Samstag, 30. März 2019

Seth Rogen und Evan Goldberg machen nun in Cannabis – geschäftlich!

Kanadische Stoner aus Hollywood mischen mit Canopy Growth mit.


Eine Vielzahl verschiedener Persönlichkeiten aus Amerika hat sich bereits offiziell in das keimende Geschäft mit Cannabis gewagt. Snoop Dogg, Melissa Etheridge, Whoopi Goldberg, Jimmy Buffet, Gwyneth Paltrow, Susan Sarandon, Patrick Stewart und viele andere. Seit Kurzem zählen zwei langjähriger Befürworter des natürlichen Rauschmittels zu den neusten Zugängen im Cannabusiness, die ab April mit einer eigenen Marke Cannabissorten auf Kundenfang gehen wollen. Seth Rogen und Evan Goldberg machen nun in Cannabis – geschäftlich!

Der Schauspieler Seth Rogan und sein als Screenwriter beschäftigter Kumpel Evan Goldberg haben sich mithilfe des kanadischen Unternehmens Canopy Growth in die Entwicklung eigener Cannabissorten gestürzt, die nach fünf Jahren Arbeit jetzt im April das Licht der Welt erblicken sollen. Unter dem Namen Houseplant Sativa, Housplant Indica und Housplant Hybrid erscheinen drei unterschiedliche Varietäten des komischen Duos, das sich unter anderem für die Kinohits Pineapple Express, Superbad und Sausage Party verantwortlich zeichnet. Nun ist bereits die Webseite des kleinen Cannabisversorgers gestartet, dessen Anliegen es ist, die Liebe für Marihuana allen anderen Menschen ein bisschen näher zu bringen. Seth Rogan ließ es sich nicht nehmen, einige Worte über sein neues Projekt auszusprechen, die folgenden Informationsgehalt besaßen: „Housplant ist eine Leidenschaft, die wir durch unseren Drive und unser Engagement zum Leben erweckt haben. Jede Entscheidung, die wir für das Unternehmen getroffen haben, spiegelt unsere langjährige Erziehung, Erfahrung und den Respekt wider, den wir für Cannabis besitzen.“ Freund und Kollege Evan Goldberg fügte dazu an: „Wir sind stolz darauf, in Kanada, unserem Zuhause, zu beginnen. Nachdem wir uns fünf Jahre lang fleißig auf die Gründung des Unternehmens vorbereitet haben, freuen wir uns, dass wir unsere Leidenschaft für Cannabis auf diese Weise mit vielen Kanadiern teilen können.“ Man habe heimlich still und leise an den Vorbereitungen über Jahre gearbeitet und freue sich sehr, endlich alle Teile zusammengefügt zu sehen. Es sei eine besondere Zeit für den Schauspieler und seinen Freund den Drehbuchautor.

Legalem Cannabis in Kanada sei Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.