Samstag, 18. November 2017

Bundesregierung soll laut FDP Cannabis legalisieren

 

Liberale melden sich während Sondierungen zu Wort.

 

Cannabis

 

Dass Cannabis während der Sondierungsgespräche der Union, Grünen und FDP zumindest thematisch behandelt wird, war schon vor Wochen die logische Folge des Wahlergebnisses. Dass die Thematik dank Regierungsbeteiligung der CDU/CSU problematischer angefasst werden würde als nötig, war ebenso abzusehen. Nun melden sich Liberale öffentlich zu Wort und fordern die Freigabe von Marihuana für Erwachsene in Samstagszeitungen, während Bewusstsein über die noch nicht geklärten Punkte der Gesprächsverhandlungen vorhanden sein muss. Die Bundesregierung soll laut FDP Cannabis legalisieren und sich damit endlich der Realität stellen.

 

Vielleicht als klar verständliche Gegenwehr gegen bayrisches Querschießen in Drogenkriegslaune äußert sich die stellvertretende Parteivorsitzende Marie-Agnes Strack-Zimmermann in der heutigen Ausgabe des Kölner Stadt-Anzeigers pro Legalisierung und wünscht sich einen regulierten Handel des Hanfkrautes, damit die darüber eingenommenen Steuergelder in Milliardenhöhe zukünftig für Prävention genutzt werden können und zeitgleich bisher unnötig verschwendete Polizeikraft besser eingesetzt werden kann. „Das Verbot von Cannabis erleichtert durch den illegalen Kontakt zu Dealern erst recht den Einstieg zu härteren Drogen“ argumentiert Frau Strack-Zimmermann in der Kölner Tageszeitung zusätzlich, was bei einem kontrollierten Verkauf von Cannabis in lizenzierten Geschäften sofort verhindert werden würde, weshalb die FDP eine Umsetzung dieser Herangehensweise fordert. Damit gießt die stellvertretende Parteivorsitzende etwas Öl in das Feuer der verlängerten Sondierungsgespräche, die noch einige andere strittige Themen zu behandeln haben.

 

Ob Deutschland also den peinlichen Müßiggang in Form von gefürchteten Neuwahlen erwartet, steht auf einmal überraschend plötzlich in fast unglaublich fester Verbindung mit der Tausende Jahre alten Nutz- und Heilpflanze Hanf, die hierzulande vor wenigen Wochen wohl kaum jemand so heimlich drängend auf der Tagesordnung der drei wahrscheinlichsten Wahlgewinner erwartet hätte.

 

Die Union müsste sich für ihr eigenes Wohl nur einmal etwas sagen lassen.

7 Antworten auf „Bundesregierung soll laut FDP Cannabis legalisieren

  1. Thomas

    „Die Union müsste sich für ihr eigenes Wohl nur einmal etwas sagen lassen.“

    Na bitte. Da haben wir das Problem. Wenn man eine Meinung hat braucht man keine Fakten mehr. Dabei würde eine Freigabe des Hanfhandels den konservativsten Vorstellungen entsprechen. Das liegt schon in der Bedeutung des Wortes „conservare“ begründet.

  2. Marcel Höhn

    Mit der legalisierung von Marihuana würde sich in Deutschland alles ins positive wenden. Das ist fakt, das sieht man anhand von anderen ländern und staaten.
    Ich wäre dafür, da man dann keine angst mehr haben muss erwischt zu werden und sich dadurch im ernstfall die zukunft verbauen zu können, und das nur, obwohl man nach 12tagen arbeiten einfach mal einen ,,gechillten“ abend haben möchte mit
    Seiner freundin. Die zweite sache wäre, das ansehen in der öffentlichkeit.Rauchst du in deutschland in der öffentlichkeit werden schiefe, aggressive blicke zugeworfen bishin zum herzurufen der polizei. Beispiel Holland, Amsterdam: Die Polizei zündet einem sogar noch die Lunte an. Die Menschen dort haben sich mit der legalisierung abgefunden umd leben damit bzw konsumieren selber schon. Es passieren viel weniger straftaten wie bisher. Es ist klar das härtere Drogen immer auf den Markt bleiben werden da man immer mehr geld verdienen möchte. Aber dieses eine problem wäre im Griff und es würde sich einiges ändern in Deutschland.

  3. Strega

    Also andere Länder haben es vor gemacht und da geht es auch nehem wir mal Amsterdam da gehts auch und soviel Rauchen da nicht . erstens würde es den Dreck von der Straße bringen und ich denke in erster Linie an die . denen es helfen würde Leute mit Ticks, Depressionen , für Leute mit Krebs Leute mit Konischen Schmerzen. Ich versteh das sowieso nicht mehr in der Heutigen Zeit Marihuana sei schlecht hi Leute ihr nutzt alle Medien wie Handy Internet u.s.w. also informiert euch selber mal ich mag es nicht das man noch wie nach dem Krieg es als Teufelszeug beschreibt u als Einstiegsdroge nicht reden wenn man nicht informiert ist.Ganz ehrlich soll sich die Polizei lieber um Heroinen oder Christel Kümmern das sind gefährlich abhängig machende Drogen aber Gras mal ehrlich kommt klar. Ich bin auch für ne Legalisierung und es ist auch ne Schande das man in der heutigen Zeit noch so denkt . Damals im Krieg ob Deutl, Vietnam da haben unsere Soldaten Amphetamin bekommen Hitler selber nahm es das war okay damals?? und heute Jammern Leute herum wie schlimm doch gras sei !. Naja und mal ehrlich habe noch nie gehört das einer vom Marihuana kriminell wurde oder Straftaten begeht das einzige wenn er ne Straftat begeht ist wenn er sich es illegal beschaffen muss ich finde das Alkohol unter BIM geätzt werden sollte den das macht Menschen nicht nur Krank sondern es verändert das ganze Wesen ,aber das gehört ja zum guten Ton vor allem in Bayern Medikamente das macht Leute Abhängig vielen Tausende werden jedes Jahr wegen Medikamenten sucht behandelt weil das auch Chemische Drogen sind aber legal .Und wenn Marihuana legal ist was Pflanzlich ist da macht man nen Aufstand. Also wäre es mal zeit eure Doppelmoral mal zu überdenken und sich mal Informieren. Ich würde mir wünschen das Terroristen , Gewalt Täter wie Kinder Schänder Vergewaltiger und Mörder härter bestraft werden wie ein kleiner Marihuana Dealer .

  4. Frank

    An Alle !! Glaubt bloss keinem einzugen Menschen !! Bevor in der BRD Cannabis Legalisiert wird, wird es überall auf der Welt legalisiert!!

  5. Greenkeeper

    @ Frank

    Ich fürchte, dass du recht hast. Jamaika hat sich erledigt. Das Thema Cannabis wird nun komplett hinten runterfallen. Also, weiter schön Urlaub in Holland machen. Oder demnächst mal nach Kalifornien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.