Mittwoch, 11. Mai 2022

Cannabis-Plantage in Gelsenkirchen entdeckt

Durch Zufall eine Cannabis-Plantage in Gelsenkirchen entdeckt


In Gelsenkirchen wurde durch Zufall eine große Cannabis-Plantage entdeckt. Wegen eines Wasserschadens wurde die Feuerwehr von Zivilisten alarmiert. Bei dem Einsatzort handelte es sich um ein leerstehendes Wohnhaus in der Neustadt. Vor Ort entdeckten die Feuerwehrleute die Großplantage und informierten umgehend die Polizei.

Nach nicht langer Zeit erschienen die Beamten an dem leerstehenden Wohnhaus. Bei der Durchsuchung stellte die Polizei mehr als 1200 Cannabis-Pflanzen sicher. Zudem diverse Belüftungs-, Beleuchtungs- und Bewässerungssysteme. Menschen jedoch wurden nicht angetroffen, so die Polizei. Die Ermittlungen dauern noch an.

2 Antworten auf „Cannabis-Plantage in Gelsenkirchen entdeckt

  1. Substi

    Voll die Helden und schon wieder einen Stern verdient und ein toller Bericht inne Zeitung!
    Ich könnt nicht so viel essen wie ich Kotzen müsst!

  2. Rainer

    Der Anbau bleibt strafbewehrt,selbst dann,wenn legalisiert würde.Deshalb wird es in den nächsten Jahren noch öfter solche schäbigen Diebstähle geben.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: