Mittwoch, 19. Oktober 2016

Starke Aufwinde und leichter Gegenwind in den USA

 

Steigende Zahlen an Legalisierungsbefürwortern in Massachusetts.

 

usa-legalisation-cannabis-karte_legal-illegal

 

Die Legalisierung von Cannabis rückt immer näher. Davon sind mittlerweile auch in Europa viele informierte Menschen überzeugt.  Im November, oft zeitgleich zu den Präsidentschaftswahlen, lassen gleich mehrere US-Bundesstaaten ihre rechtschaffenen Bürger über den zukünftigen Umgang mit Marihuana abstimmen. Starke Aufwinde und leichter Gegenwind sind nun kurz vor den Entscheidungen in den USA zugunsten der Marihuanabefürworter messbar geworden.

 

Umfragen zu Folge wären in den vergangenen Wochen immer mehr Menschen für die regulierte Freigabe von Hanfprodukten, was sich an einem knapp 15 % prozentigen Zuwachs in dem Lager der Befürworter in Massachusetts festhalten lässt. Der fünfprozentige Vorsprung von 50 % Prozent zu 45 % Prozent sei in den letzten Wochen vor der Entscheidung wesentlich angewachsen, was das Verhältnis der Legalisierungsgegner nun stärker schmälert. 55 % Prozent der Befragten in Massachusetts seien für die angedachten Regelumsetzungen der „Question 4„, während nur noch 40 % dagegen hielten. Somit wäre der Vorsprung der politischen Veränderer auf 15 % Prozent gestiegen. Die letzten Versuche der Cannabisgegner zeigen sich dagegen aktuell noch in überzogenen Anti-Legalisierungs-Werbespots, die aus Kreisen der republikanischen Trump-Liga stammen und sogar von einer Trump-Werbeagentur hergestellt worden sein sollen.

 

 

In dem Familiendrama „Neighborhoods“ wird gezeigt, wie schnell eine unerzogene Jugend in die Fänge der legalen Drogenmafia gelangen könnte, während eine Sprecherin Lügen über Cannabis induzierte Autounfälle verbreitet. Finanziell sei die Kampagne für ein sicheres und gesundes Massachusetts unter anderem durch das Krankenhausnetzwerk Partners und den Kasinomogul Sheldon Adelson unterstützt worden.

 

 

 

Es bleibt zu hoffen, dass das legale Marihuana in Massachusetts auch diesen krankhaften Befall von akuter „Reefer Madness“ schon in Bälde dauerhaft heilen kann.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Ältester
Neuster Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/14-nur-ein-traum
5 Jahre zuvor

Starke Aufwinde und leichter Gegenwind in den USA…

WEEDSTORM³ 🙂

[… TLDR: Ohne Wieder-Legalisierung von Hanf wird es keine neue US-Präsidentschaft für eine/n Kandida*Tin geben. Klimawandel und Folgen des „war on drugs“ werden zentrale Wahlkampfthemen in den USA sein. Aber es steht viel mehr auf dem „Spiel“ als „Legalize it“. Ein neues Bewusstsein muss dafür geschaffen werden.

Liebste Grüße an alle Hanffreundinnen und Hanffreunde. Auf der ganzen Welt. We are humans. …]

War es nur ein Traum? https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/14-nur-ein-traum

Liebste Grüße und genießt die frische Brise 😉