Dienstag, 13. Februar 2024

Richter Müller warnt vor Angstmacherei

Bild: Archiv Su

Richter Müller warnt vor Angstmacherei bei der Legalisierung von Cannabis.

Richter Müller setzt sich weiter für die Cannabislegalisierung ein und warnt vor der Angstmacherei der Opposition. Dies berichtet ntv. Er sieht das Gesetz als ersten Schritt in die richtige Richtung. “Mir fehlt ein Gesamtkonzept, nämlich, wie ursprünglich vorgesehen, die kontrollierte Abgabe von Cannabis in entsprechenden Geschäften.” Das Gesetz sei nicht richtig durchdacht, sagte der Richter aus Bernau. 

Richter Müller hat nach eigenen Angaben auch am Cannabis-Kontrollgesetz der Grünen mitgearbeitet. Durch das Gesetz der Ampel wird dann auch der Schwarzmarkt eingeschränkt. Für ihn geht es hauptsächlich um Freiheits- und Gleichheitsrechte für Erwachsene. “Wir entkriminalisieren, weil wir die Bürgerrechte wieder zurückholen wollen.” Jugendliche dürfen und dürfen auch weiterhin nicht kiffen. “Mit der neuen Regelung kann man ehrlicher umgehen mit den jungen Leuten,” fügte er hinzu. 

Richter Müller stört sich auch an der Angstmacherei der Gegenseite. “Was ich momentan sehe, ist permanente Angstmacherei mit veralteten Argumenten, ohne ein wissenschaftliches Verständnis für das Betäubungsmittel Cannabis.” “Es geht nicht um Verbot, sondern um Prävention. Und da müssen Eltern aufpassen und nicht der Jugendrichter”, machte er klar. Sein Fazit dazu: “Ja, es wird problematischen Konsum geben, aber bei einer guten Prävention werden weniger junge Leute kiffen und weniger Probleme haben. Jugendliche, die tatsächlich in eine Abhängigkeit geraten, werden medizinisch und psychosozial besser betreut werden können.” Richter Müller darf auch weiter Cannabis Prozesse halten. 

Ein Beitrag von Simon Hanf

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Schnelles Login:

13 Kommentare
Ältester
Neuster Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Greg
11 Tage zuvor

Eine großartige Schlagzeile! Sowas lese ich gern öfter. 🙂

Als DPA-Meldung haben sogar etliche Mainstream-Medien Richter Müllers folgerichtige Warnung vor Angstmacherei aus dem Interview übernommen, von Deutschlandfunk bis Springer-Presse. Nice, gut für die Sache.

Fred
11 Tage zuvor

Ach Gott, die Bürgerrechte. Da denkt doch im Zusammenhang mit Cannabis kein Mensch mehr dran.

buri_see_kaeo
10 Tage zuvor

Nee, da hat sich im Volke leider etwas Kompromissfähigkeit eingeschlichen…, wo das Zeugs ja gefährlicher als Plutonium 239 oder 242 zu sein scheint. Es wird ja in DE zur Medizin-Hanf-Herstellung nicht ohne triftigen Grund in nuclear-weapon-proof-bunkers angebaut. Ich bibber auch schon… nein – nicht aus Angst, eher aus Erstaunen, wie man sich so hemmungslos in selbstverbockte Idiotie steigern kann.
mfG  fE

Ramon Dark
10 Tage zuvor

Ich danke Richter Müller für seinen Gerechtigkeitssinn und seinem konsequenten Einsatz!

Heisenberg
10 Tage zuvor

Wenn da mehrere Richter zusammen kämen,ich meine wiegt mehr.

MicMuc
9 Tage zuvor

Der “Sinn” der ANGST meisterlich dargestellt:

https://youtu.be/ONj9cvHCado?si=kpodTTHTcX6Su3g9

MicMuc
9 Tage zuvor

@Ramon Dark

Ich will Deinen Blick weiten. Es geht um mehr und Grundsäzlicheres als um Fragen der relativen “Gerechtigkeit”. Es geht um das RECHT, das per se das Gegenteil zu ihm selbst ausschließt: das UN-RECHT.

Ein Rechtsstaat aber, das systematisch UnRecht betreibt, entzieht durch seinen Selbst-Widerspruch sich selbst seiner eigenen Grundlage und somit seiner Legitimation. Wer auf dieser Grundlage diskutieren will, hat schon im Vor-Feld verloren…

MicMuc
9 Tage zuvor
Trec 0.1
8 Tage zuvor

Ja Hallo

Ich habe keine Angst wenn meine doppelt gezählt werden.

Zum Thema:
Angstmacherei ist Hetze im Keim .

Zuletzt bearbeitet 8 Tage zuvor von Trec 0.1
MicMuc
8 Tage zuvor

@trec: Sehr guter Satz, werd ich mir merken. Danke Dir dafür❗

Ramon Dark
7 Tage zuvor

@MicMuc Wirklichkeit ist zwar auch nebenbei die Brille, durch die sie gesehen wird, aber hauptsächlich das, was sich vor oder hinter ihr befindet. Ich hoffe, Du weisst wenigstens selbst, welchen Bezug der Inhalt Deines Textes und Dein link zu meinem kurzen und schlichten Dank an Richter Müller haben. Schliesslich geht es ihm genau um die Bekämpfung des von Dir genannten Unrechts, nämlich um die Herstellung von grund- und menschenrechtlich angemessenen rechtsstaatlichen Verhältnissen in Sachen Cannabis (auch aber nicht nur im Verhältnis zu bereits legalisierten Drogen wie z.B. Alkohol) Das ist dann vom angestrebten Ergebnis her keine relative sondern eine absolute Gerechtigkeit. Worte, ihre Definitionen und ihre Verwendungsmöglichkeiten sind mannigfaltig, grenzenlos und deswegen manchmal auch leicht missverständlich. Ein erweitertes Blickfeld sorgt… Weiterlesen »

MicMuc
7 Tage zuvor

@Ramon dark … ich habe Dir bewußt eine Brücke bauen wollen, Dich auf meinen Gedanken einzulassen, indem ich Dich freundlich eingeladen habe, “Deinen Blick” hinsichtlich meiner Äußerungen “zu weiten”. Sätze wie “Ich hoffe, Du weisst wenigstens selbst, welchen Bezug der Inhalt Deines Textes … zu meinem kurzen und schlichten Dank an Richter Müller haben”, verraten mir, daß Du mehr Zeit für die Formulierung Deiner Antwort genommen hast als dafür, meinen Text GRÜNDLICH zu lesen. Du sprachst von “Gerechtigkeitsinn”. Ich spreche von RECHTSSINN. Nun argumentierst Du von der WIRKLICHKEIT her, wo es gerade in unserer Zeit babylonischer Sprachverwirrung und institutionalisierter Lügen wichtiger denn je ist, bei der WAHRHEIT zu bleiben. In “Konturen der Freiheit” von Jörg Splett ist ein Kapitel wiefolgt… Weiterlesen »

MicMuc
7 Tage zuvor

Nietzsche hat das in seinem Kapitel “Von der Nächstenliebe” (“Also sprach Zarathustra”) unübertroffen anschaulich und pointiert dargestellt: Von der Nächstenliebe Das Du ist älter als das Ich; das Du ist heilig gesprochen, aber noch nicht das Ich: so drängt sich der Mensch hin zum Nächsten. Rate ich euch zur Nächstenliebe? Lieber noch rate ich euch zur Nächsten-Flucht und zur Fernsten-Liebe! […] Ihr haltet es mit euch selber nicht aus und liebt euch nicht genug: nun wollt ihr den Nächsten zur Liebe verführen und euch mit seinem Irrtum vergolden. Ich wollte, ihr hieltet es nicht aus mit allerlei Nächsten und deren Nachbarn; so müßtet ihr aus euch selber euren Freund und sein überwallendes Herz schaffen. Ihr ladet euch einen Zeugen ein,… Weiterlesen »