Freitag, 3. September 2021

Kalifornien: Massiver Überschuss bei Cannabis-Produktion

Der amerikanische Bundesstaat produziert mehr legales Cannabis als verkauft werden kann

Drei Jahre nach der Legalisierung von Cannabis boomt das business wie nie zuvor. Die massive Produktion von Cannabis in mehr als 7000 lizensierten Farmen auf etwa 700 Hektar Land überschwemmt die dortigen Shops und Versandhäuser – das sind einerseits gute Nachrichten für Konsumenten: Bei so viel Angebot fiel der Preis drastisch. FÜr die Bauern ist dies jedoch ein gefährlicher Trend.

Der stark fluktuierende Markt und die langsam voranschreitenden Regulationen sind für die Farmer existenzgefährdend. Die schleppende Vergabe von Lizenzen für Cannabis-Shops und das neue Aufblühen des Schwarzmarktes deuten in eine ähnliche Richtung. Zudem hat sich der Preis auf dem legalen und dem Schwarzmarkt angeglichen. Das bedeutet deutliche Einbußen für die Farmer, welche Preise mindern müssen um mithalten zu können. Zieht man Steuern und die Kosten für Transport und Tests ab, bleibt einem Preis zwischen 140-200 Dollar für eine Unze (etwa 30 Gramm) nicht viel übrig.

Allem Anschein nach wird die Produktion auch in den kommenden Jahren nicht weniger. Und das obwohl noch im letzten Jahr dank aufgrund von Covid-19-Lockdowns lange Durstrecken gängig waren.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Hartzer
Hartzer
18 Tage zuvor

Mehr als 50 Cent sollte ein legales Gramm auch nicht kosten.

Der Hanffreund
Der Hanffreund
18 Tage zuvor

In Deutschland gäbe es bestimmt genug dankbare Interessenten für das überzählige Marihuana.
Es wird Zeit für ein transatlantisches Handelsabkommen, welches dies ermöglicht.

Stiller Mitleser
Stiller Mitleser
15 Tage zuvor

Schön das die in Kalifornien mehr Cannabis produzieren als benötigt Ich stelle mir öfter vor wie das hier im Lande später mal werden wird mit der Cannabis Versorgung bzw Produktion wenn die Legalisierung kommt. Nun, ich denke nicht das wie in Kalifornien auch kleine Firmen und Privatleute mit Lizenz produzieren dürfen. Man wird hier auf Konzerne setzen , der Markt wird unter den Großen aufgeteilt. Da frage ich mich dennoch wie das funktionieren soll. Denn selbst auf beim medizinischem Cannabis kam bzw kommt man kaum hinterher mit der Versorgung. Wie soll das gehen wenn mal +- 10 Millionen Bürger legal Cannabis konsumieren wollen ? Das traue ich unseren Politikern einfach nicht zu, zumindest nicht in absehbarer Zeit. E wird lange… Weiterlesen »