Freitag, 18. August 2023

Kiel als Modellregion?

Bild: su/Archiv

Kiel als Modellregion? Die Grünen in der Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein können sich das “gut vorstellen” 

Sollte es nach der grünen Ratsfraktion, könnte Kiel tatsächlich Modellregion für die legale Abgabe von Cannabis werden. Wir können uns gut vorstellen, dass Kiel Cannabis-Modellregion wird“, sagt der Co-Fraktionsvorsitzende Samet Yilmaz. Dies berichte kn-online.de

Yilmaz sieht die Cannabislegalisierung als “Chance” Die bisherige Verbotspolitik habe bisher „wenig Wirkung gezeigt“. Stattdessen sollen Aufklärung und Prävention das neue Credo werden. Die Grünen sind in Kiel auch auf der Landesebene weiterhin für die Sinnhaftigkeit einer Legalisierung von Cannabis. Lauterbachs Gesetzentwurf soll ich erstmal genau anschauen, bevor gehandelt wird, „Wir sollten uns das genau anschauen und uns nicht jetzt schon festlegen“, so Yilmaz. Die Prävention stehe aber weiterhin “an erster Stelle”. Nicht nur die Grünen sind für die Legalisierung, Zuspruch gab es auch von Seiten der FDP. „Wir werden dafür werben, dass Kiel Modellregion für die Abgabe von Cannabis in Fachgeschäften wird“, sagt Jakob Sontag, stellvertretender Vorsitzender der Jungen Liberalen Kiel.  Laut der FDP gebe es „ideale Voraussetzungen“, unter anderem durch „eine erstklassige Universität zur wissenschaftlichen Begleitung des Modellprojekts“.

Die SPD hält sich mit ihrer Position zurück. Zur Erinnerung, die SPD ist die Partei die den Gesundheitsminister stellt. „Wir können uns natürlich Gedanken machen, ob Kiel eine Modellregion wird“, sagt die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, Anna-Lena Walczak. Gerwin Stöcken (SPD), Kiels Sozial- und Gesundheitsdezernent, gibt sich auf Nachfrage der Kieler Nachrichten zurückhaltend: „Es ist grundsätzlich sinnvoll, den Cannabis-Verkauf auf diese Weise zu entkriminalisieren.“

Immer mehr Städte haben die Sinnhaftigkeit der Cannabislegalisierung auch. Auch Würzburg, als bayerische Stadt, könnte Modellregion werden. Es ist ein interessanter Wettstreit zwischen den einzelnen Städten. 

Ein Beitrag von Simon Hanf

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Schnelles Login:

2 Kommentare
Ältester
Neuster Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Rainer
6 Monate zuvor

Erst mal den Jahreswechsel abwarten.Wenn Säule eins einknickt,gibt es keine Säule zwei.

Ramon Dark
6 Monate zuvor

Am besten wäre, alle Städte (und auch Dörfer) die sich als Modellregion bewerben dieses Projekt auch gleichzeitig durchführen zu lassen. Das würde flächendeckend bis auf die reaktionärsten Gegenden zu einer Quasilegalisierung führen. Und die bemitleidenswerte kiffende Minderheit dort könnte sich wenigstens in der Nachbarschaft mit gutem Zeug eindecken oder dort wenigstens einen kleinen und angenehmen Kurzurlaub verbringen. Irgendwann sehen dann nach und nach immer mehr Kommunen die Vorteile einer Legalisierung und ziehen mit. Aber mit Klabauterbach ist wohl selbst dieser Schleichweg verbaut.