Sonntag, 24. April 2022

Psychedelika könnten Verständnis von Bewusstsein permanent verändern

Laut einer Studie rechnen Konsumenten vielen Dingen ein Bewusstsein an.

LSD Psychedelika

LSD, DMT, Magic Mushrooms und Co. sind oft noch ein großes Schreckgespenst vieler – obwohl den Drogen zahlreiche positive Eigenschaften nachgesagt werden. Schon im antiken Griechenland soll Mutterkorn eine dem LSD verwandte Wirkung gehabt haben – bei den Mysterien von Eleusis sorge die psychoaktive Wirkung des Mutterkornpilzes vermutlich für Halluzinationen. Eine Wirkung beobachten viele Konsumenten bei Psychedelika: Eine ungewöhnlich starke Verbundenheit mit der Umwelt. Egal ob Fluss, Baum oder Waschbecken: Es scheint oft so, als hätten diese Dinge ein eigenes Bewusstsein.

Wissenschaftler meinen nun nachgewiesen zu haben, dass diese Erfahrung dauerhafte Effekte haben könnte. Nach schon einem einzigen Trip vermuten demnach viele Konsumenten eine erhöhtes Bewusstsein in vielen lebenden wie nicht-lebenden Dingen. Die Konsumenten erhielten in der Studie keine Drogen – vielmehr wurden Menschen, die bereits psychedelische Drogen konsumiert hatten zu ihren philosophischen Einstellungen gefragt. Es handelt sich also nicht um ein Bewusstsein der übernatürlichen Art, sondern um eine Wahrnehmung der Welt im philosophischen Sinne.

„This study demonstrates that when beliefs change following a psychedelic experience, attributions of consciousness to various entities tend to increase,“ so Dr. Sandeep Nayak, Leiter der Studie, die den schönen Namen „A Single Belief-Changing Psychedelic Experience Is Associated With Increased Attribution of Consciousness to Living and Non-living Entities“ trägt. Die Konsumenten zeigten dabei erstaunliches: Nur 26 Prozent sagten vor dem ersten Trip Pflanzen ein Bewusstsein nach, nach dem Konsum sprang die Zahl auf 61 Prozent. Ebenso zeigten viele eine neue Sichtweise auf nicht-lebende Objekte: Während zuvor nur 8 Prozent diesen ein Bewusstsein attestierten, wuchs die Zahl nach dem Konsum auf 26 Prozent. Die Psychedelika hatten also eine deutliche Veränderung der Wahrnehmung zur Folge.

Besonders LSD hat den Ruf, Konsumenten zu friedlicheren und auch nachweislich umweltfreundlicheren Menschen zu machen. Das ist auch einer der unterschwelligen Gründe, warum die Droge zumindest in den USA illegal ist: Man sagt ihr nach Anti-Kriegs- und Anti-Establishment-Sentiments hervorzulocken. Nicht gerade das, was ein Land zu Zeiten des Vietnamkrieges gebrauchen kann – LSD wurde 1968 zu einer illegalen Droge. Der kalifornische Gouverneur Edmund Brown sagte kurz zuvor die Droge sei eine „threat to society“.

Für Dr. Nayak und seine Kollegen ist allerdings eines klar: „The results suggesting that a single psychedelic experience can produce a broad increase in the attribution of consciousness to other things, raises intriguing questions about possible innate or experiential mechanisms underlying such belief changes,“ so die Studie. Ein Problem hat die Studie dennoch: Es ist, in philosophischen wie naturwissenschaftlichen Kreisen, nicht möglich genau zu sagen was Bewusstsein eigentlich ist. Es gibt verschiedene Ansatzpunkte, aber zu testen ob etwas oder jemand tatsächlich ein Bewusstsein hat, ist streng genommen bisher unmöglich. Dass Psychedelika das Bewusstsein dauerhaft verändern scheint unangestritten – ob andere Lebenwesen und auch Nicht-Lebewesen überhaupt ein Bewusstsein haben, naja, nicht ganz. Aber das sind vielleicht Fragen, die beim nächsten Trip geklärt werden können.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Rainer
Rainer
1 Monat zuvor

Es gibt auch verzerrte plastische Umgebungsbilder in veschiedenen Farben.Alles verändert Größe und aussehen,je nach Entfernung und Bewegungsverlauf.Ein Stuhl so groß wie ein Stechnadelkopf bietet eine Sitzgelegenheit,weil einem schon klar ist,das dieser Stuhl die normale Größe hat.Und dazu die Erkenntnis so klar wie noch nie,die Antworten auf die verborgenen Geheimnisse des Lebens erkannt zu haben.Auch leuchten in der Ferne unwirkliche Lichtfelder.Von anderen Leuten habe ich ganz andere Verläufe geschildert bekommen.Aber so war mein Trip.Ich hätte leicht draufgehen können,z.B.weil ein Abgrund mit einer funkelnden Brücke versehen war,die es aber nicht gab.

Otto Normal
Otto Normal
1 Monat zuvor

Ah ich verstehe warum Cannabis verboten sein MUSS!
Das ist auch psychodelisch.
Deshalb werden die Kiffer auch gnadenlos verfolgt und teilweise auch mal totgeschlagen (z.B. von den Delmenhorster Mörderbullen).
Die Staatsanwaltschaft drückt dabei gerne mal auch beide Augen zu.

Ramon Dark
Ramon Dark
1 Monat zuvor

Verschiedene Reisen haben mir folgendes gezeigt: Alles, wirklich alles, vom kleinsten Atom bis zur grössten Galaxie und damit auch alles, was auf der Erde existiert hat irgendeine Form von Geist und ist beseelt. Auch ist alles miteinander auf irgendeine Weise verbunden – unabhängig von unterschiedlichen menschlichen Vorstellungen darüber sowie der dadurch beeinflussten Wahrnehmung und somit doch auch mit ihnen. Wirklichkeit, Wahrnehmung und Vorstellungen beeinflussen sich gegenseitig mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten in der Beständigkeit des ewigen Wandels. Wissenschaft erfasst davon den Teil, der verstandesmässig nachvollziehbar und empirisch beweisbar ist. Sie hinterlässt darum nach jeder Antwort auch immer wieder neue Fragen wie sogar die Quantenphysik inzwischen beweist. Das Bewusstsein hat somit ein unendliches Potenzial, im Bereich von Wahrnehmungen, Vorstellungen, Erkenntnissen, Erfahrungen und natürlich… Weiterlesen »

Haschberg
Haschberg
29 Tage zuvor

Es ist an der Zeit, auch diese nachweislich bewußtseinserweiternden Substanzen endlich legal anzubieten.
Sie wären jedenfalls eine gute Alternative zum gewöhnlichen Alkohol, der die Leute eh nur auf einseitige Weise gefügig und matt in der Birne macht.

Max
Max
12 Tage zuvor

Shrooms waren vor 10 Jahren in frischer form legal nur der Verzehr verboten, dann kam magicmushrooms.org und hat an 14 jährige versendet dann war aus der Traum. In Deutschland einige Jahre später.
Shayana Shop liefert noch zuverlässig ohne probleme.
Vor Jahren habe ich Tage lang nichts außer Pilze und Wasser gegessen.
Ich hatte auch immer mit einem Kumpel 2 Stunden lachflashes, irgendwann hatte das Lachen aufgehôrt und ich fühlte mich eigentlich nur vergiftet.
Jahre ist es her , irgendwie vermisse ich die dinger. Man braucht nur eine plizbox und den Kuchen. Eine Zeit waren Sporenspritzen noch legal , da hat man Kuchen selbst hergestellt.
Die Krämpfe in den Beinen war sehr störend