Dienstag, 21. November 2023

Panik in Aschheim wegen Cannabisclub

Foto: Su/Archiv

Panik in Aschheim wegen Cannabisclub. In der Gemeinde bei München löste ein CSC eine Bürgerversammlung aus.

In der kleinen beschaulichen Gemeinde bei München möchte sich ein Cannabisclub ansiedeln. Dies sorgt bei den Menschen vor Ort für eine regelrechte Panik. Dies berichtet die Süddeutsche. “Wir Eltern machen uns Sorgen um unsere Kinder”, sagte eine der Mütter. Der sogenannte “Chillout-Club” hat am 1. November Räumlichkeiten in der Gemeinde gemietet und möchte sich dort niederlassen. Die Menschen vor Ort sind mehr als beunruhigt.  “Ich fühle mich nicht mehr sicher”, sagte eine Mutter.  “Was für Kundschaft wird dann hier unterwegs sein?” fragt sie sich. Der Zweite Bürgermeister Robert Ertl (FW), kommentiert  “Die Gemeinde kann da nichts machen.” Es ist auch kein Junkie-Verein. Die verticken hier keine Drogen,” fügt er hinzu. Stefan Roß, Chef der Polizeiinspektion in Haar, versucht die besorgten Bürger zu beruhigen: “Es gibt keine Anhaltspunkte, dass man sich um seine Kinder Sorgen machen sollte. Die wollen einfach chillen.”

Eine andere Mutter hält die Panik für übertrieben. Sie wirft die Frage ein, ob Alkohol nicht auch eine Droge sei. “Wenn sie es wollen, kommen Kinder eher über Gleichaltrige an Drogen als über einen Cannabis-Club,” kommentiert die Frau. Ertl  meinte nur: “Wir werden das schon im Auge haben und schauen, dass da kein Schindluder getrieben wird.”

In der kleinen Gemeinde herrscht anscheinend noch wenig Aufklärung. Dies sollte sich in Zukunft ändern. Es ist aber in der Nähe der konservativen Münchens keine Seltenheit. Interessanterweise ist es aber theoretisch möglich, dass es in München einen Modellversuch mit Cannabis gibt. 

Ein Beitrag von Simon Hanf

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Schnelles Login:

14 Kommentare
Ältester
Neuster Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Qi San
6 Monate zuvor

Was ist eigentlich ein Junkie-Verein?

Rogg
6 Monate zuvor

Das ist nun mal das Ergebnis von Jahrzehnten der Lügen, Diffamierung und Alkoholverherrlichung im freien Staat Bayern. Eine Bevölkerung die nicht mehr in der Lage ist klar zu denken, eigene Gedanken zu erarbeiten und zu fassen, sowie sich neutral zu informieren und eine relativ objektive Sicht der Dinge zu entwickeln. Auf gut Bayerisch…dumme Wählsklaven die sich das Hirn weggesoffen haben. Leicht zu beeinflussen, leicht zu belügen und leicht am Nasenring durch die Untiefen der bayerischen Manege zu führen. Was soll man da noch sagen…?? Mehr als fassungsloses Kopfschütteln von denkenden und informierten Menschen bleibt da nicht. Im übrigen scheint das ” nicht zu denken Gen ” der Bayern auch auf die Ärztekammern und Psychofritzen übergegangen zu sein. Wer ernsthaft glaubt,… Weiterlesen »

Fred
6 Monate zuvor

Tja, wenn sollte es wundern. Bei den in den letzten Monaten verbreiteten Horrorgeschichten würde es mich nicht wundern, wenn in bestimmten Gegenden in Deutschland demnächst mit Mistgabeln und Kreuzen der HASCHTEUFEL ausgetrieben wird.

Sven Becker
6 Monate zuvor

Die Kundschaft wird eure Nachbarin und der Mann 2 Straßen weiter sein; uhhhhh gefährlich!

Fred
6 Monate zuvor

Aber das der Weg über die Vereine durchaus ein Mittel ist, den Schwarzmarkt auszutrocknen, beweist ein Blick auf den Verein. 3 Euro Abgabepreis pro Gramm Gras macht den Schwarzmarkt völlig unattraktiv, und entzieht dem illegalen Bereich die Kunden mit hohem Verbrauch. Gründen sich in Deutschland ausreichend Vereine, die zu ähnlichen Preisen ihre Erzeugnisse an die Mitglieder abgeben, ist der Preis für den Schwarzmarkt gesetzt. Neben einer stark nachlassenden Nachfrage hat man dann den enormen Preisverfall zu verkraften. Dürfte sich kaum noch lohnen und so mancher Dealer wird Gebrauchtwarenhändler oder sowas. Auch das von den Gegnern befürchtete Eindringen von ehemaligen Schwarzmarkthändlern in die Vereine oder deren Gründung ist bei diesen Preisen vom Tisch. Es gibt nix zu verdienen. Im Hinblick auf… Weiterlesen »

trec.
6 Monate zuvor

Hallo liebe lebende Lesende,

Böses lebt von: Lüge und Angstverbreitung

Säule 1: Austritt aus EU.
Säule 2: Austritt aus UN.
Säule 3: Streichung bestimmter Passūsse (Schlagwortfilter) aus allen Verträgen und dies auf immerwährende Zeit.
Säule 4: Wiedereintritt in umgekehrter Reihenfolge.

Brandschutz: Ja.

Pflanzen zu verbieten hilft beim:
Menschen zu verbieten.

Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt und…

MicMuc
6 Monate zuvor

Aus dem Münchner Merkur: “Walburga Wolfbauer appellierte an Ertl: „Bitte nehmen Sie uns ernst! Dieser Verein ist gefährlich, den muss man einzäunen und ständig kontrollieren.“

Wenn die gute Frau noch Wachtürme vorgeschlagen hätte, wäre der faschistische Tagtraum perfekt gewesen ….

MicMuc
6 Monate zuvor

Qi San: “Junkie (Aussprache: [ˈdʒʌŋki] ; von englisch junk „Müll, Abfall“) ist eine umgangssprachliche, abwertende Bezeichnung für einen Menschen, der im fortgeschrittenen Stadium von harten Drogen wie Heroin oder Crack abhängig ist.”

Also “Abfall-der-Gesellschaft-Verein”

MicMuc
6 Monate zuvor

@Rogg: für die meisten unserer Mit-Bürger gilt der Spruch von Curt Coetz: “Allen ist das Denken erlaubt. Vielen bleibt es erspart.”

Qi San
6 Monate zuvor

@trec. Lüge ist die neue Wahrheit @MicMuc Ja, es ist wieder so weit: Hanffreunde werden wieder als Nadel-Junkies bezeichnet Die 1960er feiern Comeback … und das Mittelalter sowieso. @Fred Ja, ja … ist mal wieder Zeit ein paar Hexen/Hexer zu verbrennen. @Rogg Für 98 % der Reichen/Vermögenden und dem Parlamentarisch-Ministerialen Politik-Komplex passt alles so wie es ist. Je dümmer und einfältiger das Volk … Wie sagte doch Franz Josef Strauß: ”Schauen Sie mal, dass ist das dumme Wahlvolk, das manipuliert werden muss.“ Und was mit den aaaarmen Kinder passiert, das kratzt die doch nicht – solange es die Kinder der anderen sind. Die vergiften uns mit allem, was man sich vorstellen und nicht vorstellen kann – ohne mit der Wimper… Weiterlesen »

MicMuc
6 Monate zuvor

@Qi San: “Lüge ist die neue Wahrheit.” Das hatte ja George Orwell in “1984” prophezeit. So wurde München nicht nur “Hauptstadt der Bewegung”, sondern auch “Hauptstadt der (ewigen) ‘Wahrheit'”.

Bayern ist mit seiner jetzigen schwarz-braunen Haselnuß-Mehrheit von 2/3 der Wahlvieh-Stimmen so ranzig wie Aiwangers Schulranzen …

Qi San
6 Monate zuvor

@MicMuc
++ungut

Trec 0.1
6 Monate zuvor

@trec.
Lüge ist die neue Wahrheit
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Lüge ist die alte Masche.

Verknüpfte Grüße

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Trec 0.1
Trec 0.1
6 Monate zuvor

.. Gabel, Messer, Schere, Licht, sind für kleine Kinder (und Kinderinnen) nicht……

https://www.youtube.com/watch?v=CGyEd0aKWZE