Sonntag, 13. Februar 2022

Bettgeflüster und Cannabis: Ja, bitte!

Eine Umfrage zeigt: Hanf macht Lust und taugt besonders als Valentinstagsgeschenk.

Wer sich kürzlich wieder Mal zu oft hinter die grüne Zigarette gesetzt hat und darüber vielleicht ein passendes Valentinstagsgeschenk für die bessere Hälfte vergessen hat könnte Glück haben: Eine amerikanische Umfrage hat ergeben, dass verheiratete Frauen mittleren Alters zu diesem Anlass ein bisschen grünen Zucker Geschenken wie Schokolade oder Blumen bevorzugen. Doch das ist nicht alles: Generell sorgt Cannabis bei Paaren zu einem größeren Verlangen und mehr Spaß beim Bettgeflüster führt.

Um Ergebnisse über Sex und Cannabis zu erhalten, wurden beinahe 2000 Erwachsene (ab 21 Jahren) befragt. Genau 763 der Befragten, also etwas weniger als die Hälfte, gaben an Cannabis (mit ausreichend THC für eine psychoaktive Wirkung) zu konsumieren. Dabei konnte man feststellen: Cannabiskonsumenten haben definitiv mehr Sex: 50% der Cannabiskonsumenten gaben an, mehrmals die Woche nicht nur die Blunts anzuheizen – bei den Abstinenzlern waren dies nur 35%. Die Pflanze wird auch von mehr als der Hälfte der Konsumenten als Aphrodisiakum gesehen – 67% der Konsumenten sagten Aunt Mary eine anregende Wirkung nach, knapp ebensoviele waren überzeugt davon, dass Cannabis den Sex verbessere.

So freudig diese Nachrichten für viele sein werden, sie sind mit Vorsicht zu genießen: Auftraggeber der Umfrage ist MariMed’s Betty’s Eddies – ein Cannabisunternehmen, die im Zuge der Umfrage auch gleich einen Kaubonbon herausbringt, der die Konsumenten in die Stimmung für mehr Bettgeflüster bringen soll. Dieser räumt mit dem einfallsreich unsubtilen Namen „Smashin‘ Passion“ mit jeglicher Verwirrung auf, worum es bei diesem Produkt gehen soll. Dennoch bedeutet dies: Hier will eine Firma ein Produkt verkaufen – ob die Umfrage aber reine Werbung ist oder auch ein wenig Wahrheit enthält, bleibt jedem selbst überlassen. Es ist bei weitem aber nicht die einzige Studie, die Cannabis eine positive Wirkung in Sachen Sex nachsagt. Von daher: Smash away, weed lovers.

Eine Antwort auf „Bettgeflüster und Cannabis: Ja, bitte!

  1. UngeimpftUndFrei

    Gibt soviele Bilder die normale Liebespaare zeigen, aber da mußten natürlich gleich wieder 2 Schwuchteln gezeigt werden, wo doch die deutliche Mehrheit hetero ist. Nicht das ich gegen Schwule bin, jeder hat das Recht sich in seinen Körper stecken zu lassen was er will (gilt auch für Impfspritzen),denn bei mir kommt nur eine Spritze in Frage und das ist die Hero-Spritze.

    Es gibt doch bei den rechten Spießern ohnehin Akzeptanzprobleme für Cannabis, aber nein, statt das Gehirn zu benutzen müßen die Gutmenschen – aufdringlich und unfair wie sie nunmal sind – gleich noch 2 Schwulis mit reinpacken! Wollt Ihr wirklich die Legalisierung oder wollt ihr die Totale Schwulisierung? Ich will sie nämlich, weil ich schon sehr auf Schwule stehe.

    Schwul sein wird niemals die Normalität werden. Und ich bin so traurig darüber.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: