Freitag, 27. April 2018

Kanada greift mit Gras nach den Sternen

 

Legales Cannabis bringt neun Milliarden kanadischer Dollar im Jahr 2025 ein.

 

 

Kanada wird im Laufe von 2018 Cannabis zu Genusszwecken für Erwachsene legalisieren. Ob der Termin zum 01. Juli gehalten werden kann oder nicht, ist zwar noch nicht glasklar entschieden, doch die Geschäfte laufen an, die viele Einnahmen für das nordamerikanische Land mit absoluter Sicherheit versprechen. Eine neue prognostizierende Marktanalyse von New Frontier Data beziffert das mögliche Volumen der legalen Cannabisbranche im Jahr 2025 auf über neun Milliarden kanadische Dollar. Kanada greift mit Gras nach den Sternen.

 

Laut dem Marktforschungsunternehmen New Frontier Data, das die globale Entwicklung des Marihuanageschäftes als führende Größe beobachtet, bietet der kanadische Sektor ein enormes Potenzial zum Geldverdienen. Kanada könne in 2025 einem Cannabisgeschäftsfeld Platz bieten, welches bis zu 9,2 Milliarden kanadischer Dollar Gewicht besäße. Kombiniere man den medizinischen Marihuanamarkt mit dem erst in Entstehung befindlichem Genusssektor, wäre Kanada ein direkter Konkurrent zu Kalifornien – der sechstgrößten Industrienation.
Doch auch schon jetzt wird nach Hochrechnungen des illegalen, medizinischen und ludischen Marktes bis Ende 2018 ein mögliches Marktvolumen von 8,6 Milliarden kanadischer Dollar erreicht. Ohne die Exporte von medizinischem Marihuana sei der legale Markt derzeit auf 1, 7 Milliarden beschränkt, weshalb mindestens eine Zusatzsumme von 7,7 Milliarden bis 2025 erwartet wird, die aktuell noch hinter dem Deckmantel der Illegalität den Besitzer wechselt.
Nicht grundlos kommen die Analytiker insgesamt zu dem Schluss, dass Kanada die Option besäße, sich den internationalen Cannabismarkt zu sichern und sogar die USA im Wettkampf um das Marktvolumen abzuhängen. Mit Großprojekten, die nahezu über den gesamten Globus verteilt sind, sichern sich die bereits auf einen 22,6 Milliarden kanadische Dollar Marktwert geschätzten Unternehmen des Landes schließlich heute schon einen ziemlich fest verankert scheinenden Standfuß außerhalb Nordamerikas.

 

Kanada greift mit Gras nach den Sternen!

3 Antworten auf „Kanada greift mit Gras nach den Sternen

  1. Fred

    Kann man doch mal sehen, wieviel Mucken weltweit , wenn man die Zahlen mal hochrechnet, in den 70 Jahren Prohibition den Leuten mit krummen Geschäftsmodellen in den Rachen geschoben wurden. Ein Wahnsinn !
    Und dann redet man hierzulande ernsthaft drüber, das die
    ( sehr geringen ) medizinischen Kosten im Falle einer Legalisierung der Allgemeinheit über die Krankenversicherung aufgebührdet werden.

    Über solche Milchmädchenrechnungen kann man nur noch herzhaft lachen. Und hoffen, das man nicht ernsthaft zu diesem Schluss gekommen ist.

  2. Rainer Sikora

    Ich glaube erst dann an die Verwirklichung der Legalisierung samt Geschäftsüberlegungen,wenn diese tatsächlich zustande kommen sollte.Solange ist keine sichere Überlegung möglich.Der Juli ist bereits gekippt.

  3. Ralf

    @Fred
    Da kann ich ja für dich als vorbildlichen Saubermann nur hoffen, daß du niemals im Leben dein Cannabis bei Leuten hast kaufen müssen, die ein „krummes“ Geschäftsmodell betreiben, sonst wärest du ja Mittäter bei diesen krummen,mafiösen Machenschaften,oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.