Sonntag, 3. Dezember 2023

Bekiffter Autofahrer landet im Straßengraben

Bild: Archiv/Su
Polizei, Hanffeld, Cops, Bullen, kriminell, illegal, Bauer, Feld, Anbau, Bild: Su

Bekiffter Autofahrer landet im Straßengraben in Langenhagen bei Hannover. Er verlor die Kontrolle über seinen VW. Dies berichtet haz.de.

Ein 31-jähriger Fahrer eines Passat hat beim Bremsen auf der Langenhagener Straße in Godshorn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er geriet am Freitag, 1. Dezember, um 19.10 Uhr auf dem rechten Grünstreifen. Anschließend landete er im Straßengraben. Es entstand ein geringer Flurschaden, der Fahrer selbst blieb allerdings unverletzt. Ein THC-Test reagierte positiv und die Blutprobe war ebenfalls positiv. Eine positive Blutprobe führte dann zum Entzug des Führerscheins für den Fahrer. 

Ein positiver THC-Test ist zunächst kein Nachweis für einen Cannabisrausch. Menschen wird immer noch der Führerschein entzogen, obwohl sie nicht bekifft Auto fahren. Deswegen wird ein neuer Grenzwert zusammen mit der Legalisierung gefordert. Ob in diesem Fall der Fahrer tatsächlich berauscht war oder nicht, lässt sich abschließend nicht feststellen.

Ein Beitrag von Simon Hanf

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Schnelles Login:

1 Kommentar
Ältester
Neuster Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Rainer
2 Monate zuvor

Dann hoffen wir mal,daß es Verbesserungen im Straßenverkehr für Cannabiskonsumenten geben wird.Aber zuerst muß Säule eins wahr werden.Wir haben reichlich Zeit und Geduld,aber auch einen Plan B.