Montag, 2. August 2021

Cannabis-Kriminalität in Deutschland auf neuem Höchststand

2020 war trotz Corona-Pandemie ein Rekordjahr für den illegalen Drogenhandel

Cannabis
Karikatur: Ruth Groth

Von Sadhu van Hemp

Alle Jahre wieder stellen der Präsident des Bundeskriminalamts und die Drogenbeauftragte der Bundesregierung den Lagebericht der Kampfhandlungen im War on Drugs vor. Die Bilanz für 2020 ist ernüchternd, denn wieder einmal mehr ist es den Sittenwächtern und Strafverfolgungsbehörden nicht gelungen, dem Siegeszug der „Rauschgiftkriminellen“ Einhalt zu gebieten. Mit 365.753 polizeilich registrierten Fällen wurden im vergangenen Jahr 1,7 Prozent mehr Delikte als im Vorjahr gezählt. Zum zehnten Mal in Folge tendieren die Zahlen nach oben.

Der größte Zuwachs der Drogenhandel-Delikte war bei den „Neuen Psychoaktiven Stoffen“ (NPS) zu verzeichnen. 2020 stieg die Zahl der erfassten Straftaten gegenüber dem Vorjahr um 16,2 Prozent. Im Kokainhandel wurden 9,6 Prozent mehr Straftaten registriert, bei Crystal gab’s ein Plus von 7,2 Prozent. Das meistgehandelte illegale Betäubungsmittel war Cannabis mit 31.961 Fällen, was zwei Drittel aller Delikte ausmacht.

Rückläufig war hingegen der Handel mit der „Partydroge“ Ecstasy. Der Rückgang gegenüber 2019 betrug 11,8 Prozent. BKA-Präsident Holger Münch führt das auf die Kontaktbeschränkungen der COVID-19-Pandemie zurück, die u.a. die Schließung der Clubs und Diskotheken zur Folge hatten.

Einen leichten Rückgang verzeichnete die Polizei auch im Heroinhandel. 2020 sank die Zahl der Ermittlungsverfahren gegenüber 2019 um 4,9 Prozent. Auffällig war, dass sich mit Beginn der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen die Nachfrage nach Substitutionsbehandlungen verstärkte.

Das Fazit für das Jahr 1 nach Corona Geburt ist, dass die Einschränkungen der COVID-19-Pandemie den Handel mit Cannabis und anderen illegalen Genussmitteln kaum beeinträchtigt haben und die Versorgung der deutschen Bevölkerung nach wie vor gesichert ist. Dealer und Konsumenten nutzen zum Verdruss der Strafverfolgungsbehörden verstärkt den Onlinehandel und den Postversand, um ins Geschäft zu kommen.

BKA-Präsident Holger Münch zeigt sich trotz der traurigen Bilanz seiner Behörde kämpferisch und will den War on Drugs nicht verlorengeben: „Die Rauschgiftkriminalität steigt seit Jahren an und gewinnt weiter an sicherheitspolitischer und gesellschaftlicher Bedeutung. Auch unsere Ermittlungen und die Auswertung der EncroChat-Daten zeigen das erhebliche Ausmaß und das wachsende Gewaltpotential in diesem Phänomenbereich. Die gewonnenen Erkenntnisse werden wir nutzen, um unsere Ressourcen sowie die technischen Möglichkeiten optimal einzusetzen und so dieser Kriminalitätslage angemessen zu begegnen.“

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung und Ultra-Cannabis-Prohibitionistin, Daniela Ludwig, bläst ins selbe Horn und träumt von einer „Allianz“ gegen die Drogenkriminalität: „Wir sehen eine steigende Anzahl an Straftaten im Zusammenhang mit Drogen in Deutschland und der EU, die immer brutaler, immer skrupelloser ausgeführt werden. Das ist eine Entwicklung, die wir gemeinsam mit den zuständigen Behörden, aber auch als Bund mit den Ländern unbedingt stoppen müssen. Ich erwarte, dass wir hier eine Allianz aufbauen, die starke Prävention betreibt und der organisierten Drogenkriminalität in Deutschland Einhalt gebietet. Wo weniger Nachfrage, da weniger Angebot. Wir müssen verhindern, dass Kriminelle sich in Deutschland aufführen, als hätte ihr Tun keinerlei Konsequenzen, als befänden sie sich in einem rechtsfreien Raum. Das ist hier keineswegs der Fall und das müssen wir zukünftig noch deutlicher machen!“

„Noch deutlicher machen“ bedeutet offenbar, dass 1581 Menschen, die 2020 in Deutschland durch den Konsum illegaler Drogen ums Leben kamen – ein Plus von 13 Prozent – noch nicht genug sind.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
51 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Egal
Egal
1 Monat zuvor

Frau Ludwig etc.
Kämpfen gegen eine 6000 Jahre alte Tradition!
Richten damit wirtschaftlichen Schäden an!
Viele können nicht mehr Arbeiten ohne FS!
Das heißt mehr Hartz IV.
Aber nicht gut genug!
Cannabis hilft gegen Grippe und es gibt inzwischen Beweise das es auch gegen corona hilft.
Das will nur niemand hören!
Es ist schon mega peinlich das gesunde Menschen bevormundet werden!
Sied einfach froh das so viele Menschen Kiffen!
Ansonsten würden die corona zahlen noch viel höher ausfallen!
Und es würden noch viel mehr Menschen an corona sterben!
Wollt ihr das wirklich?
Dann macht nur so weiter!

smile Indica
smile Indica
1 Monat zuvor

Die gleiche faschistischen Sprüche jedes Jahr aufs Neue. Wie sagte Einstein schon so schön “ Ein Idiot ist, wer immer wieder das Gleiche tut und auf ein anderes Ergebnis hofft.“
Wir haben es hier offensichtlich mit Vollidioten zu tun. Wir sprechen hier von einer Endlosschleife der Blödheit und der Diskriminierung, unter Verletzung der Verfassung, der Grundrechte, als auch der Menschenrechte, gegen breite Teile der Gesellschaft. Es ist die Fortsetzung des gelben Sterns, abgelöst durch den grünen Stern.
Willkommen im faschistischen Deutschland unter der Führung von menschenverachtenden und korrupten Kriminellen. Wenn es nicht so traurige und verheerende Ergebnisse, als Resultat hätte, könnte man diese Witztruppe mit dem Comic-Award auszeichnen.

buri_see_käo
buri_see_käo
1 Monat zuvor

Durch unbegründete (Kiffer-Hatz) Kriminalisierung wird sichtbare/vorzeigbare Kriminalität geschaffen. Die grandiosen vorzeigbaren Erfolge bei der Bekämpfung dieser Kriminalitäts-Artefakte taugen zur Ausbreitung/Vermehrung des Denunziantentums und des Abdriftens in die Befürwortung rechter Ideologien, besonders bei den schlichtgestrikten Teilen der Bevölkerung. Meine These(, um nicht Prognose zu sagen): So ist es gewollt! -> Es wird mehr Akzeptanz für immer umfangreichere Kontrollen privater Bereiche geben. Induvidualität und Kreativität (Veränderung/Infagestellen von Bestehendem) wird zunehmend gefährdet. Lieschen Müller und der dumme Michel ahnen nicht, wie eifrig ab 1951 die Nazi-Scha(n)d-Kreatur Eduard Dreher das StGB verschärft hat, und wie dumm sie aus der Wäsche gucken werden, wenn es dereinst an der Tür klopft.
Der schwarz-braune Klotz, infratest-dimap.de: 39%
mfG  fE

buri_see_käo
buri_see_käo
1 Monat zuvor

Noch eine Bitte an den HaJo-weppel-master, mach dass die 5-minütige Verschau/Preview wieder geht. Du solltest annehmen können, dass manche Schreiberlinge hier bekifft in die Tasten hauen… temporär das Kurzzeitgedächnis, danke.

DIE HANFINITIATIVE
1 Monat zuvor

WENN DU RAUCHEN CHANNABIS = TODDESDROGGE = DU STERBEN DU TOD DUTerte TOD DU TOD Hahahah reigefallen! Ist sich nit russische Dessssssinfffooooormationskampaaagne – Nitschewo! Ist sich Lügen und Betrügen von DEUTSCHES BUNDESDROGENKANZLER = CHRYSTAL METH = OLIVENÖL – hihihihihi – „die Julia Klöckner trinkt morgens n Liter Glyphosat als Aphrodiasikum“ = IST SICH RUSSISCHE DESINFORMATION weil das Glyphosat ist SUUUUPPPPAAA! Ist sich vielleicht €SU-Informationskampagne weil die nie lügen oder BETRÜGEN = Cannabis = SUPPAGIFT – außer wenn Geld zu verdienen für Klientel – dann SUUUUPPPPPAMEDIZIN!!!! WUPP WUPP WUPP 😀 […] Aphrodisiakum Zur Navigation springen Zur Suche springen Ein Aphrodisiakum (Mehrzahl Aphrodisiaka, Adjektiv aphrodisisch) ist ein Wirkstoff zur Belebung oder Steigerung der Libido. Er wirkt spezifisch reizend und anregend auf das… Weiterlesen »

buri_see_käo
buri_see_käo
1 Monat zuvor

Ich rauche kein Glyphosat…
1:1 aus wikipedia copy&paste hier abgeschissen, toll
und >70% der aktuell belegten Kommentare-Fläche belegt, toll
aber abschreckend!
Ich lotse bewusst Schreiberlinge aus anderen, auch nicht cannabis-affinen Foren auf’s HaJo (Bild blödet – HaJo bildet), ich warne sie vor (z.T. etwas harter Umgangston von Opfern), aber dieser/Dein ständige(r) Zuschiss in den Ausmaßen, abschreckend!
mfG  fE

Hallo, HaJo-weppel-master, muss natürlich „Vorschau“ heißen, siehste

Rainer
Rainer
1 Monat zuvor

Ludwig auf dem Oktoberfest im Dirndl als Bierschenk.Das würde besser passen und optisch ein Bild der bayerischen Kultur zelebrieren.

Hans Dampf
Hans Dampf
1 Monat zuvor

@Buri,
das hat aber lange gebraucht bis du mal etwas zu diesem HI-Schwachsinn sagst. Für meinen Geschmack jedoch immer noch zu Verständnisvoll und zu wenig.

Gruß H.Dampf

DIE HANFINITIATIVE
1 Monat zuvor

1:1 aus wikipedia copy&paste hier abgeschissen, toll – abscheißen ist sehr unfreundlich formuliert aber… ich/@WIR sind da seeeehr aktiv! 😀 😀 😀
und >70% der aktuell belegten Kommentare-Fläche belegt, toll – **Danke für das doppeldeutige Lob – DU Troll – kleiner Scherz – Bist Du ’nen Reichsbürger Buri? – dann ade! Oder sag ma, wenn Du magst.
https://www.thainationalparks.com/khao-yai-national-park
„https://hanfjournal.de/2021/07/28/gruenen-politiker-fordert-freigabe-von-cannabis/“

DIE HANFINITIATIVE
1 Monat zuvor

[…] Hans Dampf 2. August 2021 um 15:32 @Buri, das hat aber lange gebraucht bis du mal etwas zu diesem HI-Schwachsinn sagst. Für meinen Geschmack jedoch immer noch zu Verständnisvoll und zu wenig. Gruß H.Dampf […] Heh Hans Dampf, alte Kanone, DU bist eine der Hauptfiguren in meinem neuen Roman. Gibt es Dich wirklich? Ich dachte immer Du seiest eine Kunstfigur? So wie ich – oder ist das wieder nur ein böser Trick der MATRIX – BUHAHAHAHAHAHA 😀 😀 😀 Kotz Dich ruhig aus Alda, wenns Deiner geschundenen Leber gut tut 🙂 🙂 🙂 Soviel Reichsbürger und Nazis in Deutschland und der SWöder weiß von NIX was – im Gegensatz zu Seehofer – der weiß – dank PRISM – AllES!… Weiterlesen »

smile Indica
smile Indica
1 Monat zuvor

@ buri, Hans Dampf
ich frage mich was so jemand arbeitet und mit was er seine Brötchen verdient?
Mit der Werbung für „Hanf“ garantiert nicht, aber in einem Punkt gebe ich euch recht, das Ausmaß des Zumüllens hat in meine Augen pathologische Züge und ist mehr als strange. Was meint so jemand, wie andere darauf reagieren? Ich glaube so ähnlich wie wir und so mancher Arzt würde sofort zu seinem Rezeptblock greifen. 🙂
Also „mein Freund“ von der HI, es gibt auch so etwas wie Etikette und gerade so jemand wie du, der so viel von anderen fordert, sollte auch selbst ein Mindestmaß dieses Anstands besitzen.

Hans Dampf
Hans Dampf
1 Monat zuvor

Hi HI, alte Hundelunge,
eine Rolle in deinem neuen Roman…, wäre das nicht Ehre über Gebühr? Nun ja, Ehre wem Ehre gebührt. Laß mich wissen wann es soweit ist.
Und ja, mich gibt es wirklich und ich habe nichts gegen dich als Person und das weißt du auch. Wir müssen doch schon direkt aufpassen, daß wir keine Freunde werden, oder? Es sind einzig und allein die Form und die Länge deiner Kommentare welche mir nicht gefallen. Aber darüber haben wir uns ja schon ausgetauscht. Schade finde ich, wenn jemand mit deiner Hartnäckigkeit sein Potential verschleudert und nicht bereit ist, den eingeschlagenen Kurs zu überprüfen und gegebenenfalls auch zu korrigieren. Sturheit und Ignoranz sind keine Tugenden, mein Freund?

DIE HANFINITIATIVE
1 Monat zuvor

Zitat: @haschberg 30. Juli 2021 um 10:10 Es tut wirklich gut zu lesen, dass es doch auch noch vernünftige Politiker gibt, die sich nicht von den stereotypen und hasserfüllten Verbotstiraden unserer konservativen Regierungsvertreter vereinnahmen lassen, die keine Skrupel davor haben, unsere heikle Drogenpolitik zu einem wahnwitzigen und unfairen Schreckgespenst verkommen zu lassen. +++ … und WAS ist das ERGEBNIS, lieber @haschberg – 30. Juli 2021 um 10:10 😀 siehe: „https://hanfjournal.de/2021/08/02/cannabis-kriminalitaet-in-deutschland-auf-neuem-hoechststand/“ EIN REKURSIVES PARADOXON! [„https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/42-activism-works“] Hier noch’n paar Infos für Nicht-Nazi und Nicht-Reichsbürger-Mitlesende, zur selbstverantwortlichen Weiterbildung und ggf. Anschluß an die Aktionen von Richter Müller [„https://hanfverband.de/kampagnen/richtervorlage“] und anderen [Bundesverfassungsgericht anrufen]. […] Im September hatte Jugendrichter Andreas Müller vom Amtsgericht Bernau angekündigt, sich in zwei von ihm ausgesetzten Verfahren an das Bundesverfassungsgericht… Weiterlesen »

buri_see_käo
buri_see_käo
1 Monat zuvor

dabei ist gerade das heutige Tages-Thema es wert, sich darüber auszutauschen und Argumente daraus zu entwickeln…, jetzt kommt HI auch noch mit Auszügen der ca. 600000 Einträge umfassenden Zettelscheiße (Gesetze?)

DIE HANFINITIATIVE
1 Monat zuvor

BURII WILLST DU SO DIE HANF_PROHIBITION BEENDEN – indem DU Deine liebsten Mitstreiter:innen „anscheißt“? Was macht DICH so sauer oder neidisch? 😉 BUUUUUURRRIII EEEECHT JETZT? 🙁 🙁 🙁 Machtwechsel Alle Podcasts Spotify Apple Amazon Deezer Google Was ist ein Podcast? Machtwechsel Podcast zur Wahl Alleingänge und Querschüsse – so bestimmt Söder den Unions-Wahlkampf Stand: 28.07.2021 Von Robin Alexander, Dagmar Rosenfeld DWO_Podcast_Teaser_Machtwechsel_aw_gr_ Robin Alexander und Dagmar Rosenfeld aus der WELT-Chefredaktion sprechen jeden Mittwoch über die wichtigsten Themen im Wahljahr Quelle: Marlene Gawrisch, Claudius Pflug; Montage: Infografik WELT CSU-Chef Markus Söder hatte Armin [ohne „Hasch“ sehr „lasch“] Laschet volle Unterstützung versprochen. Doch aktuell lässt er kaum eine Gelegenheit verstreichen, um sich konträr zum Unions-Kanzlerkandidaten zu positionieren. Dagmar Rosenfeld und Robin Alexander sprechen… Weiterlesen »

Eumel
Eumel
1 Monat zuvor

@Die Hanfinitiative
Ganz ehrlich, ich glaube deine Posts helfen absolut niemandem und sind nur kontraproduktiv. Wer soll denn durch diese Wall of Text bekehrt werden? Glaubst du wirklich irgendeine substanzielle Anzahl von nicht -Hanf-Freunden verirrt sich hier in den Kommentarbereich und liest sich durch was diesen Bereich für alle andere unbenutzbar macht?? Sorry aber du willst es einfach nicht wahr haben, es geht nun schon viele Jahre so und einige Leute haben dir mehr, manche weniger nett die Meinung gesagt. Es wundert mich, dass du noch nicht gesperrt oder zumindest eingeschränkt wurde St (maximale Postlänge kombiniert mit max. Anzahl an Posts je IP o. ä) .
Setze deine scheinbar endlose Energie bitte sinnvoller ein.

Vasya Ganjubasov
Vasya Ganjubasov
1 Monat zuvor

Was für Idioten. Lasst euch nicht unterkriegen! Weiter kämpfen für die längst fällige Legalisierung von Cannabis!

Substi
1 Monat zuvor

😀
@HI:
Wo bleibt meine Strafanzeige wegen Beleidigung und übler Nachrede für meine nicht so nette Meinung über Deine Kommentar-Diarrhö!?
Was den Artikel angeht; ich habe die PK live und aufmerksam verfolgt und hatte zum Schluß einen halben Eimer Kotze neben mir stehen…
Bundesdrogenbeauftragte Ludwig:“Mehr Repression und eine Neueinstufung von Cannaseuren UND CANNABISPATIENTEN zu Unterstützer des organisierten Verbrechens (Menschenhandel, Mord und Geldwäsche)“ fordert sie und der Polizeischnösel neben ihr hat schon Sterne in den Augen gehabt!
Es ist kaum zu glauben und man mag gezwungen sein es für übertrieben und polemisch zu halten, ist aber der O-Ton der PK!

Johan
Johan
1 Monat zuvor

Das ist jetzt schon die dritte Drogenbeauftragte die ich erlebe und ich habe den Eindruck jede neue denkt sich „ich schaffe das“. Also ich nehme gerne Drogen.

simpleJo
simpleJo
1 Monat zuvor

Hallole,
@ HI: zu Beginn als ich diese Seite entdeckt habe las ich Deine Kommentare. Jetzt scrolle ich ich die so schnell runter wie das Mausrad es zulässt. Ich persönlich denke sogar: schlechtes Beispiel für Kiffer. Viel Text und oft Verwirrend.

Die Kommentare der anderen lese ich gerne!

Zum Artikel:
„Zum zehnten Mal in Folge tendieren die Zahlen nach oben.“
ich befürchte da vor allem eines: 2017 wurde die Einholung einer Richterlichen Anordnung zur Blutabnahme abgeschafft. Schätze mal dass bald ein benötigter Durchsuchungsbeschluss ebenso abgeschafft wird und die Beamten (m/w/d) dann ohne Beschluss in die Wohnung dürfen.
Die Kontrollen werden verstärkt! Ob im Straßenverkehr oder anderswo.
…um Herr im Krieg gegen die Drogen zu werden.