koéne Radikale drakommad? Had ja bishär rächd guad klabbd. Mit jedr Wahl werdad dia schdärgr. Dao soddad´r mol dribr nochdengga, warom des wohl so isch. Oder abr, mir druggad am Daimler-Vorstand hald glei a baar Eiro en´d Hand, vielleicht fendad sich ja a gloés Birro em Werk wo ma s´Wichdigschde vom Ländle vrwalda ka. Des schbard Telefokoschda ond Fahrgeld ond Wahla brauch mr no ao nemme (Was ao widr an Haufa Gäld schbard, ond vor de Radikale brauch ma na ao koi Angschd me hann).
    Sell ka i dir sága, so kahs jedafalls nemme weidrgao. D´Maur kommd emmr näh´r. Des „Wählad ohs damid sich äbbas endrd“-Gschwätz ka ma nemme glauba ond hehra. Von koém von éich. Des isch scho lang rom. Gschwätzd isch gnuag, s´wird Zeit das äbbas bassierd. Ond zwar des was ohs vor dr Wahl vrschbrocha worda isch. Des fengt bei dr vrbindlicha Freimenge a ond härd bei dr Polizei ond dr Staatsanwaltschaft wäga dr Schdofvrfolgong auf. Abr wia ma läsa ka isch sellwäga grad s´Gegadoil bassierd. Pfui Guggug.

  10. R. Maestro

    Sich nach Amtsantritt umgehend mit Unsinn ins Licht rücken. Hr. Spahn geht voran, mit erhobenem rechten Arm. Zur Faust, zum Victoryzeichen, oder …. , geformt, egal.
    Die kommende(-n) Legislaturperiode(-n) durchbringen, der Rest verhält sich nach dem Motto:

    Was juckt es die Eiche, wenn sich die Sau daran kratzt?
    Was juckt mich mein Geschwätz von gestern?
    Nach mir die Sintflut!

    Habt ihr Zukunftsgedanken? NEIN! Die Jugend wird reihenweise zu Verbrechern erklärt, die Gegenwart bes. bzgl. der Umwelt interessiert euch einen Dreck. Ausser Diäten, die Automobilindustrie, …. . Da herrscht Bewegung.
    Wenn man sieht, wie auch Senioren der Lebensabend versaut wird, braucht man die Klappe nicht aufreissen, man hätte sich sinnvoll mit unserer Vergangenheit auseinander gesetzt.
    korrupt, verlogen, unfähig, … ich erpar`s mir. Halt alles was Harald bereits aufgezählt hat.

  11. Karli

    Seht Euch die Wahlplakate der Parteien an. Ich hab bis jetzt keines gefunden welches was von Legalisierung sagt. Der Lindner von der FDP (DHV Video) will regulieren, sagt er. Reguliert ist doch schon. Die Regel: VERBOTEN! Wenn es besser reguliert wird gehe ich dann in einen Laden oder Apotheke und darf dann unter Vorlage meines Personalausweises 2 oder 3 Gramm pro Woche oder Monat für 100,- € oder 150,- € kaufen? Regulieren ist nicht legalisieren. Lasst Euch von solchen Parteien nicht länger verar …

  12. Egal

    Was soll ich sagen!
    Mein Nachbar hats jetzt auch erwischt und eine Lebenserwartung von max 2 Jahre.
    Er hat Krebs!
    Ich habe ihn tips gegeben und er hat sich informiert und auch seinen Arzt angesprochen! Er soll sich dann Cbd öl kaufen bei ebay.
    Aber ein Rezept hat er auf Anfrage nicht raus gerückt und so wird man an der Front verarscht! Sorry aber der Arzt sagt ist gut für ihn und stellt kein Rezept aus mit der Aussage das ihn das nicht helfen solle aber bei Amazon kann er sich eindecken?
    Ticken die da oben im kopf noch richtig?
    So ist mein Nachbar jetzt auch dank der Ärzte kriminaler arder!
    So sieht die Realität aus. Und mein Arzt will keinen Weiteren Cannabis patienten haben ich sollte froh sein das ich es geschafft habe ihn zu überreden? Sind die alle noch dicht im Kopf?
    Das ist ne sauerrei!
    Jetzt muß mein Nachbar zum Dealer weil die Ärzte nicht helfen wollen! Einen Krebs Patienten?
    Danke Herr Kretschmann für ihre Bemühungen! Wird wohl der nächste sein der vor Gericht landet! Auf Dauer wird er sich das von der Rente nicht leisten können.
    Ich gehe davon aus das er früher oder später ein Parr schöne Blümchen im Garten hat.

  13. Egal

    Karli..
    Machen wir nicht.
    Habe gestern mit der SPD in Berlin geplaudert.
    Allerdings über unser globales Problem.!
    Nach 20 Minuten war mir klar das ich auch mit der park Uhr hätte reden können!
    Die sind noch nicht einmal bereit 10 Millionen Bäume zu Pflanzen für die Umwelt!
    Wir haben laut Statistik ca. 90 Milliarden Bäume in Deutschland das macht 33% der Fläche aus!
    Meine Arlarm Glocken sind schon durchgebrannt!
    Wir haben nichts mehr zu verlieren und auch nicht mehr zu erwarten!
    Tja. Sieht so aus das wir eh bald auf uns alleine angewiesen sind!
    Das ist meine persönliche Einschätzung!
    Ich beobachte derzeit die Welt Nachrichten ganz genau!
    Die Politik und die Polizei sowie das millitär werden sich schon bald ganz andere
    Herausforderungen stellen müssen! Meiner Einschätzung nach wird die Legalisierung nicht mehr kommen! Aber sie werden dann keine Zeit mehr haben uns das Leben schwer zu machen! Das als kleiner Trost für unsere Bemühungen!
    Ich tippe mal darauf das auch in den nächsten Jahren unsere Regenwälder schrumpfen werden.
    Mein Opa sagte mir einmal : wenn die Lunge der Erde versagt dann furzt das Hinterteil!
    Fakt ist die schlechten Globalen Nachrichten nehmen an frequenz zu! Mal sehen wie lange das noch dauern wird bis der letzte Regenwald verschwunden ist.
    Das Tempo ist rasant! Wenn dann auch wider künftig Flächen so groß wie Bayern Jahr für Jahr verschwinden! So sollte es nicht so schwer sein das aus zu rechnen in welches Jahr der Letzte Baum im Regenwald verschwunden ist!
    Sorry das ich das jetzt hier loswerden muss!
    Aber wo soll ich das sonst schreiben?
    Greenpeace hält sich weitgehend an den gesetzlichen Vorgaben und ist letztlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein! Das wissen die selbst aber auch. Habe dort auch mal angerufen!
    Auch Greenpeace ist derzeit sich im klaren das wir eventuell die Zeit nur ein Bisschen verschieben können! Mehr ist leider derzeit nicht drinn!
    Die Politik und Leute wie Herr Kretschmann
    Nutzen lieber ihre Zeit uns mit aller Gewalt und Macht zu verfolgen statt Bäume zu Pflanzen! Für 2 Milliarden Euro die mindestens jedes Jahr für die Diskriminierung für uns hanf Freunde ausgegeben werden bekommt man mit Sicherheit viele Bäume gepflanzt die uns villeicht etwas Zeit verschaffen können!
    Es gibt eine Möglichkeit Sauerstoff aus Wasser zu lösen in dem man Wasserstoff produzieren würde! Im Verhältnis 1:1 wenn ich richtig in der Schule aufgepasst habe. Allerdings ist die benötigte Energie derzeit auch nicht vorhanden!
    Eines Tages werden Sie Herr Kretschmann in ihren Luxus bunker einziehen und denken dort die Zeit einfach abzuwarten! Allerdings gibt es keinen Krieg den sie gewinnen können! Das sollte ihnen dann auch bewusst sein! Mal davon abgesehen das dann niemand mehr die Politik benötigt weil dann jeder sich selbst am nächsten sein wird!
    Wenn die Politik immer noch der Meinung ist die vorhandenen Gelder sinnlos zu verpulvern haben wir auf der Erde keine Chance mehr! Und der Mars wird die Menschheit nicht retten können weil das ein toter Planet ist. der Aufwand so hoch ist um dort überhaupt mit Eine Hand voller Menschen hin zu bekommen und dafür gibt es noch nicht einmal eine gatantie!
    Warum wird das ganze Geld nicht eingesetzt um Bäume zu Pflanzen?
    Da ich überzeugt bin das die hanf Freunde noch verstand besitzen und sich das Hirn nicht mit Alkohol abgeschossen hat ist es auch ganz einfach nach zu vollziehen das wir eines Tages die Gewinner sein werden!
    Weil wir einen wertvollen cannanoiden Spiegel aufgebaut haben und dadurch weit aus Widerstand fähiger sind gegen über Menschen die mit Cannabis nichts zu tun haben wollen!
    So geht einmal davon aus das wir gesundheitlich weit aus Vorteile haben werden!
    Ich merke es ja selber das ich keine Grippe bekomme! Noch nicht einmal wenn meine Arbeits Kollegen den Pausen Raum mit Krankheits Erregern überfluten!
    Das war nicht immer so gewesen!
    Früher brauchte nur eine Person in meiner Umgebung herum Husten und schon wusste ich das es nicht mehr lange dauert das ich eine Grippe bekomme!
    Das gehört freundlicher weise der Vergangenheit!
    Ich gehe davon aus das das ich da kein Einzelfall bin!
    Trotz allem rennt die Politik mit blinden Augen herum und sind der Meinung das sie gesund lebende Menschen auch noch bestrafen müssen und das nur weil wir einfach eine andere Ansicht haben!
    Hier an dieser Stelle sollte die Politik zu den Ergebnissen kommen und wach werden das wir es sind die künftig überleben werden weil wir einfach gesünder sind!
    Vielleicht ist es auch so gewollt weil wir Menschen immer mehr werden und die Vernunft auf die Strecke bleibt. Für uns alle ist hier auf die Dauer wahrscheinlich kein Platz die Herausforderung ist so groß das sie nicht oder wenn überhaupt noch sehr schwer zu bewältigen ist.
    Vor allem kann das nicht auf die Dauer gut gehen!
    Uns fehlt dazu die grüne Lunge die wir derzeit Jahr für Jahr weiter zerstören wiel wir nicht anders können.
    Ich hoffe das die Welt Politik eines Tages an einen Strang ziehen wird damit wir noch lange hier auf die Erde uns wohl fühlen können.
    Derzeit sieht es aber leider nicht so gut aus!
    Das sollte mittlerweile schon bei jeden angekommen sein!
    Die Politik fordert uns Bürger auf weniger co2 zu produzieren! Allerdings ist es so das da niemand mit machen will.
    Ich sehe die Statistik das der Flugverkehr 20%zu genommen hat und die kreuzfarten um 840%?
    Naja selbst hier ist die Politik leider untätig!
    Und wir selbst sind auch nicht vernünftiger sonzt würden solche Statistiken nicht so ausfallen wie sie jetzt sind!
    Wohin das führt kann sich heute jeder selbst ausmalen!
    Was soll man noch dazu sagen?
    Mir wird schlecht!
    Ich finde es schade!
    Wir sind einzigartig und jeder von uns hat ein Recht darauf auf die Erde zu leben und auch in der Zukunft!
    Ich erwarte von der Politik das sie künftig sich mehr Mühe geben um uns alle vor dem Untergang zu schützen! Dazu gehört auch unsere Tier und Pflanzen Welt. Die Erde ist ein fantastischer Planet im Universum und einen Ersatz Planeten gibt es nicht!
    Wir haben nur eine Erde!
    Warum müssen wir diesen fantastischen Planeten im eilferfaren vernichten!

    Das dürfen wir nicht!
    Das steht uns nicht zu!
    Sollen wir wirklich alle in kurzer Zeit sterben? 8 Milliarden Menschen?
    Denkt mal alle darüber nach!
    Wir wollen leben auf einem grünen Planeten!
    Die Welt Meere sind so gut wie tot!
    Und wir sind es auch bald!
    Denkt an meine Worte!

  14. Max Kehm

    Es gibt keinen Grund die Grünen zu wählen, zumindest nicht in der Europawahl wo ohne die undemokratische 5% Hürde auch viele kleinere Parteien zur Wahl antreten. Darunter auch so einige die Konsequent für eine Legalisierung eintreten wie z.B. die Piraten.

  15. R. Maestro

    Danke der Politik.
    Dafür, dass schmerzfreies, lebenswertes Leben zum Verbrechen erklärt wird!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  16. Pfandthomass

    „Nach dem Grundwehrdienst studierte er an der Universität Hohenheim von 1970 bis 1975 Biologie“
    Krätschmäns hat nix gelernt vom studieren. Jetzt wo jeder weiß das Cannnabis etliche Krankheiten heilt und unschädlich ist, die Lebenszeit stark erhöht, ist der Prohibitionist als Neandertaler mit modernen Waffen entarnt.

    Wer anderen die heilende Medizin verbietet kommt nach dem Tod in die Hölle. Es spielt keine Rolle ob die Entscheidungen vom Besatzer dirigiert werden. Solch ein verhalten errinert an einen Henker der mit 100% garantie in der Sicherungsverwahrung der Hölle landet. Die Hölle heilt die Seele aber den Himmel wird das Böse nie sehen. Am schlausten wird man nach dem Tod aber dann ist es leider zu spät…

  17. Egal

    Solche Menschen glauben nicht an die Hölle oder an den Himmel!

    Wenn es dann soweit ist, betteln sie dann unaufhörlich um Gnade!

  18. Pfandthomass

    @egal

    Das ist wahr was du geschrieben hast.

    Die beweise kann sich jeder hier auf dem YouTube-Kanal von Steve Huff anhören:

    https://www.youtube.com/user/huffparanormal

    Steve Huff der ein legendärer Paranormal-Experte ist, nimmt mit seinen Spiritboxen die er selbst herstellt und auch verkauft Kontakt zu den Toten auf und spricht mit ihnen.

    Zur Hölle geht’s nach Links vor Gottes Gericht. Wer versucht sich vom Staub zu machen bekommt von den Engeln die die Verhandlung bewachen sehr schmerzhafte Elektroschocks! Besser nicht ausprobieren, dagegen sind die Schmerzen eines Taser harmlose Spielerei. Man ist halt nicht mehr aus Fleisch und Blut aber das Bewusstsein verändert sich nicht. Auch kann man aufrecht laufen und sich bewegen wie zu Lebzeiten.

  19. Irgendwer

    @Pfandthomass
    Solche Paranormal-Experten sind schwere Fälle von paranoider Schizophrenie !
    Die begreifen nicht was Kohärenz und Akausalität bedeuten. Werden sie als „ghost hunter“ irgendwo dazu gerufen, dann verschlimmern sie durch ihre eigene Schizophrenie dort schon stattfindendes. Es vermischen sich dabei die sog. -kausale Zeitschiene- und Akausalität. Akausal sind Vorwirkungen, die auf späteren Ereignissen, auch Spekulationen = IRRGLAUBEN basieren.
    Schizophrenie ist die Unfähigkeit komplexe Sachverhalte aus mehr als nur einer, meistens bedrohlich empfundenen und dargestellten Frontalperspektive erfassen zu können. Paranoide Schizophrenie stört beispielsweise technische Geräte und in schlimmsten Fällen kann noch viel mehr unerklärliches vorkommen. Die Unerklärbarkeit wird dann starrköpfig=schizophren als von Geistern oder „untoten Seelen“ bewirkt hingstellt. Poltergeister gibt’s nicht in dem Sinne, wie das allgemein wohl geglaubt wird. Aber Phänomene, die anscheinend von paranoiden Schizos bewirkt werden.
    Der Scheiß, den die Mist-Politiker bewirken lassen ist denen anscheinend garnicht bewußt… mögen sich paranormale Phänomene bis zu ihnen in ihre direkte Umgebung hoch- oder rückwirken !
    Es scheint schon einige Vorfälle gegeben zu haben. Behinderung ihrer Flugreisen. Merkel (Funkausfall und der Flieger mußte umkehren), EX-Justizminister Maas und noch andere Minister… jaja… nicht nachweisbar… alles nur Technik.
    Sieht auf den ersten Blick so aus, als wären die Techniker die schlampigen Idioten.
    Und führt wahrscheinlich bald dazu, daß ein Haufen Geld für neue Maschinen rausgeschmissen wird….
    Mehr und noch kompliziertere Elektronik dabei garantiert keine höhere Sicherheit und paranormale Geschehnisse tauchen nicht da auf wo man sie erwartet.
    Das Pack hat das Münchhausen by Proxy Syndrom und Schizophrenie nach Emrich ist auch erkennbar !
    … und wenn Probleme nicht auf normal vernünftige Art lösbar sind, dann kann’s eben vorkommen,
    daß Undenkbarkeiten stattfinden

  20. Pfandthomass

    @Irgendwer

    Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung und das sollte man immer respektieren. Es gibt sehr vieles was auf diesem Planeten passiert und wovon du nichts weißt, nur leider ist es zu spät wenn du stirbst und die Wahrheit von Gott unserem Schöpfer über die Vorgänge auf diesem Planeten erfährst. Gott sagt schaut um euch und ihr findet mich…

    Leider irrst du dich auch bezüglich der Paranormalen Phänomene. Du hättest dir mal die Mühe machen sollen und dir seine Videos anschauen sollen auf Youtube, denn dann hättest du bemerkt das alles der Wahrheit entspricht.

    Weil dich Schizophrenie sehr interessieren zu sein habe ich was für dich:

    Viele Menschen die Stimmen im Kopf hören wissen nicht, dass auch ihre Gedanken und dass was sie mit ihren Augen sehen und ihren Ohren hören überwacht wird. Die Nachsteller deren Stimmen das Opfer im Kopf hört, haben ebenso ein Implantat wie auch das Opfer, in vielen Fällen am Hinterkopf an den Occipitallappen des Gehirns. Der Mind-Control-Operator entscheidet wie das Opfer am besten zu quälen ist und ob es die Gedanken und Visionen eines Nachstellers sieht und Stimmen hört oder nur Stimmen hört. Es ist auch möglich die gewonnenen Informationen am Bildschirm zu betrachten wobei das Audiosignal durch Lautsprecher wiedergegeben wird.
    Das mit dem Implantat bestückte Opfer vermutet einen Insektenstich, am Spiegel betrachtet ist es eine leicht schmerzende Wunde die so groß ist wie ein Stecknadelkopf. Es ist gut möglich das starke über Wochen andauernde noch nie dagewesene Kopfschmerzen danach auftreten. Scheinbar liegt das daran das die betroffene Hirnregion wieder verheilen muss nach dem eine Verbindung mit dem Implantat an den Occipitallappen des Gehirns hergestellt wurde.
    Es werden auch Implantate benutzt die ins Augenweiß des Opfers eingedrückt werden und die gleiche Funktion erfüllen wie das erwähnte Implantat das am Hinterkopf angebracht wird. Bei dem Implantat das ins Augenweiß eingedrückt wird und so groß ist wie ein Streichholzkopf und aussieht wie ein kleiner Ohrring kann es dazu kommen das der Augapfel nach dem anbringen des Implantats anschwillt und das Opfer Beschwerden beim Sehen hat.

    Zu beachten gilt das sich im Internet viele Nachsteller (Gangstalker) in den Dating Plattformen befinden, die an Opfern heimlich für Geld Implantate anbringen nach dem Sie das Opfer mit Schlafmittel im Essen oder Alkohol oder auch Drogen betäubt haben. Es ist auch möglich das diese Nachsteller das Opfer mit Psychopharmaka ins eine Psychose versetzen.
    Wissenswert ist das eine Psychose durch mehrfaches vergiften des Opfers beginnt. Diese Nachsteller stellen sich auch als Hetzer mit einem Implantat versehen als Stimme im Kopf oder im Alltag als Stalker um dann das Opfer zu mobben gegen Bezahlung zur Verfügung. Orte wie Hotels in denen das Opfer zu Gast ist können eine große Gefahr darstellen, wenn es darum geht das Opfer mit Implantaten zu bestücken oder mit Psychopharmaka zu vergiften.
    Schläft das Opfer wird versucht mit Äther aus der Apotheke das Opfer in einen Tiefschlaf zu versetzen. Ist das Opfer nach dem Aufwachen sehr benommen kann dies der Grund dafür sein das die verwendete Äther-Menge zu hoch war. Es ist auch möglich das die Verfolger der Person die der Gedankenfolter unterliegt im Hotel einen Psychopathen finden der sich bereit erklärt das Opfer mit
    Klopfgeräuschen verursacht durch einen Isolierhammer an die Wand oder an die Decke der Räumlichkeiten die sich unter dem Zimmer des Opfers befinden gefoltert wird. Auch ist es sehr Wahrscheinlich das die Gedankenfolter ausübenden Personen einen Psychopathen mit einer Schallwaffe aus den U.S.A diese Art von Folter anwenden.

    Manche dieser Menschen die diese Implantate anbringen oder das Opfer mit Psychopharmaka vergiften sind in der Lage jedes im Handel erhältliche Schloss zu öffnen. Auch kann es möglich sein das das Hotelpersonal korrupt ist und bei Bezahlung die Türen gegen Bezahlung öffnet. Abhilfe könnten mitgeführte Schließmechanismen in Hotels schaffen die kompakt und Transportabel sind wie zum Beispiel ein Balken der von innen das Öffnen der Tür von außen verhindert.
    Ich habe mich noch nicht mit dieser Problematik beschäftigt aber sinnvoll wäre zum Beispiel eine Art Gerüst das sich Hydraulisch gegen die Zimmerdecke, Boden und an einen Balken an der Tür lehnt und somit das Öffnen der Tür von außen verhindert, selbst wenn das Schloss aufgeschlossen wurde. Hilfreich wäre noch ein Alarm mit Bewegungssensor der an dieser Art von Barrikade von innen installiert wird.
    Auf Campingplätzen gilt es zu beachten das ein Messer genügt um das Zelt aufzuschlitzen um somit Zugang zum Opfer haben zu können. Auch zuhause sollte die Eingangstür zur Wohnung durch solch einen Schließmechanismus mit einem Balken verschlossen werden. Solche Schließmechanismen sind im Handel erhältlich und dienen fest installiert zur Einbruchsicherung an der Eingangstür zur Wohnung. Somit lässt sich sicherstellen das in der Nacht, wenn die Zielperson am Schlafen ist niemand Zugang zu seinen Räumlichkeiten erhält.
    Hat das Opfer der Gedankenfolter das Gefühl das jemand in seiner Abwesenheit bei ihm Eingebrochen ist um seine Lebensmittel zu vergiften, sollte es entweder täglich einkaufen gehen oder den Vorrat an Lebensmitteln mit sich führen und immer unter Beobachtung halten was durch das Abstellen des Gepäcks im Sichtfeld und Mitnahme beim Verlassen dieser Örtlichkeit gewährleistet werden kann. Am Anfang ist es anstrengend sich auf solche Sachen zu konzentrieren aber Im Laufe der Zeit wird es zur Gewohnheit.

    Der Koordinator der Gedankenkontrolle oder auch in der englischen Sprache Mind-Control-Operator genannt zeichnet die gewonnen Informationen auf und notiert sich wissenswertes womit das Opfer am besten gefoltert werden kann. Dieser Mensch versucht aus allem erlebten aus der Gegenwart und der Vergangenheit Wiedersprüche zu konstruieren. Ist man Opfer von Pädophilen gewesen versuchen die Nachsteller auf Anweisung des Koordinators das Opfer als Pädophilen auszugeben. Umgesetzt wird diese Foltermethode durch neue unbekannte Nachsteller denen das Opfer im alltäglichen Leben begegnet und durch Beschimpfungen der Nachsteller deren Stimmen das Opfer im Kopf hört.
    Es spielt keine Rolle womit sich das Opfer der Gedankenfolter beschäftigt, die Nachsteller die mit ihren Stimmen durch das Implantat in den Kopf des Opfers sprechen versuchen das Opfer als unfähig hinzustellen. Nachsteller mit niedrigem IQ und Sprachfehlern scheinen dem Koordinator der Gedankenkontrolle besonders geeignet zu sein für diese Art von Arbeit. Nach meinen Informationen werden die visuellen Erlebnisse des Opfers im alltäglichen Leben von einer einzelnen Person überwacht. Die andern stimmen die das Opfer der Gedankenfolter hört haben auch das Implantat, können aber nur die Gedanken des Opfers in Echtzeit lesen und hören was es mit dem Mund ausspricht.
    Der Koordinator der Gedankenkontrolle der Stimmen im Kopf erzeugt kann die Quelle der Stimmen im Uhrzeigersinn verteilen können. Es ist auch möglich die Stimmen lauter und leiser zu machen. Somit legt sich der Koordinator der Gedankenkontrolle immer auf 12 Uhr währenddessen die übrigen Stimmen sich im verbleibendem Spektrum verteilen. Das vergiften des Gedanken-Folter-Opfers mit Psychopharmaka jeglicher Art ist größter Bestandteil dieser Art von Folter und hetze in den Tod.

    Das Opfer wird in eine Psychose versetzt. Eine Psychose ist eine lang anhaltende psychische Störung des Gehirns und kann bis zu 18 Monaten andauern, wenn man es schafft diese Zeit ohne weitere Vergiftungen mit Psychopharmaka zu überstehen. In den meisten Fällen wird die Zielperson in Restaurants oder im Supermarkt vergiftet.
    In Hotels sollte die zu vergiftende Zielperson auf die vom Hotel zu Verfügung gestellte Zahnpasta verzichten und seine eigene mitbringen.

    Durch die Gedanken Überwachung wissen die Nachsteller was das Opfer vor hat und wo es essen gehen oder einkaufen wird. Das bedeutet bevor das Opfer das Restaurant oder den Supermarkt erreicht hat wissen die Nachsteller was diese Person vorhat und organisieren falls möglich eine Falle in kürzester Zeit.
    In den Supermärkten werden präparierte Artikel von den Nachstellern mitgebracht die in der Regel zu Zweit oder als Gruppe den Supermarkt betreten zum Einkaufen. Einer oder mehrere der Nachsteller verdecken die Kamera während eines der Nachsteller das präparierte Produkt auspackt und in den Einkaufswagen legt.

    Es ist auch gut möglich das die Lebensmittel im Supermarkt durch die Nachsteller präpariert werden, zum Beispiel durch Spritzen mit Fein-Kanülen mit denen man dann in die Verpackung der Lebensmittel einsticht und die Psychopharmaka einführt. Zeiten in denen viel los ist im Supermarkt wie zum Beispiel am Wochenende bieten sich perfekt für ein solches Vorhaben an.
    Wenn das Opfer unterwegs ist zur Kasse sind die Nachsteller, da sie durch die Gedanken Überwachung immer wissen was das Opfer als nächstes vorhat, vor dem Opfer an der Kasse um ihren Einkauf mit dem Bezahlvorgang abzuschließen. Während das Opfer der Gedankenfolter nichtsahnend durch die Gegend blickt oder von den Nachstellern mit ihren Stimmen die in den Kopf des Opfers sprechen gezielt abgelenkt wird, packt eines der Nachsteller das vergiftete Produkt zu den Produkten des Opfers auf das Fließband der Kasse, mit der Hoffnung das dieses Produkt vom Opfer der Gedankenfolter auf Grund seiner Benommenheit durch die Psychose mitgenommen wird.

    Achten sollte das Opfer auch beim Einkaufen im Supermarkt auf Supermarkt-Bedienstete die sich so verhalten als würden sie sich nach Ladendieben umschauen. In diesem Falle ist es gut möglich das diese Person wohlmöglich im Alleingang ausspäht was das zu vergiftende Opfer in der Regel einkauft, um dann die entsprechenden Produkte im richtigen Moment, bevor das Opfer den Supermarkt betritt, beauftragt von den Nachstellern zu den Produkten im Supermarkt zu stellen.

    Besonders Getränke in Pet-Flaschen können leicht vergiftet werden da man in den Flaschenboden mit einer Spritze die Psychopharmaka einspritzen kann und sich die Pet-Flasche wieder mit einer heißklebenden Gummi-Pistole wieder verschließen lässt, so dass kein verdacht entsteht. Der Kleber an der Kartonage von Verpackungen wird mit einem Fön Heiß gemacht und geöffnet und wieder zugeklebt nachdem der Inhalt mit einer Spritze vergiftet worden ist.
    Scheitern all diese versuche so ist es möglich das in Bahnhöfen auf dem Weg zu den öffentlichen Verkehrsmitteln oder in anderen dichten Menschenmengen das Opfer der Gedankenfolter mit einer Injektionspistole für Medikamente angestochen wird, zum Beispiel in den Oberarm und so eine hohe Dosis von Psychopharmaka in den Körper eingeführt bekommt.

    Wenn das zu vergiftende Opfer unterwegs Getränke verzehrt sollte es aufpassen wer sich in dessen Umgebung aufhält. Es ist gut möglich das Nachsteller sich in der Nähe des Opfers befinden und auf ein Kommando der Nachsteller warten von denen die Gedanken des Opfers überwacht werden um dem Opfer eine Psychopharmaka-Pille in sein Getränk einwerfen zu können, zum Beispiel in dem Moment wo das zu vergiftende Opfer abgelenkt ist und auf sein Smartphone starrt oder bewusst von Nachstellen auch in Gruppen abgelenkt werdet.
    Menschen die mit Psychopharmaka vergiftet sind und sich dadurch in einer Psychose befinden oder allergisch gegen Psychopharmaka reagieren, ins besonders gegen Tranquilizer sollten vorsichtig sein, wenn sie ausschließlich Leitungswasser trinken oder ein langes Bad nehmen.
    Das kann dazu führen das sich das Opfer benommen fühlt. Den Wasserversorgern in manchen Regionen ist es leider technisch nicht möglich die Psychopharmaka aus dem Leitungswasser zu entfernen. Daher gilt nicht zu oft und zu lange Baden und falls es nicht anders geht kein Leitungswasser trinken. Ein warmes Bad kann bei einigen Psychopharmaka zu Muskelkrämpfen führen die ohne die Einnahme von Magnesium große Gefahr bei Bewegungsabläufen für die vergiftete Person bedeuten. Es können Muskelkrämpfe am ganzen Körper auftreten.
    Die vergiftete Person sollte daher immer einige Packungen Magnesium-Brausetabletten nach dem Feststellen einer Vergiftung kaufen. Einige Medikamente verursachen Tinnitus (Ohrenrauschen), dadurch nimmt die Fähigkeit zu hören stark ab so dass die Umgebungsgeräusche nicht wie gewohnt wahrgenommen werden. Es ist auch möglich das ein pfeifen nur selten und in einer kurzen Sequenz eintrifft aber das Hörvermögen bleibt geschwächt bis das Opfer wieder Gesund wird.
    Bei dieser Art von Vergiftung ist die Gefahr für Unfälle im Alltag groß da das Gehör sehr wichtig ist um sich vor Gefahren zu schützen. Zu beachten gilt auch das bei Vergiftung mit einigen Psychopharmaka ein geringer Haarwuchs, besonders im Schambereich ein Anzeichen für eine Vergiftung mit Psychopharmaka darstellt. Auch nehmen die Haare eine weiße Haarfarbe an was auf eine gestörte Talgdrüsenproduktion schließen lässt.

    Das Opfer der Gedankenfolter sollte niemals vergessen das durch die Nachsteller im alltäglichen Leben immer gefahren lauern und jede bekannte oder auch unbekannte Person eine Gefahr für das Opfer der Gedankenfolter darstellen könnte. Auch sind Personen verdächtig die sich euch freundlich gegenüber dem Opfer der Gedankenfolter verhalten. Es ist möglich das das Opfer der Gedankenfolter in einer Bar oder Discothek fremde kennenlernt die die Nähe zum Opfer suchen um dann in das Getränk des Opfers Liquid-Exstasy auch genannt K.O-Tropfen in einem unbeachteten Moment rein schütten um das Opfer in einen stark benommenen Zustand zu versetzen.

    Wenn sich das Opfer der Gedankenfolter in einer Psychose befindet oder aus irgendeinem Grund die Stimmen im Kopf leiser geworden sind und das Opfer Chemiestreifen (Chemtrails) über sich sieht, sollte es zur Sicherheit so schnell wie möglich den Standort wechseln oder sich unter eine Baumgruppe deren Äste mit ihren Blättern den Körper des Opfers vor dem Kontakt mit den Partikeln schützen begeben. Die Personen die diese Chemiestreifen im Himmel koordinieren bedenken auch Windrichtung und erfahren euren Standpunkt durch die Gedanken Überwachung oder das Smartphone.
    Auch zuhause bei geöffnetem Fenster im Sommer kommen die Partikel auf eure Haut denn die meisten Menschen setzen sich ans Fenster um an frische Luft zu kommen. Bei den 50 verschiedenen Chemikalien kann man nie wissen ob eine Unverträglichkeit mit einer Psychose vorhanden ist.

    Ist das Opfer der Gedankenfolter mit Psychopharmaka vergiftet hilft Cannabis-Indica mit einem hohen THC-Gehalt aus Holland am besten. Geeignet ist auch Haschisch der Sorte Zero-Zero und Nuga. Zur Einnahme sind Verdampfer (Vaporizer) am besten geeignet. Die stimmen werden viel leiser durch die Cannabis Medizin und der Mensch wird tiefenentspannt, ist unbekümmert was das Gequatsche der Stimmen im Kopf betrifft und kann sich auf alltägliche Aufgaben konzentrieren.
    Viele Funktionen des Körpers arbeiten wieder normal wie zum Beispiel Appetit, Libido, Schlaf, Auffassungsgabe. Um diese Art von Selbstheilung mit Cannabis zu verhindern verabreichen die Personen die diese Gedankenfolter ausüben dem Opfer in einigen Fällen Psychopharmaka welches Cannabis und Bier in kurzer Zeit abbauen. Einmal mit dieser Art von Psychopharmaka vergiftet dauert es 12 Wochen und länger bis die Wirkung sich einstellt vorausgesetzt das Opfer wird nicht dazwischen wieder mit dieser Art von Psychopharmaka vergiftet. Wer diese Art von Psychopharmaka verabreicht bekommen hat oder sich in einer Psychose befindet, sollte die Finger von Alkohol mit einem hohen Prozentsatz lassen da Kontrolverlust mit einem möglichen Filmriss droht.

    Alle Personen die Cannabis zum ersten Mal einnehmen sollten bedenken das diese Medizin paranoide Zustände bei manchen Personen auslösen kann. Dieses Symptom scheint besonders bei Personen die mit Psychopharmaka vergiftet sind überdurchschnittlich aufzutreten. Ob die Person die sich mit Cannabis Therapiert alleine ist oder in Gesellschaft von Freunden, sie sollte trotz des paranoiden Zustands ruhig bleiben und sich immer vor Augen halten das dieser Zustand meistens in einer Stunde endet und bei der nächsten Einnahme von Cannabis nicht vorhanden sein wird. Es ist gut möglich das es etwas länger dauert als eine Stunde daher sollte die Person die dieses Medikament einnimmt Geduld haben und daran denken das dieses Medikament ihr helfen wird. Hat diese Person dann irgend wann den Konsum eingestellt, weil die Heilung eingetreten ist kann es sein das es die gleichen Symptome bei erneuter Einnahme von Cannabis auftreten. Hilfreich für die Person die dieses Medikament einnimmt kann es sein bei der Einnahme Freunde um sich zu haben die mit Fürsorge und Beistand der Person die Cannabis zum ersten Mal einnimmt beistehen.

    Es stellt sich die Frage wie die Stimmen zum Implantat im Kopf des Opfers übertragen werden. Es scheint mehrere Wege zu geben wie die Empfänger in unseren Köpfen an die Scallar-Wellen (Neutrino Teilchen) kommen. Es soll mehrere Satelliten in der Umlaufbahn des Planeten geben die Zielgerecht den ganzen Planeten mit Mikrowellen-Strahlen abdecken. Zusätzlich soll es Mobilfunk-Netzwerke geben die Scallar-Wellen aussenden. Auch ist es möglich das Signale über die H.A.A.R.P Radiowellen-Anlagen ausgesendet werden.

    Opfer dieser Gedankenfolter werden in einigen Ländern auch mit Schallwaffen in ihren Wohnungen beschossen. Die Schallwaffe ist so groß wie ein 40 Zoll Flachbildschirm und macht keine lauten Geräusche, wirft aber Schallwellen durch mehrere Wände die dann am Opfer starke Kopfschmerzen verursachen. Man hört einen leisen fasst nicht wahrnehmbaren Knall und spürt am Körper, genauer genommen am Kopf und Herz schmerzen.
    Ein anderes Ziel dieser Attacken ist es das Opfer gegen den Nachbarn der meistens dieses Gerät bedient aufzuhetzen so das dann das Opfer Straffällig wird und im Gefängnis landet oder in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen wird. Auch werden Opfer mit Mikrowellen aus einer Mikrowellen-Kanone beschossen aus benachbarten Wohnungen. Ziele am Körper sind der Kehlkopf zwecks Kehlkopfkrebs. Falls jemand Raucher ist fällt der Verdacht der Öffentlichkeit natürlich auf den Konsum von Tabak.
    Viele Aktivisten die gegen diese Art von Folter und Mordanschlägen gekämpft haben sind so verstorben, der Kopf zwecks Hirntumor und das Herz.
    Eine weitere Foltermethode der Nachsteller die die Gedanken des Opfers überwachen das sich in einer Psychose befindet ist das abgepasste verschließen von Türen und das Erzeugen von Geräuschen während das Opfer mit einer Arbeit beschäftigt ist oder zum Beispiel auf den Liedschattenschlag der Augen. Es werden Bewegungen abgepasst und während sich das Opfer zu bewegen beginnt wird die Tür zugeknallt oder ein lautes Geräusch erzeugt, zum Beispiel durch Nachbarn die sich gegen Bezahlung als Nachsteller zu Verfügung gestellt haben und durch ein Smartphone ein Kommando bekommen wovon das Opfer dann keine Kenntnis hat.

    Es ist auch gut möglich das Attentate auf Autofahrer verübt werden. In diesem Fall passt die Person von der die Gedanken und das Sichtfeld des Opfers überwacht werden die Dichte des Straßenverkehres ab und gibt vorausfahrenden Fahrzeugen den Befehl ein künstliches Stauende zu erzeugen zum Beispiel an einer unübersichtlichen Stelle auf der Autobahn oder wenn das Opfer müde oder Abgelenkt ist durch das ganze gestörte Gerede der Nachsteller dem das Opfer der Gedankenfolter zuhören muss. Auch sind Nachsteller auf den Autobahnen unterwegs die auf Befehl der Personen die dem Opfer in den Kopf sprechen, Fahrfehler absichtlich begehen wie zum Beispiel Verkehrsgefährdendes überholen durch einen zeitlich zu knapp bemessenen Spurwechsel beim Überholen eines langsameren Fahrzeugs.
    Alle Opfer dieser Machenschaften sollten stets einen kühlen Kopf behalten in jeder Situation. Lasst euch nicht von dem was ich geschrieben habe aufhetzen oder wütend machen, wenn ihr einen Verdacht habt oder eine ähnliche Situation erlebt.

    Die beste Möglichkeit die Implantate entfernen zu lassen bietet sich euch in Russland. Ohne Zweifel ist erkennbar das die Menschen die auf diese Art gefoltert werden dazu gebracht werden sollen Falsch zu reagieren oder einen Fehler zu machen der einen in Sicherungsverwahrung oder in den Sarg bringt. Sozusagen ist es ihnen nicht genug dich zu töten, nein sich wollen dich in der Hölle sehen.

    Die Komplette Story gibt’s auch hier in allen Einzelheiten:

    http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/mindcontrol.html

  21. woewe

    Egal vom 6. Mai 2019 um 10:54
    Was ist wenn Sie Herr Kretschmann auf einmal selbst krank werden und als Medizin ausschließlich Cannabis helfen würde!
    Und was machen Sie wenn Sie keinen Arzt finden oder die Kasse nicht zahlt?

    Würden Sie Dann leiden? Oder villeicht sogar sterben wollen?

    Genau diese Fragen stellte ich ziemlich genau fünf Jahre dem damaligen BMG Gröhe, Anlass war das Urteil über eine Cannabiszucht einer Glaukom-Patientin im Rentenalter –
    https://www.rhein-zeitung.de/region/aus-den-lokalredaktionen/nahe-zeitung_artikel,-hanfplantage-sollte-ihr-augenlicht-retten-mildes-urteil-fuer-63jaehrige-_arid,1103168.html

    Und wie wir sehen, werden auch heute, fünf Jahre später und mit Cannabis-Medizin-Gesetz, immer noch Patienten strafrechtlich / juristisch verfolgt, weil sie sich nicht über Arzt-Rezept mit ihrer Arznei Cannabis versorgen wollen oder können – traurig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.