Sonntag, 28. Mai 2023

Hulk Hogan steigt ins CBD-Geschäft ein

cbd-only-oel-cbdoel-hanf-medizin-arznei-med

Hulk Hogan steigt ins CBD-Geschäft ein. Die Wrestlinglegende hat das Potenzial von Cannabis erkannt.

Der Wrestler Hulk Hogan jetzt auch ins THC und CBD-Geschäft eintreten. Nachdem Ric Flair’s “Ric Flair Drip” und Mike Tyson’s “Tyson 2.0” ein großer Erfolg waren möchte auch Hogan einen Stück vom Kuchen haben. Dies berichtete fightful.com. „Als ich sah, was Ric und Mike machten, wollte ich sofort dem Team beitreten, weil man CBD zur Energiegewinnung, zum Schlafen und zur Fitness nutzt. Es machte einfach Sinn. Es ist eine logische Erweiterung dessen, wo ich bereits war, aber das ist es. „Die sichere Art, an die Dinge heranzugehen, statt die Wildcard-Methode mit ärztlichen Verschreibungen. Es ergab einfach keinen Sinn mehr“, sagte Hogan.

Hogan hat sowohl THC als auch CBD persönlich ausprobiert. Er wurden in den letzten 10 Jahren 28 Mal operiert. Dank CBD geht es ihm deutlich besser. „Ich scherze immer darüber, dass ich nicht die Nachricht bekommen habe, dass das Zeug ‚gefälscht‘ ist, und nach den zehn Rückenoperationen und zwei Knien und zwei Hüften ist es einfach so, dass man da draußen ständig verletzt wird. Ich fühle mich besser.“ als ich mich mit 69 Jahren jemals gefühlt habe, fühle ich mich wieder wie 25.

Es hat mir auf jeden Fall geholfen, denn wie gesagt, der langsame Weg zurück von den verschreibungspflichtigen Medikamenten endete damit, dass ich Tylenol und Advil und Aleve’s schluckte und schließlich sogar das hat bei mir nicht funktioniert. Als ich mich davon entfernte und in die CBD-Welt eintauchte, veränderte sich die Lage wirklich, von meinem Schlaf bis hin zu den Entzündungen, der Art und Weise, wie meine Handgelenke und Gelenke schmerzten, es hat mir auf ganzer Linie geholfen“, sagte Hogan. Wann genau seine Firma eröffnet steht noch nicht fest.

Immer mehr prominente Sportler steigen in Cannabisgeschäft ein. Die US-Amerikanische Basketballspielerin Brittney Griner war in Russland wegen Cannabis in Haft.

Ein Beitrag von Simon Hanf

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Schnelles Login:

2 Kommentare
Ältester
Neuster Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Haschberg
10 Monate zuvor

Es freut mich immer wieder, wenn ich über erfolgreiche Schmerzlinderungen Dritter durch Cannabis lese. Wie gut man Schmerzen mit dieser sehr potenten Pflanze behandeln kann, erfahre ich persönlich mittlerweile seit etwa 8 Jahren. So lange behandle ich mich schon recht erfolgreich gegen meine Hüftarthrose und eine Reihe von anderen hin und wieder auftretenden Unzulänglichkeiten. Selbst wenn ich es mal mit der körperlichen Arbeit übertrieben habe und meine Hüfte dadurch wieder schmerzt, dauert es in der Regel höchstens 2 bis 3 Tage, bis wieder alles so erträglich ist, wie zuvor. Dass Cannabis so gut hilft, hätte ich mir früher absolut nicht vorstellen können. Ein solch potentes, natürliches Mittel müsste jedem Bürger auf Wunsch kostengünstig zur Verfügung gestellt werden. Ob mit oder… Weiterlesen »

Ramon Dark
10 Monate zuvor

Auch im Sport setzt sich zum Glück langsam die Erkenntnis der heilsamen Wirkung der Cannabisprodukte durch, besonders ihr Einsatz zur meditativen Tiefenentspannung sowie ihr schmerzlindernder und entzündungshemmender Effekt. Selbst bekämpfe ich nun schon seit Jahren erfolgreich damit Polyarthrose, Rückenbeschwerden und Depressionen. Hatte gestern abend eine schöne Naturmeditation im Garten unter Einfluss von ärztlich verordneten Dronabinoltropfen ergänzt durch kräftige CBD-Lemon-Hazeblüten und hinterher besten Schlaf ohne Schlafstörungen. Habe dann heute nach morgentlichenYogaübungen topfit mit meinem alten 7Gangrad 50 km nonstop innerhalb von 3 Stunden zurückgelegt, und das mit 64 und einer unsportlichen Jugend. Aber die spirituelle Wirkung des Hanfes habe ich zum Glück schon mit 18 kennengelernt. Dass Kiffen immer faul macht und Gehirnschäden verursacht ist nichts anderes als ein Märchen des… Weiterlesen »