Mittwoch, 8. Dezember 2021

CDU-Landtagsmitglied Michael Wagner gegen eine Cannabis-Legalisierung


Michael Wagner betrachtet die Cannabis-Legalisierung mit Skepsis



Der CDU-Landtagsmitglied Michael Wagner betrachtet die geplante Cannabis-Legalisierung mit Skepsis. Er äußerte sich bereits zu diesem Thema wie folgt: „In meinen Augen macht es keinen Sinn, die Tür für eine gefährliche und oft verharmloste Droge zu öffnen. In keinem Fall aber sehe ich aufgrund der Legalisierung von Cannabis die Polizei entlastet.“ Wagner ist ebenfalls besorgt über die Konsequenzen, die die Legalisierung mit sich bringen würde. Denn schon jetzt vor der Cannabis-Legalisierung sei die Polizei und der Staat mit den Auswirklungen des Cannabis-Konsums beschäftigt. Als Beispiele nannte der CDU-Landtagsmitglied Unfälle mit unschuldigen Verletzten: „Wie mag das erst mit einer Legalisierung von Cannabis werden?“, so Wagner. Laut Michael Wagners Prognose wird die Cannabis-Legalisierung zu Gesundheitsproblemen und sozialen Konflikten führen. Seiner Meinung nach wird es nicht zur erhofften Beseitigung des Schwarzmarkthandels führen.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Kommentare
Ältester
Neuster Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Harry Anslinger
Harry Anslinger
6 Monate zuvor

Ist der Papst katholisch?
Was sonst soll er denn sagen.
Viel schlimmer ist da die Tatsache, das die Distanzforderung zur AfD von Herrn März so aussieht:
Bei der Vergabe der Ausschussvorsitze im neuen Bundestag ergattert die AfD ausgerechnet die wichtigen Posten für Inneres und Gesundheit. Union und Ampel geben sich gegenseitig die Schuld.
Honi soit qui mal y pense
Nochmals für alle Ampelpolitiker : Das ganze wird noch ein harter Ritt.

Anonymous
Anonymous
6 Monate zuvor

Die Meinung der Gottseidank abgewählten Prohibitionisten kann uns allen egal sein. Was sollen Sie denn sonst kritisieren, nach über 50 Jahren Prohibition. Diese Endet mit dem heutigen Tag. Vielen Dank an alle, die die Schwarzen bei der Bundestagswahl abgewählt haben. Enjoy your Life.

Haschberg
Haschberg
6 Monate zuvor

Immer wieder die gleichen dummen und längst widerlegten Argumente aus den Reihen dieser konservativen, pseudochristlichen Hinterbänkler, zu denen der Wähler sie nun zu Recht verdammt hat.

Rainer
Rainer
6 Monate zuvor

Hier werden die typischen Probleme,die der Alkohol mit sich bringt, aufgezählt.Wenigstens damit kennt sich Michael Wagner aus.CDU und Afd werden Hindernisse und Hürden bauen,die nicht zu unterschätzende Verhinderungspolitik.Schnell wird hier nichts gehen.

buri_see_käo
buri_see_käo
6 Monate zuvor

Diesen Blödsinn hatten wir erst bei „NRW-Innenminister äußert Kritik…“; hatte „geigenzart“ dort wohlwollend als ~ „logischen Fehlschluß“ o.ä. zerlegt. Logischer Fehlschluß, könnte jedem mal passieren, bei den hervorstehenden Repräsentanten der Hinterwäldler-Sekte dürfte es sich aber um bewusst verbreiteten unlogischen Quatsch handeln. Wo kommt dieser neuerdings gehäuft publizierte Müll bloß her? In D. Ludwigs Warnbrief (erschienen Ende Juli 2020) an ihre lieben Schwarzbraunen ist dieses Item nicht enthalten, offensichtlich soll der Eindruck „allerallerneuester Erkenntnisse“ erweckt werden. Nee, nee, Haschberg, das sind KEINE Argumente, die wären sachlich begründet. Reaktionären Lemmingen muss man mit sowas (Argumente) nicht kommen, Deppen Angst & Bange machen reicht bei denen völlig aus, gern‘ gewürzt mit etwas Hetze gegen Minderheiten, schon bricht der Sturm los. WARUM können diese… Weiterlesen »

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von buri_see_kaeo
khirrowars
khirrowars
6 Monate zuvor

legalisierung wird nichts. freut euch nicht umsonst. merkel regiert weiter aus dem hintergrund. deutscheland is voll mit faschos und geldgeilen ausländern die für einen euro die seele verkaufen und dazu hutzhanf als hollandgraß 🙂

Rainer
Rainer
6 Monate zuvor

@khirrowars
Ich schließe mich Deinen Anmerkungen voll an.Merkel aus dem Hintergrund.Ich wollte auch die Aussichtslosigkeit mit der Legalisierung erwähen,nahm aber Rücksicht auf die jenigen,die voller Hoffnung sind.

Ramon Dark
Ramon Dark
6 Monate zuvor

Soll er mal versuchen, mit den gleichen Scheinargumenten seinen heiligen Alkohol zu verbieten! Besoffen wird dadurch auch nicht weniger gefahren, unschuldige Verletzte sind dabei legal oder illegal mit Sicherheit noch mehr zu finden als bei Cannabis, vor allem, wenn die Saufschlägereien miteinbezogen werden. Ein verlogener Mitleidsappell ans Bierzelt! Prost!

gein
gein
6 Monate zuvor

Wagner macht aber geile Pizza

Daniel Holler
6 Monate zuvor

.. .Damit Allah´s schöner wird – s´ alle Pflanzen der Welt legalisiert. .. . ..

heinzhenz
heinzhenz
6 Monate zuvor

Immer wieder lustig wie völlig unqualifizierte Politiker sich zu Wort zu ein Thema melden das sie in ihrer Fachkompetenz weit übertrifft. Auch hier gilt: Schuster bleib bei deinen Leisten. Aber leider scheint auch bei diesem Herren die jahrelange Lobbymast so schädigend zu Hirn gestiegen zu sein das er selbst ohne Fachkompetenz sich bei so einem Thema zu Wort meldet. Seine persönliche Meinung kann er gerne haben aber als Person des Öffentlichen Lebens sind diese vor allem von fachfremden Leuten tunlichst zu unterlassen. Ich würde diese Aussage des Herren Mal klar unter Fake News mit verweis auf Forschungsberichte und andere Länder ad Acta legen.

Substi
6 Monate zuvor

B U L L S H I T !!