Montag, 25. Januar 2021

Kein Maulkorb für Richter und Cannabis-Aktivist Andreas Müller

Landgericht Frankfurt/Oder weist Befangenheitsantrag gegen den Jugendrichter aus Bernau als unbegründet zurück

Cannabis Andreas Müller
Andreas Müller – „Querulant im Namen der Gerechtigkeit“

Der Antrag der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Oder, Richter Andreas Müller künftig von Cannabis-Prozessen wegen Befangenheit auszuschließen, ist letzten Freitag gescheitert. Die vorsitzende Richterin sah es als unbegründet an, dass Müller wegen seines Engagements für eine Cannabis-Legalisierung nicht über die erforderliche Neutralität verfüge, wenn es um die Aburteilung von Cannabis-Straftätern geht.

Als Aufhänger für den Befangenheitsantrag dienten der Staatsanwaltschaft zwei Strafverfahren vor dem Amtsgericht Bernau, die Müller im September 2019 ausgesetzt hatte, um in einem Normenkontrollverfahren vom Bundesverfassungsgericht prüfen zu lassen, ob das Cannabis-Verbot überhaupt verfassungskonform ist. Der Gang nach Karlsruhe und Müllers öffentlichkeitswirksame Performance für eine Hanffreigabe brachte die Staatsanwaltschaft schließlich in Zugzwang, Müllers Neutralität in Zweifel zu ziehen.

Gegen die Entscheidung des Landgerichts, Müller vorerst keinen Maulkorb zu verpassen, kann die Staatsanwaltschaft noch Rechtsmittel einlegen.

18 Antworten auf „Kein Maulkorb für Richter und Cannabis-Aktivist Andreas Müller

  1. Grüner

    Unliebsame Kritiker eines verfassungswidrigen Cannabisverbotes sollen „kaltgestellt“ werden. Das sind Anzeichen von Faschismus und passen zu Merkels DDR 2.0. in die sie Deutschland transformiert hat.
    Merkel hat mit ihren Lakaien, von CDU/CSU, Deutschland in einen Unrechtsstaat verwandelt.

  2. DIE HANFINITIATIVE

    Alle Liebe und Gute und viel Erfolg, lieber Richter Müller und DANKE! 😀 😀 😀

    „DAS“ trifft es auch in Ihrem Fall zu —->

    […] DAS ganze „Theater“ wegen der Hanf-„Prohibition“ – Ursache? – Wirkung? – Tatsache?

    Mein Lieblingsrichter @Müller und die lieben @Netzfrauen bringen etwas Licht in das Dunkel, in das uns die Prohibition versetzt. Licht, das sie uns raubt. Denn wir wollen leuchten und funkeln und glänzen… Wir sind die Kinder der Zeit… am Ufer des unendlichen Stromes der Gezeitenkräfte. …
    +++ +++
    […]
    +++ Verhindern BASF und Bayer den Anbau von Hanf in Deutschland? +++

    Lieber @gein – die Fakten sind ja auch nicht zu verachten. Die @Netzfrauen sind bestimmt nicht dafür bekannt, irgendwelche „Drogen“ zu verherrlichen, nein, die haben sich einfach schlau gemacht. Und Recht haben sie. Liebe Netzfrauen ich knie nieder und gestehe @EUCH meine Liebe. Schön, dass es euch gibt! 😀

    https://netzfrauen.org/2021/01/22/hanf-3/

    […] Hanf ist eine wichtige Lösung für die wachsenden Umweltprobleme, mit denen wir heute konfrontiert sind. Weltweit entdeckten Länder, dass Hanf die nährstoffreichste Pflanze der Welt ist, dass er mehr CO2 pro Hektar absorbiert als andere Nutzpflanzen und dass die gesamte Pflanze – von der Wurzel bis zur Spitze – zehntausendfach nutzbar ist.

    Nachdem Bauern in Italien Hanf anbauten, um ihren mit Schwermetallen kontaminierten Boden zu säubern, werden die neuseeländischen Milchbauern, sogar zu Hanferzeugern. Da die weltweiten Sandvorkommen knapp werden, baut man mittlerweile umweltfreundliche Häuser aus Hanf. Mit der boomenden 3D-Drucktechnologie wird Hanf zu einer noch realistischeren

    +++ Alternative zu herkömmlichen Material. +++

    Die Hanfpflanze ist ein Tausendsassa.

    Für Heilkräuter und medizinische Zwecke dienten Hanfblätter und Hanfblüten. Alle Textilien und Stoffe für Kleidung, Zelte, Linnen, Teppiche, Gardinen, Windeln u. a. wurden bis in die 20er Jahre des 20. Jahrhunderts, überwiegend aus Hanffasern hergestellt. Auch in Deutschland wächst die Anbaufläche von Nutzhanf, sogar die Bundesregierung hat sich positiv über das Potenzial von Hanf geäußert.

    Den Anbau vereinfachen möchte sie zurzeit aber nicht. Verhindern erneut BASF und Bayer den Anbau von Hanf in Deutschland? Den einst alltäglich und nützlich und in den 1930er Jahren als „Milliarden-Dollar-Ernte“ gefeiert, gelang es u. a. auch den Chemiegiganten, ihr Konkurrenzprodukt innerhalb kürzester Zeit verschwinden zu lassen.

    Kunststoff statt Hanf, so lassen sich Milliarden verdienen. Und so wurde Hanf als Droge bekannt und sein Anbau in der ganzen westlichen Welt „geächtet“. … […] Quelle: „https://de-de.facebook.com/Netzfrauen/posts/“

    PS mir kommen manchmal die Tränen und eine Bitterkeit befällt mich, bei manchen von euren Beiträgen – aber wegschauen tu ich nicht. […] „https://hanfjournal.de/2021/01/20/die-zahl-der-cannabis-patienten-steigt-langsam/“

    und hier der Richter Müller – spricht mal Klartext. Liebsten Dank! —> „https://de-de.facebook.com/hanfverband/posts/10158662225385622“

    […] Cannabis-Legalisierung :

    „Die schlimmste Nebenwirkung eines Joints ist die Strafverfolgung“

    Jugendrichter Andreas Müller plädiert seit Jahren für die Legalisierung von Cannabis und das Recht auf Kiffen. Das Bundesverfassungsgericht prüft sein Begehr.

    Katrin Bischoff, 23.1.2021 – 06:02 Uhr
    Artikel anhören
    Illustration: Enya Mommsen

    Der als +++ härtester deutscher Jugendrichter +++ bekannt gewordene Andreas Müller verlangt die Legalisierung von Cannabis. Er lässt das Verbot vom Bundesverfassungsgericht prüfen.

    Berlin – Andreas Müller gilt als einer der strengsten Jugendrichter Deutschlands, der mit ungewöhnlichen Strafen jugendliche Schläger zur Räson brachte. Gleichzeitig setzt sich der 59-Jährige vehement für die Legalisierung von Cannabis ein, lässt das Verbot des Rauschmittels derzeit vom Bundesverfassungsgericht prüfen. Jeder habe ein Recht darauf, ohne Strafandrohung Cannabis zu kaufen und einen Joint zu rauchen, sagt er im Interview. In seinen Augen werden Millionen Cannabiskonsumenten in Deutschland zu Unrecht kriminalisiert.

    Herr Müller, haben Sie schon mal gekifft? … …. […] „https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/die-schlimmste-nebenwirkung-eines-joints-ist-die-strafverfolgung-li.134163?pid=true“

    […] „Ich will nicht, dass der Gesetzgeber Bier und Wein verbietet und auf dem Oktoberfest nur noch alkoholfreies Bier ausgeschenkt werden darf. Aber ich möchte, dass die Leute, die sich dort die Birne vollknallen, akzeptieren, dass es auch Menschen gibt, die sich lieber mit anderen berauschenden Mitteln betäuben wollen.“ […] „https://de-de.facebook.com/hanfverband/posts/“

    Siehe auch Kommentare zu: „https://hanfjournal.de/2021/01/20/die-zahl-der-cannabis-patienten-steigt-langsam/“ und „https://hanfjournal.de/2021/01/21/cannabispaste-oder-oel/“ und hier: „www.diehanfinitiative.de“ und speziell (nicht nur) für Aktivistinnen und Aktivisten: „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/42-activism-works“

    Ganz liebe Sonntagsgrüße – (bei uns schneit es zur Zeit intensiv) – weltweit und seid behütet

    Wir, als DIE HANFINITIATIVE, wollen, dass wir und unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und Zukunft erleben und erwarten dürfen.
    Wir sind deshalb vielseitig aktiv und recherchieren auch Fakten und stellen diese zur Debatte.
    Wir vertreten auch unsere eigenen Wertvorstellungen, Meinungen, Emotionen und Erkenntnisse.
    Bitte prüfen Sie unsere Fakten und Schlußfolgerungen und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben.
    Wenn Sie auch zu dem Ergebnis gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv.
    Unterstützen Sie unsere Sache oder gründen Sie eigene Initiativen und Aktivitäten.
    Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.
    Zeigen Sie Empathie.
    Vielen lieben Dank.
    @EUER Team von DIE HANFINITIATIVE 🙂 🙂 🙂

    #hanf #hemp #nutzhanf #hanfliebe #actnow #fridaysforfuture #kinder #enkel #endprohibition #hempforfuture #haltetzusammen #luisa #greta #thunberg #wirliebenEUCHsehr #bebrave #zukunft #future #climatecrisis #weareone #onelove #survive #children #grandchildren #rebellion #extinctionrebellion #überleben #bundesverfassungsgericht #gerechtigkeit #endlich […] Aus „Die Quantenphysik der Liebe“ – „System Paradoxon“

  3. Otto Normal

    War klar daß das System diesen Mann nicht unbehelligt gewähren läßt.
    Dies war nur der erste Angriff. Weitere werden folgen.
    Sie werden nicht eher ruhegeben bis er die Klappe hält.
    Siehe Julian Assange.

    Richter Müller glaubt noch an ein funktionierendes Rechtssystem.
    Ein System von dem er eigentlich als Amtsrichter ein Teil ist.
    Er wird eines besseren belehrt werden leider.

    Bin mal gespannt wie er dann reagiert.
    Wenn er erkennt wie korrupt das system wirklich ist dem er jahrelang, im Glauben etwas Gutes zu tun, gedient hat.
    Die Staatsanwaltschaft hat es ja auch passend ausgedrückt. Er ist befangen weil er ein Gewissen hat. Außerdem gilt wer gegen die Prohibition ist ist automatisch auch ein Haschbruder. Als Auspeitscher taugt er nix mehr. Er ist nicht mehr bereit unschuldige und nichtkriminelle Bürger einfach so abzuurteilen.
    Das macht ihn als Lakaien des korrupten Merkelregimes völlig ungeeignet.

    Der Mann hat ein Gewissen, sowas geht in Nazideutschland gar nicht und schon gar nicht mit dieser Regierung mit einer Funktionärin des alten DDR-Regimes an der Spitze! Merkel hat kein Gewissen und keine Kinder. Deshalb ist ihr der Klimawandel auch scheißegal, obwohl sie als Physikerin die Folgen sehr genau kennt. Nachfolgende Generation, so denn sie überhaupt noch habitable Zonen auf dem zerstörten Planeten vorfinden, werden sie als Teufelin verfluchen. Hanf-Anbau wird es in Deutschland nicht oder nur sehr eingeschränkt geben egal wie der Klimawandel kommt. Dafür haben wir doch Mercedes, VW, BMW und Bayer.

    Die Deutschen haben ja auch die Mär vom sog. „Endsieg“ geglaubt. Sie war ja auch fast richtig, denn es gab ja einen „Endsieg“, nur ein Detail stimmte nicht: die Sieger waren eben nicht die deutschen Nazis sondern die Alliierten.

    Die Nazis sagten: „Man wird Deutschland nicht mehr wiedererkennen.“ und sie hatten völlig recht damit.

    Merkel hat mal von „durchregieren“ gesprochen, als sie sich über die Gewaltenteilung (die in Deutschland allerdings ein Fake ist) geärgert hat.
    Wenn wir nicht aufpassen verlieren wir unseren Rechtsstaat bzw. die Demokratie völlig und finden uns im 4. Reich wieder welches möglicherweise von späteren Geschichtsforschen als das „Merkelsche Coronareich in dem durchregiert wurde“ benannt wird.

    Sollte die Sache schiefgehen wäre ich sofort bereit Herrn Müller politisches Asyl auf meinem Grundstück zu gewähren. Er könnte in meiner Gartenlaube kostenlos wohnen.

    Wie wäre es wenn Alle diese Dreckstaatsanwälte mit einem Email-Shitstorm überfluten?

  4. Rainer

    Der Aufstand und der Widerstand gegen System und Regierung werden zeitnah wachsen,und es sind dann nicht nur die Hanfmenschen, die merken wie verlogen und betrügerisch und ungerecht wir alle behandelt werden.

  5. Andreas Grätsch

    Sofern die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) laut unbestätigten Gerüchten diesen Befangenheitsantrag nur auf politischen Druck aus dem Brandenburger Justizministerium gestellt hat, handelt es sich um einen Justizskandal und die Justizministerin Susanne Hoffmann sollte entsprechende Konsequenzen ziehen.

  6. DIE HANFINITIATIVE

    Tagebuch und Skriptgekritzel… 25.01.2021 18:33 [FRAU MERKEL – HERR SPAHN – FRAU MERKEL – HERR SPAHN – FRAU MERKEL – HERR SPAHN – der Ethik-Rat schaut weg!… (immer wiederholend, seit 18 Minuten und langsam heiser werdend, die Akkus im Megafon sind auf 10% und es ist ziemlich kalt hier, vor dem Bundesgesundheitsministerium. Argwöhnisch beäugt von den Sicherheitsbeamten und Überwachungskameras, sowie im unsichtbaren Infrarotfokus der Sniper-Gewehre des KSK-Special-Service. …) …] Fragmente aus einem Tagtraum(?), oder habe ich das eben in der „taz“ gelesen? … Mhh, diese „Purple Queen“ bringt mich ganz ducheinander und auf seltsame Ideen. Irgendwas mit „Genetik“ oder so … siehe hier: „https://taz.de/Forscherin-ueber-Epigenetik/!5744430/“

    […] Forscherin über Epigenetik: „Unser Umfeld ist entscheidend“

    Ernährung, Stress, soziales Engagement: All das beeinflusst nicht nur uns, sondern im Zweifel auch unsere Kinder und Enkel, sagt Isabelle Mansuy. [Anm. was ist mit „endokrinen Disruptoren“? —> https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/30-nobelpreis-please ]

    Wo finden sich denn solche epigenetischen Prozesse in der Natur?

    Zum Beispiel bei Bienenvölkern. Die Bienenkönigin ist die Einzige, die ihr Leben lang Gelée Royale isst. Die anderen Bienen bekommen diesen nährstoffreichen Futtersaft nur am Anfang ihres Lebens, danach ernähren sie sich von Pollen und Honig. Mit der Zeit entwickelt die Königin ganz andere körperliche Merkmale als ihr Bienenvolk. Somit ist die Ernährung entscheidend für die Entwicklung der Bienen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass das Gelée Royale sehr viel nährstoffreicher ist. Dadurch werden im Organismus der Bienenkönigin dann ganz andere Gene aktiviert.

    Und was beeinflusst die Epigenome beim Menschen?

    Eigentlich alles, womit unser Körper in Berührung kommt. Und das sowohl von innen als auch von außen. Ernährung, Rauchen, Alkohol, Stress, Sport, Wut, soziales Engagement – alles, was unser eigenes Ich verändert.

    Dann hat Epigenetik also auch einen sozialen Aspekt?

    Ja. Da unser Umfeld unsere Epigenome beeinflusst, ist dieses Umfeld entscheidend. Anders als in der Genetik, bei der es vor allem um ethische Fragen geht, wird unsere Gesundheit in der Epigenetik zu einem gesamtgesellschaftlichen Thema. Eine Erkenntnis der Epigenetik ist beispielsweise, dass sich unsere Epigenome in unserer Kindheit und Jugend stärker verändern. Das heißt, wir sollten uns mehr mit der mentalen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzen, mit deren Ernährung, Lebensbedingungen und Beziehungen zu ihren Eltern. … … […] „https://taz.de/Forscherin-ueber-Epigenetik/!5744430/“

    Welche „Stoffe“?

    Welche +++ „Stoffe“! +++ werden uns „an-geboten“, bzw. „vor-enthalten“, in Nahrung und Medizin, seit und mit der „HANF-PROHIBITION“?

    „https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/18-system-paradoxon“
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/24-endocannabinoide“
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/38-medical-cannabis-declaration“
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/41-menschenrechte-menschenrechte“
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition“
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/11-das-kartenhaus-bricht-zusammen“

    Der Wahlkampf 2021 – ganz im Zeichen von +++ Faktencheck +++ – also brauchen @WIR uns nicht zu fürchten – @WIR müssen nur die Fragen möglichst laut und in möglichst breiter Öffentlichkeit stellen.

    Wenn „man“ das verhindern will, werden @WIR das dokumentieren und unsere Rechte als „Souverän“, in der indirekten Demokratie, über unsere „Volks-Vertreter“ durchzusetzen versuchen.

    Wenn die „korrupt“ sind, unwissend oder kein „Ge-wissen“ haben, etwa sogar lobbygesteuert sind, dann gute nacht Freunde 😀

    Weil die „Hanflobby“, also die „menschenrechtliche“, nicht die „Profit vor Gerechtigkeit“-‚Industrie – also weil wir pekuniär schwach sind, das heißt „keine Moneten“, nix in der Tasche haben, womit wir politischen Einfluss „er-wirken“ könnten. 😀

    Auch der +++ Ethikrat +++ schaut weg, bei unseren Hilferufen. Anscheinend sind wir keine Bürger, keine „richtigen“, oder keine „echten“, keine mit Grund-Rechten oder Menschen-Rechten und mit Gefühlen und welche die Leid und Unrecht eben (selber schuld!) ertragen müssen? …

    … und Stigmatisierung und Ausgrenzung und Beschimpfungen und +++ ungeheuerliche Übergriffe +++ der STAATS-Macht ertragen… wegen „Heilpflanzen“- oder „Nutzpflanzen“-Gebrauch. Ohne jemandem damit ein Unrecht anzutun oder gar einen Schaden zuzufügen! Was sind das für Gesetze, die mit zweierlei Maß messen? Und DIE LÜGEN, die uns die CSU-CSU-SPD seit Jahren erzählt, um die dahinterliegenden „Geschäftsmodelle“ und die zahlende „Klientel“ zu „bedienen“.

    Siehe auch die globalen Auswirkungen der damit verbundenen Geldwäscheaktivitäten – „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/13-banken-und-oder-kriege“ und „https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wirtschaft/das-sind-die-fincen-files-e977559/“

    Ohne die Corona-Pandemie sicher ein peinliches Thema für viele Regierungen.

    JA es ist wahr, die heilende Pflanze, jahrtausende von den Ahnen genutzt, wurde verteufelt und zum „GIFT“ erklärt. Das wurde weltweit 10000fach wiederholt und in die Gehirne der Einheitsakommens-„Probanden“ also der „EINHEITSABKOMMENSUNTERTANEN“ eingebläut und mit drakonischen Strafgesetzen und moralischen Verleumdungen (reefer madness) +++ epigenetisch +++ in Stein – sprich in die DNA (und das Strafgesetz) der „Volksgesundheitsschützer“ der CDU-CSU-SPD und sonstiger „Anslinger-Nixon-Ehrlichmann-Agenda“-Anhänger, über Generationen verankert. 😀

    Kennst DU die richtigen „Schalter“ beherrschst DU das „Universum“ 🙁 Aussage in einem fiktiven Werbefilmchen einer fiktiven Bio-Tec-Firma. 😀

    PS was nahm Konrad Adenauer immer, als deutscher Bundeskanzler, um „leistungsfähig“ zu sein? Fragt doch bitte mal im Bundestag danach! Lieben Dank. 🙂 🙂 🙂 Fängt mit C…… an – hört mit -Meth auf 😀 Du ahnst es nicht! Und dann muss man sich mal die sogenannte „Drogen“-Politik dieser Partei auf der Zunge zergehen lassen. URRRRGS!!! WAS für ein wiederlicher Geschmack… 🙁 🙁 🙁 Gehts noch unverschämter?

    Aus „Die Quantenphysik der Liebe“ – „Dune – nur ein Traum?“

  7. H'79

    Die Attacken auf Richter Müller werden weitergehen. Offene Grundgesetzbrüche werden hierzulande weitgehend geduldet bis wohlwollend akzeptiert. Mit erbittertem Widerstand muss hingegen rechnen, wer sich FÜR das Grundrecht und den Rechtsstaat einsetzt und allzu oft siegen die schlechteren Argumente.

  8. DIE HANFINITIATIVE

    Richter Müller 😀 können Sie uns helfen, wegen dem „Ethik-Rat“? 😀

    […] H’79
    20. Januar 2021 um 20:16

    Meine E-Mail hat der „Ethik“-Rat ja offenbar wegen seiner CDU-Nähe ignoriert. […]

    […] DIE HANFINITIATIVE
    21. Januar 2021 um 13:53

    Lieber @H’79,

    schicke Deine Email doch mal an Frau „Kappert-Gonther“
    „https://www.bundestag.de/abgeordnete/biografien/K/520828-520828“

    oder Herrn „Niema Movassat“
    „https://www.bundestag.de/abgeordnete/biografien/M/movassat_niema-522136“

    mit der Bitte um Unterstützung – und auch an die Redaktion vom +++ Hanfjournal +++ (die ich hiermit herzlich um Unterstützung bei der „Ethikrat-Aktion“ bitte) und an weitere, Dir bekannte (oder unbekannte) Abgeordnete des Bundestages, – mit der Bitte um Stellungnahme – und veröffentliche das hier. Auch diejenigen die Dich ignorieren, als „Souverän“! Also „indirekt“.

    [… Souverän – Unter einem Souverän (von mittellateinisch superanus ‚darüber befindlich‘, ‚überlegen‘) versteht man den Inhaber der Staatsgewalt. In Demokratien hat regelmäßig das Staatsvolk diese verfassungsrechtliche und völkerrechtliche Funktion – in repräsentativen Systemen in der Regel indirekt –, in absoluten und konstitutionellen Monarchien das Staatsoberhaupt, zum Beispiel der König oder der Fürst. …] Quelle: Wikipedia

    LOS JETZT !!!

    https://www.bundestag.de/abgeordnete
    „https://www.bundestag.de/abgeordnete/biografien/A/altmaier_peter-517888“
    „https://www.bundestag.de/abgeordnete/biografien/A/517908-517908“

    Was sagt der +++ DHV +++ zum Schweigen des Ethikrates? „https://de-de.facebook.com/hanfverband/posts/“

    Also… ab ins homeoffice und Demokratie machen – please […]

    Lieber Richter Müller, 😀 wie können Sie uns – wie @WIR Ihnen helfen? 😉 🙂 😀

  9. H'79

    Ach mit dem Ethikrat (oder wie diese Hobby-RhetorikerTruppe sich auch immer nennen will) bin ich seitdem ich ein paar Statements zu Corona gehört hab erstmal durch. Kann sogar sein dass die gute Absichten haben. Aber auch mit guten Absichten wird es schwierig, sich bei evaluativ komplizierteren Fragen zum echten Weltverbesserer aufzuschwingen, wenn man nicht relativ klug ist – und wenn die Leute klug sein sollten, haben sie es „geschafft“, sich so zu verhalten dass ich bisher nix davon gemerkt hab 😉
    Amnesty International ist glaub ich schon für kleinere moralische Verbesserungen auf die Barrikaden gegangen als 40 Jahre Drogenkrieg – so gesehen könnte ich mich theoretisch auch an die wenden.
    Um nochmal auf die Corona-Sache zu sprechen zu kommen: Der „Ethik“-Rat ist und bleibt für mich halt ein CDU-Verein. Den Spezis traue ich keine bessere geistig-moralische Leistung zu, als sich populäre und logisch klingende Argumentationen aus den Fingern zu saugen, warum es schlecht ist zu legalisieren oder entsprechenden Fragen geschickt auszuweichen. Die sind glaub ich ungegähr mit Ludwig und Konsorten auf einem Niveau.
    Dennoch danke für die Anregung – ich denke darüber nach und eigentlich gefällt mir dein Vorschlag! Jedoch hab ich an den EthikRat bisher keine ihres Namens würdige Erwartung, wobei ich Frau Kappert-Gonther noch nicht kenne …

  10. EdmondDantès

    Die Leute da draußen sind wie Tiere in Großraum-Zoo. Der Entwicklungsmangel und Verzug bezüglich der Emotionalen-Intelligenz wird unaufhaltbar dazu führen das die Menschheit ausstirbt. Die Masse ist Dumm, feige und zu allem bereit wenn es was zu holen gibt. Die Kids dieser Schrotthaufen werden zu den gleichen Freaks und klonen sich, werden aber vervotzter als ihre ahnen. Millionen von Bürgern die der Staat allein hier in Deutschland zu Borgdrohnen gemacht hat und mit weiteren Millionen vor den Augen aller zu Tode hetzt mit Strahlenfolter und Gehirnimplantat en, die Stimmen im Gehirn erzeugen die sonst keiner hört ausser dem Opfa.
    Da is es schön zu sehen das es Menschen gibt wie Hr. Müller der von der unbequemen Wahrheit über die Lügen in Sachen Cannabis als Heil und Genußmittel berichtet.
    Er sollte eine Stiftung gründen die seinen Namen trägt um damit Cannabis Konsumenten und Patienten besser unterstützen zu können.

  11. DIE HANFINITIATIVE

    […] Dennoch danke für die Anregung – ich denke darüber nach und eigentlich gefällt mir dein Vorschlag! Jedoch hab ich an den EthikRat bisher keine ihres Namens würdige Erwartung, wobei ich Frau Kappert-Gonther noch nicht kenne … […] Zitat: @H’79

    Lieber @H’79 , bei den Links handelt es sich um die Profile unserer Bundestagsabgeordneten. Die Seite und das Verzeichnis ist offiziell vom Deutschen Bundestag. Schließlich müssen wir ja gelegentlich Kontakt aufnehmen, zu unserem eigentlichen „Souverän“! 😉 Ich möchte ja gelegentlich zum Nachahmen meiner Aktionen anregen – trau mich das aber nicht so zu sagen! 😀 😀 😀 Ihr wisst ja, den „Kreativen“ gehört die Zukunft…

    Die beiden genannten sind die jeweiligen „Drogenbeauftragten“ ihrer Parteien.

    Aber @JEDER kann sich da hin wenden (kleiner Wink mit dem Scheunentor!). 😉 Oder an den Ethikrat – oder die Parteimitglieder, …, sie mit Wissen konfrontieren und freundlich, aber bestimmt, eine öffentliche Stellungnahme dazu zu erbitten. Das würde doch die Absurdität der „Prohibition“ – des „System Prohibition“ vor Augen und vielleicht endlich auch ins Bewusstsein führen? Meinst Du nicht? Auch wenn sie die Debatte verweigern, spräche das, bei den bekannten Gegebenheiten, Bände. Unsere Mitbürger und Mitbürgerinnen sind nicht dumm! 😀
    +++
    https://www.bundestag.de/abgeordnete/biografien/K/520828-520828
    Dr. Kirsten Kappert-Gonther, Bündnis 90/Die Grünen

    Ärztin
    Wortbildmarke der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
    Abgeordnetenbüro

    Deutscher Bundestag
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin

    Kontakt
    Profile im Internet

    kirsten-kappert-gonther.de
    Facebook

    Biografie
    Reden
    Abstimmungen

    Geboren am 3. November 1966 in Marburg; evangelisch; verheiratet; zwei Kinder.

    Abitur, Studium der Humanmedizin in Marburg und Brisbane/Australien, Promotion über Traumafolgestörungen.

    Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Ärztliche Leitung einer Rehabilitationseinrichtung für psychisch Kranke in Gütersloh. Aufbau und Leitung einer psychiatrischen Institutsambulanz in Bremen. 2002 bis 2010 Dozentin für Psychiatrie und Psychotherapie an der Fachhochschule für Kunsttherapie in Ottersberg. Kontinuierliche Tätigkeit als Supervisorin für psychiatrische Teams. Seit 2005 niedergelassen in eigener Praxis für Psychotherapie.

    Seit 2002 Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen. Seit 2011 Mitglied der Bremischen Bürgerschaft, stellvertretende Fraktionsvorsitzende sowie Sprecherin für Gesundheits-, Religions- und Kulturpolitik.
    +++
    Gibts für alle Mitglieder des Bundestages.

    LG 🙂 🙂 🙂

  12. M. A. Haschberg

    Die noch immer sehr konservativ eingestellte deutsche Justiz sollte sich endlich mal um die wichtigen Probleme in unserer Gesellschaft kümmern, von denen es wahrlich mehr als genug gibt, anstatt friedliebenden Cannabiskonsumenten auch noch den letzten Krümel an Freiheit zu rauben.

  13. DIE HANFINITIATIVE

    Lieber @M. A. Haschberg und lieber @Gug, ich frage mich machen „die“ das von sich aus, oder zieht da „wer“ die Strippen? Gibt es gar diverse „Interessen“?

    Wenn die „Gift-konzerne“ und „Saatgut-monopolisten“ aussen vor bleiben. In Deutschland (und anderswo sollten sich „Hanf-genossenschaften“ – Produzenten – Verarbeitung – Verwertung – bilden und die Pflanze für lokale Wertschöpfungs-Kreisläufe nutzen.
    +++
    Liebster @Henryk-M-Broder,

    muss man sich als ehrlicher Hanfaktivist, 😀 der über die historischen Hintergründe und Auswirkungen der „Hanfprohibition“ recherchiert und versucht aufzuklären, MUSS man sich da auch Sorgen machen? 🙁 🙁 🙁

    Ich denke. alle Hanffreunde und Hanffreundinnen kennen diese und ähnliche „Bedingungen“, die sie hier beschreiben. Und zwar: Schon seit der Umsetzung des (unserer Meinung nach faschistischen) +++ „Einheitsabkommens“. +++ Ein Vertrag auf Basis von Lug und Betrug und somit, bei voller Kenntnis, von vornherein „sittenwidrig“.

    Ist Ihnen das – in dieser Form – bekannt und bewusst, lieber @Henryk-M-Broder? (Siehe „Epigenetik“ und „kognitive Dissonanz“) 😀 und… @WIR Hanffreunde und Hanffreundinnen und Hanfpatienten und Hanfpatientinnen sind auch oft Autofahrer, oder Autofahrerinnen 😉 und @WIR wünschen uns wirklich sehr und sehnlichst Frieden, in diesem versteckten (globalen) Krieg. Ein „total war“ „on drugs“ [Nixon] – der immer weiter Elend treibt -, mit seinen vielen weltweiten Vernetzugen und Implikationen und Menschen- und sonstiger Naturfeindlicher planetarer „Profit“-Generatoren. … „https://netzfrauen.org/2021/01/22/hanf-3/“

    Basierend vielfach auf Vergiftung (Ökozid), menschlichem Schmerz und Leid. Das fossile „System Prohibition“ scheint immer drastischere Maßnahmen zu benötigen, um Missstände zu verschleiern und um uns ruhig zu stellen?

    Da stimmt doch was nicht!

    Ich bitte hiermit alle anständigen Menschen um Hilfe. Bitte helfen @SIE uns, damit @WIR nicht stumm gemacht werden können. Lieben Dank! 😀

    Ich (persönlich) bekomme tatsächlich eine Angst, (wenn ich so etwas lese), vor „diesem Staat“, der sich so, in Form von (sicher nicht nur) „Seehofer’s Agenda(?)“ zeigt?
    +++
    […] „Abstrakte Gefährdung“
    Impfstoff-Räuber oder friedlicher Autofahrer?

    +++ Für Seehofer sind alle gleich +++

    Stand: 29.01.2021 | Lesedauer: 3 Minuten
    Von Henryk M. Broder

    Bild „https://img.welt.de/img/wirtschaft/mobile225270327/3901624587-ci23x11-w1136/Kombo-Broder-Rote-Ampel.jpg“
    Unser Kolumnist Henryk M. Broder erklärt, warum sie bald schon mit einem Punkt in Flensburg rechnen könnten, wenn Sie an einer roten Ampel halten
    Quelle: picture alliance / blickwinkel/S. Ziese; Martin U.K. Lengemann

    Impfgegner und Verschwörungstheoretiker gelten für die Bundesregierung als abstrakte Gefahr für Pharmaunternehmen, Impfzentren und Transporte – ohne genauen Anlass. Genau das ist gefährlich. Denn so wird aus jedem ehrlichen Bürger ein potenzieller Straftäter, meint Henryk M. Broder.

    Ich bitte um Nachsicht, dass ich Sie wieder mit einer Corona-Geschichte überfalle, aber es ist eine Geschichte, in der es nur vordergründig um Corona geht. Das Virus ist der Aufhänger für etwas Größeres, man könnte es „Ausweitung der Kampfzone“ nennen, nach einem Roman von Michel Houellebecq – so groß, dass es bis in die Bundesregierung reicht. … […] https://www.welt.de/wirtschaft/plus225256931/Henryk-M-Broder-Dann-ist-jeder-Autofahrer-eine-abstrakte-Gefaehrdung.html [paywall]
    +++
    PS Lieber @Henryk-M-Broder, es wäre uns ein große Ehre, wenn Sie unsere Fakten und Schlüsse einmal kritisch prüfen und uns Ihre Meinung dazu sagen. Durchaus gerne kontrovers. 😀 Lieben, lieben Dank – und schöne und gesunde Tage, voll der Fülle. 🙂 „www.diehanfinitiative.de“ und speziell (nicht nur) für Aktivistinnen und Aktivisten: „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/42-activism-works“

    Wir, als DIE HANFINITIATIVE, wollen, dass wir und unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und Zukunft erleben und erwarten dürfen.
    Wir sind deshalb vielseitig aktiv und recherchieren auch Fakten und stellen diese zur Debatte.
    Wir vertreten auch unsere eigenen Wertvorstellungen, Meinungen, Emotionen und Erkenntnisse.
    Bitte prüfen Sie unsere Fakten und Schlußfolgerungen und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben.
    Wenn Sie auch zu dem Ergebnis gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv.
    Unterstützen Sie unsere Sache oder gründen Sie eigene Initiativen und Aktivitäten.
    Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.
    Zeigen Sie Empathie.
    Vielen lieben Dank.
    @EUER Team von DIE HANFINITIATIVE 🙂 🙂 🙂

    #hanf #hemp #nutzhanf #hanfliebe #actnow #fridaysforfuture #kinder #enkel #endprohibition #hempforfuture #haltetzusammen #luisa #greta #thunberg #wirliebenEUCHsehr #bebrave #zukunft #future #climatecrisis #weareone #onelove #survive #children #grandchildren #rebellion #extinctionrebellion #überleben #bundesverfassungsgericht #gerechtigkeit #endlich

  14. DIE HANFINITIATIVE

    A – wie konnten „die“ oder „manche“ so super-reich werden? – ohne super-Geldwäsche? ohne super-Parallelsysteme?
    B – ***“bald“ oder „schon länger“?
    C – Was hat „das“ ggf. mit dem „System Prohibition“ zu tun (inwieweit historisch gewachsen)?

    Für die weitere Debatte – und Argumentation vor den hohen Gerichten – Blick über den Tellerrand:

    […] Startseite Hintergrund Anmelden

    Interview

    +++ «Die Superreichen sind [***]bald mächtiger als die Regierungen», +++ sagt einer, der selbst aus einer wohlhabenden Familie kommt

    Eine globale Branche von Juristen und Finanzexperten hilft den Vermögenden, ihr Geld zu verstecken. Ihr Einfluss werde grösser, sagt der amerikanische Autor Chuck Collins.

    Andreas Mink
    30.01.2021, 21.45 Uhr
    Drucken Teilen

    Ende 2019 betrug das private Vermögen weltweit knapp 400 000 Milliarden Dollar. In der Schweiz wird kaum mehr Geld vor dem Fiskus versteckt.
    https://img.nzz.ch/2021/1/30/1a7fc59f-4fe0-49a0-a009-45bd33320ff8.jpeg?width=1360&height=906&fit=crop&quality=75&auto=webp
    Bild: Getty Images

    NZZ am Sonntag: Sie stammen aus einer reichen Familie, haben aber im Alter von 26 Jahren Ihre Erbschaft von einer halben Million Dollar an wohltätige Organisationen gespendet. Weshalb? … […] „https://nzzas.nzz.ch/hintergrund/chuck-collins-superreiche-sind-bald-maechtiger-als-regierungen-ld.1599232?reduced=true“ [paywall]

    Ist das ein „Tabu“? Warum wird das nicht öffentlich diskutiert? Nutzt diesen „Superreichen“ (wer immer das auch genau ist) der „Faschismus“?

  15. Dr.iur. G. Weimann

    Zum einen bin ich verwundert, dass über den Befanfenheitsantrag das Landgericht entscheidet und nicht das Amtsgericht selbst. Zum anderen gibt es, anders als im Zivilrecht, im Strafrecht kein Rechtsmittel gegen die Ablehnung eines Befangenheitsantrags gegen einen erkennenden Richter. Die Entscheidung des Landgerichts ist endgültig.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.