Mittwoch, 20. Juni 2018

Abgeordnetenhaus in Kanada stimmt für legales Cannabis

 

Mitte September gibt es Marihuana für Volljährige.

 

Cannabis

 

Politik ist keine einfache Sache. Auch wenn Kanadas Premierminister Justin Trudeau schon vor seinem Wahlsieg legales Cannabis für die volljährige Bevölkerung versprach, dauerte es eine ganze Zeit, bis konkrete Schritte möglich wurden. Nachdem der Gesetzesentwurf zur Legalisierung von Cannabis in Kanada vor über einer guten Woche mit kleinen Zusatzklauseln den Senat passierte, konnte nun ein weiterer Erfolg für die Legalisierung errungen werden, da eine weitere gesetzliche Hürde überwunden werden konnte. Das Abgeordnetenhaus in Kanada stimmt für legales Cannabis im Land.

 

Obwohl eigentlich der erste Juli als Starttermin für den legalen Verkauf von berauschenden Cannabisgütern vorgesehen war, ist nun durch leichte Verzögerungen der Tag des Umbruches auf Mitte September geschätzt worden. In jedem Fall hat das kanadische Abgeordnetenhaus am vergangenen Montag das auch hierzulande mit Argusaugen beobachtete Gesetz verabschiedet, das allen volljährigen Kanadiern den ludischen Konsum von Cannabis gewähren wird. 205 Jastimmen standen in der kanadischen Kongresskammer 82 Gegenstimmen gegenüber, sodass das Gesetz nun zurück zum Senat wandern darf, wo es eine erneute Bestätigung erhalten muss. Dort scheint im schlechtesten Fall nur noch eine Verzögerung der bereits von vielen finanziell beteiligten Marktteilnehmern fest eingeplanten Umsetzung möglich, sodass die Legalisierung von Cannabis in dem westlichen Industrieland unumstößlich scheint. Kommenden Montag könnte der erste G-7-Staat somit tatsächlich schon die benötigten politischen Befugnisse besitzen, um mit einer lange ersehnten Legalisierungspremiere in die Geschichte der Welt einzugehen. Der Senat in Kanada muss dafür nur ohne weitere Einwände dem bereits mehrfach gesichteten Gesetz erneut zustimmen und der Generalgouverneur Ihrer Majestät Queen Elisabeth II. daraufhin zur Unterschrift gebeten werden.

 

Ein recht weiter Weg für ein griffiges Wahlversprechen aus dem Jahr 2015.

7 Antworten auf „Abgeordnetenhaus in Kanada stimmt für legales Cannabis

  1. Fred

    Und was ist jetzt mit den kanadischen Jugendlichen ? Frau Mortler ? Verkiffen die sich jetzt “ ihre Zukunft „, wie hier befürchtet ?

    Nein, tun sie nicht. Die Jungen werden nett warten müssen bis sie 21 sind. Und bis es soweit ist, wird es immer schwieriger auf dem Schwarzmarkt einzukaufen. Kaum noch Dealer da ! Denn die werden sich dreimal überlegen, ob es sich noch lohnt, bei nachlassender Nachfrage und erhöhten Strafen verdrecktes Zeug illegal zu verkaufen.

    Simpel und einfach so eine Legalisierung. In Kanada schaut man inzwischen durch die Frontscheibe und nicht immer nur in den Rückspiegel. Und kaum zu glauben…. man sieht viel mehr !

  2. kushifix

    Ehrenmann, er macht was er gesagt hat, das nicht alles gleich sofort klar geht ist normal, aber das es gemacht wird, wie es versprochen wurde, sollte man doch loben. 🙂

  3. unbeugsam

    Ja in anderen Ländern ist das möglich.Aber im verdummenden Deutschland nicht.Und Ehrenmänner hier in Deutschland, findet man in den Entscheidenden Ämtern auch nicht.Das wird sich aber wieder ändern,ob ich es erlebe????

  4. Greenkeeper

    Das sind sehr gute Nachrichten, nicht nur für alle Legalisierungsbefürworter, sondern für alle Menschen. Mein Glückwunsch an eine Regierung, die den Mut hat, den jahrzehntelangen Irrweg der Prohibition zu verlassen, um eine neue, moderne Richtung einzuschlagen.
    Was ebenfalls Mut macht, es gibt offensichtlich noch regierende Politiker, die ihre Wahlversprechen einhalten. Das ist etwas, das wir in Deutschland auch mal wieder gebrauchen könnten.

  5. Karli

    Da kippt ein ganz großer Dominostein und weitere werden folgen.
    Es gibt Grund zur Freude: DIE LEGALISIERUNG KOMMT! UNAUFHALTBAR!

  6. Rainer Sikora

    Ich sehe immer noch eventuelle Verhinderungsoptionen.Wäre aber erfreut wenn einer mehr Legalisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.